Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Hier klicken HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
18
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,97 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. November 2000
Ich würde sagen wenn Jemand auch nur eine CD von Ted Nugent in Erwägung ziehen würde zu kaufen, dann muß es einfach diese hier sein. Denn Ted Nugent war schon immer Live am besten (deswegen auch mal in "Intensities in 10 Cities" reinhören). Hier sind all die Klassiker bis dato (1978) vertreten, die ihn so populär gemacht haben: "Cat Scratch Fever", das von einem Monster-Riff getragene "Great White Buffalo", die ewige Hymne "Stranglehold", und "Stormtruppin`". Klar, Ted konnte zu dieser Zeit noch nicht auf all zu viele Alben zurückgreifen, da er gerade mal Zwei mit den Amboy Dukes geschrieben hatte, damals noch als völlig unbekannter Guitarrist (hiervon stammt u.a. auch der Klassiker "Great White Buffalo"), und dann 3 eigene Studio Alben, die er seine eigene nennen konnte. Die Amboy Dukes Sachen ("Call of the Wild" ect.) dürften unter seinen Fans übrigens längst rar gesuchte Scheiben sein, da sie vor einer halben Ewigkeit (Anfang der 70er) aufgenommen wurden. Der Sound dieser CD hält sich in Grenzen, aber letztendlich ist es ja das Songmaterial, das wichtig ist und dieses ist es jedenfalls. Also reinhören.
11 Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Februar 2012
Ted Nugents erstes Live-Doppel-Album *Double Live Gonzo* erschien erstmals 1978 bei CBS. Eingespielt wurde es in der Besetzung Ted Nugent, Cliff Davies, Derek St. Holmes und Rob Grange. Aufgezeichnet wurden mehrere Konzerte zwischen July und November 1977 während der Tour zur klassischen LP *Cat Scratch Fever*.

Musikalisch steppte ordentlich der Bär. Es wurden jeden Menge handverlesener Klassiker eingespielt, darunter *Wang Dang Sweet Poontang*, *Stormtroopin*, *Motor City Madhouse*, Stranglehold* oder der Überklassiker *Cat Scratch Fever* von Nugents ersten drei Solo-Alben. Die Phase mit dem Amboy Dukes decken klassische Tracks wie *Gonzo*, *Yank Me Crank Me*, *Great White Buffalo* und das 16minütige *Hibernation* ab.

Für beste Stimmung war also bereits gesorgt und die Band macht auch ordentlichen Radau, aber die Qualität der Aufzeichnung ist eher mäßig und kann den Standard von 1977/78 nicht erfüllen. So bleibt das akkustische Erlebnis leider etwas hinter der gewohnten Qualität von Ted Nugent zurück. Das Sony-Remastering läßt die Scheibe dann noch dazu unnötig weichgespült erscheinen.

FAZIT: coole Songs, in leider etwas zu schwache Qualität, Nugent hätte besseres verdient gehabt...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2012
Nachdem ich angefangen habe, mir meine Plattensammlung in Form von CD's anzueignen, war diese Doppel-Lp auch fällig. Ted Nugent ist, soweit mir bekannt, ein notorischer Waffennnarr mit starken Sympathien für die Indianer( siehe Great White Buffalo). Inwieweit er sich für sie einsetzt? Hmm keine Ahnung. Die Platte war jedenfalls damals ein Naturereignis in der Musikwelt, wobei um diese Zeit herum sowieso mehrere davon stattfanden, wie auch Journey's Captured, Whitesnakes Live in the Heart of the City, UFO's Live, Scorpion's Tokyo Tapes usw... Wer Ted Nugent von damals noch nicht kennt: Hard bis Heavy mit manchmal merkbaren Einflüssen aus dem älteren Rock'n'Roll. Aber trotzdem schweinegeil, was hier abgeht. Die Stimmung kommt super rüber, weil sowohl Bühne als auch Publikum im richtigen Verhältnis abgemischt wurden. Zu meinem Erstaunen habe ich Nuancen in den Stücken entdeckt, die mir jedenfalls so von den Platten gar nicht in Erinnerung waren. Ich bin kein HiFi-Freak, der ein Bit auf der CD ggfs. husten hört, aber in meinen Ohren klingt diese CD besser als meine Doppel-LP. Vieleicht brauche ich ja einen 100-Kilo schweren Betonblock mit einem 10000,-€ teuren Plattenspieler in einem staubfreien Vakuum, um zu erkennen, welche Qualität meine Platten wirklich haben...( Ich will nicht die Freaks verteufeln, es gibt ja wirklich bei den HiFi-Komponenten merkbare Unterschiede. Aber jeder hat ein anderes Budget und manchmal glaube ich, das da mehr Esoterik als reales Hören in den Beschreibungen steckt..)
MHO
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 1. März 2012
Ich habe ihn 1978/79 während der Tournee Live in Frankfurt gesehen. Unglaublich gut, druckvoll und einfach, tja: wild. Ein echter Madman und eine saugeile Band im Rücken hatte er damals. Das Songmaterial kommt zum größten Teil von den Alben Cat Scratch Fever und der selbstbetitelten "Ted Nugent" und wird hier grandios Live umgesetzt. Der sound ist um einiges besser, als meine CBS-Doppel-LP, hier würde ich auf jeden Fall immer wieder zur CD greifen. Das Album "Free for all" wurde komplett ausgeklammert (was ich auh nicht so schlimm finde) und Weekend Warriors kam ja erst später. Double Live Gonzo stelle ich mal zu den ganz großen Live-Rock-Platten mit Little Feat, Allman Brothers, Lynyrd Skynyrd, Peter Frampton und Grand Funk. Wer's laut mag, sollte an diesem Album nicht vorbeigehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2014
Ich habe die Double Live Gonzo mir schon damals in den 70ern als Doppel-LP gleich bei Veröffentlichung gekauft und wollte sie mir jetzt als CD zulegen. Eins der geilsten Live-Alben aller Zeiten. Ted Nugent ist eh einer der besten Axeman ever. Die Scheibe bringt die pure Power seiner Konzerte 1A rüber. Ich habe den Motorcity-Madman selbst 3x live gesehen. Grandios!!! Adrenalin pur!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. November 2000
Eins der schaerfsten Live Alben aller Zeiten! Wer Ted Nugent nur von den relativ prueden Studio LP's kennt, sollte sich Double Live Gonzo reinziehen, Ted Nugent spielt, schreit, tobt, bruellt bis zum bitteren Ende, und das ist mit Motor-City-Madhouse nicht zu ueberbieten!!Aber auch Stormtroopin, Stranglehold und natuerlich The great white buffalo kommen absolut geil rueber! Ein absolutes Muss fuer alle, die den heutigen Hip Hop Scheissdreck nicht mehr ertragen können!!
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Mai 2013
Da ich diese Doppel-CD früher auf Kassette hatte und ich einige schöne Erinnerungen damit verbinde, kann ich nur zum Kauf raten. Der Sound ist - gemessen am Alter der Aufnahme - adäquat und druckvoll, die Songs sind super ausgewählt und die Atmosphäre wird voll eingefangen. Ich würde mir die CD immer wieder kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2012
das legendäre livealbum des madmans von 1978 besticht durch seinen rauhen, knackigen und authentischen sound.
aufgenommen wurde das album auf seiner cat scratch fever-tour 1977.
die songs sind teilweise länger und improvisierter und ted nugent beweist hier soundlich, was für ein tier er auf der bühne war.
das ist purer rock n roll !
die special edition ist übrigens remastert und enthält das album auf nur einer cd, nicht wie hier angegeben auf 2.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2008
Diese CD wird immer gerne als die "beste" von Ted gelobt.
Wer in den 70ern hängengeblieben ist, das Großmauk Ted mag und wem der dumpfe Sound nichts ausmacht, möge zugreifen.

Die Klassiker "Cat Scratch fever" und "Wang Dang..." (die auf keiner Nugent Live fehlen) kommen einfach zu blass rüber und sind nicht so knackig frisch wie die Studio-Versionen.

Mir sind die "Live at Hammersmith '79" und "Full Bluntal Nugity" (2000) jedenfalls lieber.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 2012
ich kann mich noch gut erinnern als ich im zarten Alter von 16 Jahren erstmals diese LP gehört habe. Dieser Gitarrensound und diese Rohheit haben mich unheimlich beeindruckt. Am meisten haben mir damals(wie heute) die epischeren Sachen mit den ausufernden Gitarrensolis gefallen, nämlich "Stranglehold", "Motorcity Madhouse" und natürlich "Hibernation". Letztgenannter Song ist sicher einer meiner meistgehörten, diese unglaubliche Gitarrenfeedbackorgie ist einfach nur geil. Jeder der Hardrock oder ähnliches hört sollte diese CD besitzen. Einige Jahre später habe ich ihn dann auch live bewundern dürfen, nämlich 1980 auf der Loreley und 1983 in Rüsselsheim. Beim letztgenannten Konzert spielten neben ihm noch sage und schreibe 3 weitere Gitarristen in der damaligen Band.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
7,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken