Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
78
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. Juni 2000
Jeder,d er diese Hymnen nicht mit fünf Sternen versieht begeht für mich Rufmord an diesem einzigartigen Werk Oasis'. Die CD ist nicht nur in sich gut abgestimmt sondern enthält jede Menge Anspielungen auf die Geschichte des Rock, Wonderwall spiegelt die 70er Jahre wieder, Champagne Supernova ist Rockn Roll pure, Don't look back in anger vielleicht am meisten Pop aber triotzdem durch Liams Stimme eindeutig Oasis und Roll with it ist der Kracher überhaupt. Mit der Ausnahme des etwas lahmen She's Electrc, bei dem man sich zu sehr an die Beatles anlehnt ist die Platte die vielleicht beste Rock, definitv die beste Brit-Pop-Scheibe der 90er.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2001
Das Album beginnt mit einem munteren "Hello" - Wahwah und die Stimme von Liam Gallagher bilden eine unschlagbare Einheit.
"Roll with it" - die Single die gegen Blur den kürzeren gezogen hat (in diesem Fall verständlicherweise) ist ein "klassischer Rocksong".
"Wonderwall" kennt jeder - unschlagbar auch die kurz darauf erschienene Coverversion von Mike Flowers.
Bei "Don't look back in anger" - einem Song, den Noel Gallagher singt fühlt man sich schon vom Intro her an John Lennons Imagine erinnert. Ein Song der meiner Meinung nach eine ähnlich starke Ausstrahlung hat.
Balladen wie "Cast no shadow" und "Chapagne Supernova" beweisen die Kompetenz und das ungaubliche Zuhörverhalten des Songwriters Noel Gallagher - der es geschickt versteht sich bei Klassikern zu bedienen, aber nicht zu kopieren (sehr deutlich auch bei "She's electric"
Ungaubliches Album, daß auch nach dem 100sten Mal Hören noch immer Spaß macht.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Juni 2000
Ja Leute, ich kann sie nicht leiden "Oasis", die arroganten Musiker, aber ich muss sagen das Album ist genial!Es finden sich fast keine Schwächen darauf, wenn auch die 90'er der Tod des Rock waren, so waren Oasis wirklich "the best Band in the world)!Was auch in dieser Zeit nicht schwer war!Man tut sich schwer sie zu mögen, aufgrund ihres arroganten Auftretens etc..!Aber was die beiden Brüder hier geleistet haben, gehört in jede Sammlung!Ich schreibe nicht weiter- hört euch nur "Champagne Supernova" an!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2000
Dieses Album ist ein Streifzug durch die Brit Pop Geschichte. "Don't Look Back In Anger" und "She's Electric" erinnern sehr stark an die Beatles während "Wonderwall" ein Tribut an die 70er ist. Den Absoluten Höhepunkt mit "Champagne Supernova" das das Vielleicht beste Gitarren Solo aller Zeiten beinhaltet. Alles in allem ist dieses Album ein absolutes Muß für alle Rock Fans!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2003
Wer sich einmal dieses Album angehört hat möchte es besitzen, wer es einmal besitzt möchte alle Alben haben. Oasis ist eine Sucht.Wenn man sich die CD anhört kann man nicht einfach nur dasitzen und nichts tun, die Musik reist einen mit bewegt einen zum Tatendrang und das beste, man fühlt sich glücklich und erfüllt...Jeder kennt Wonderwall und dies ist ein Song welcher jedem zusagt,doch auf der CD gibt es noch mehr dieser fesselnden Songs...ich kann nur sagen kaufen und anhören,bereuen wird es keiner.OASIS ist einfach die beste Band der Welt!!!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2002
WTSMG? ist eines der besten Alben, die je rausgebracht wurde. Einzig die tacks "Hey now!" und die zweite Single "Roll with it" sind schwächere Tracks. Aber "Hello", "Wonderwall", "Don't look back in Anger", "Morning Glory" und "Champagne Supernova" zählen zu dem besten, was die band je hervorgebracht hat.
Meiner Meinung nach war es ein Fehler, den Track "Morning gloyr" nicht auch in Europa und den USA als Single zuveröffentlichen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 18. September 2008
...zerschmetterten Oasis mit diesem Album gleich mehrere Verkaufsrekorde, und da fragt man sich natürlich aus dem Abstand von mehr als einem Jahrzehnt betrachtet: ist das Ding wirklich so gut???

Die Antwort ist ja. Ist es. Weil es kaum Schwachpunkte gibt und für die vorhandenen (eventuell Hey now! und she's eclectic) würden andere Bands töten. Vom songwriting her also allererste Güte, denn es bleibt schon ein Rätsel wie man so Gassenhauer wie ,Roll With It', ,Don't Look Back In Anger', ,Champagne Supernova' und allen voran natürlich ,Wonderwall' quasi am Fließband aus dem Ärmel schütteln kann. ,Beatlesque' könnte man die Kompositionen hier nennen, aber das wäre unfair, denn Noel kopiert nicht, er halt nur die Beatles bis zum letzten Tropfen total verinnerlicht und zumindest mit diesem Album waren sie für eine gewisse Zeit tatsächlich ,the world's best band'.

Kein Ton zuviel, kein Beckenschlag zuwenig - auf die richtige Dosierung kommt's an bei den Arrangements und auch die ist perfekt. Da und dort Streicher? - ja das paßt und ist auch viel zeitloser als Synthie sounds, und auch bei den sonstigen Instrumentierungen und sounds geht man den Weg des jahrzehntelang erprobten und bewährten. Ausufernde überkandidelte Gitarrensolis? Fehlanzeige, die wären bei diesen Liedern nur unnötiger störender Ballast. Dieses Album definierte Britpop eigentlich erst in dem Sinne wie er gemeint war: Pop'n'Roll. So hey now, roll with it into a champagne supernova and don't look back in anger cause morning glory never was a wonderwall as some might say and let's cast no shadow on her cause she's eclectic!

Es war das wichtigste britische Album seit `London Calling'.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2003
das zweite album von oasis ist nicht nur das beste von den bis jetzt erschienenen 6 alben, sondern auch eins der besten der (rock-) musikgeschichte. wer sagt, er könne sich das gegröhle uber gedröhne (oder auch umgekehrt) nicht anhören, der hat meiner meinung nach eben nicht genau genug hingehört. die band hat den weg, den sie auf ihrem ersten album beschritten hat, konsequent und meisterhaft fortgeführt. nimmt man z.b. gleich die ersten beiden opener 'hello' und 'roll with it' so sind diese in sound, stimmung, melodie, gesangslage und harmonien genau richtig und passend intoniert und umgesetzt worden, mal abgesehen von den trends und sounds der 90er jahre. und wer songs wie 'wonderwall' 'don't look back in anger' oder 'champagne supernova' nicht mag, dem kann ich auch nicht weiterhelfen. das sind geniale songs (kein gegröhle oder gedröhne!) über liebe, sentimentalität und freiheit. bei neurotischen kritikern trifft hier dann wohl eher zu, daß die ohren den vorurteilen nicht standhalten konnten. da auf diesem album mit 'some might say' einer meiner absoluten oasis-favourites ist, der mich auch damals zu dieser band führte, kann ich es nur als eins der besten aller zeiten (von einer der besten bands aller zeiten ;-)) bezeichnen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juni 2005
"(What's The Story) Morning Glory?" ist ein Meisterwerk in der Musikgeschichte. Und nicht nur kommerziell war (bzw. ist) es ein Meilenstein. Mit "Wonderwall" und "Don't Look Back In Anger" liefern Oasis die beiden besten Songs der letzen 30 Jahre ab und ihr Sound ist einfach großartig. Jeden Song (bis auf 6 und 11) hätte man als Single veröffentlichen können.
Das Album geht schon beim ersten Hören direkt ins Ohr ohne je langweilig zu werden. Die Reinfolge der Titel und vorallem die Interludes (Track 6 und 11 auch "Swamp Song" genannt) sind perfekt.
Es geht klasse los mit "Hello", dann folgt die Britpop Hymne "Roll With It", als nächstes kommt mit "Wonderwall" eines der schönsten Kompositionen überhaupt. Mit "Don't Look Back In Anger" kommt gleich das nächste Highlight. Noel singt diesen Song, welcher einen genialen Refrain und ein spitzenmäßiges Gitarrensolo besitzt. Und der Song enthält viele Anspielungen auf John Lennon und das nicht nur textlich. Man vergleiche den Anfang von "Don't Look Back In Anger" und Lennon's "Imagine".
Und wer jetzt denkt, das mit "Hey Now!" jetzt eine Art "Lückenfüller" kommt der irrt gewaltig. Klasse Song, klasser Sound! Dann kommt dieser "Swamp Song" (bzw. nur ein Teil davon) ein Song ohne Gesang, nur eine halbe Minute lang und äußerst merkwürdig. Aber gerade das zeichnet das Album aus. Als nächstes folgt "Some Might Say". Ein richtiger lauter Rocksong, der sofort ins Ohr geht und gute Laune bringt. Dann singt auch in "Cast No Shadow" Noel mal wieder. Und das äußerst genial. Ein eher ruhig Song, der wunderschön ist. "She's Electirc ist dagegen wieder von Liam gesungen und ein recht popiger Song mit klasse Refrain.
Dann kommt aber "Morning Glory". Ein "Monstersong" laut, lang und klasse. So muss das Ende eines Albums sein. Doch es geht ja noch weiter mit den 2. Teil des "Swamp Songs" der einen super Übergang zu "Champagne Supernova" bildet. "Champagne Supernova" ein Song der anfangs ruhig wirkt, sich aber dann zur einer Britpop Hymne steigert und fast nicht mehr aufhören will. Ein wirklich gigantisches Ende.
"(What's The Story) Morning Glory?" ist ein absolutes Muss für Musikfans!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2000
Mit Morning Glory wurde die Band um die zwei Gallagher Brüder endgültig zu einem absoluten Top Act und das zu Recht. Diese CD ist mit Abstand die beste, die Oasis je gemacht haben. Sie überragt die anderen Long Player meiner Meinung nach deutlich. Sie enthält so großartige Songs, wie "Wonderwall", "Don't Look Back in Anger" oder "Champagne Supernova". Die übrigen Songs sind auch nicht schlecht. Bei der Musik handelt es sich um ehrliche, gradlinige, schnörkellose Rock Musik. Das kann man wohl nur von wenigen CDs der 90er Jahre behaupten und genau das macht diese CD für mich so empfehlenswert und wird sie eines Tages zu einem Klassiker werden lassen. Vom Superhit "Wonderwall" kann man dies wohl heute schon behaupten. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden