find Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
1
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

TOP 500 REZENSENTam 21. Januar 2010
Dr. Jekyll und Mr. Hyde ist ein Klassiker des Horror Genres. Die Novelle des schottischen Schriftstellers Robert Louis Stevenson (1850-1894) erschien 1886. Sie erzählt die Geschichte des Arztes Dr. Jekyll der, um sich der Gesellschaft besser anpassen zu können und tagsüber besser zu funktionieren, seinem triebhaften Ich mittels Medikamenten die Gestalt des Mr. Hyde verleiht. Aber Hyde gewinnt immer mehr die Oberhand.

Diese Geschichte ist viel mehr als nur eine Horrorgeschichte, sie ist deutlich vielschichtiger und funktioniert auf verschiedenen Ebenen. Zum einen ist da die offensichtliche Horrorgeschichte eines Arztes, der sich immer wieder in ein menschliches Monster verwandelt. Dann ist da jedoch noch die Warnung, nicht seinen Trieben nachzugeben und ihnen freien Lauf zu lassen, weil sie sonst irgendwann die Kontrolle über einen gewinnen könnten und einen so vernichten. Und nicht zuletzt auch die Warnung vor Drogenmissbrauch, denn Jekyll wird mittels Drogen zu Mr. Hyde, diese Droge (damals richtete das Opium viele Menschen zugrunde) tötet Dr. Jekyll und übrig bleibt der triebgesteuerte Mr. Hyde.
Hyde ist der Antiheld in den Jekyll sich verwandelt ganz anders als die modernen Helden, die sich in gute, strahlende Helden verwandeln, in dieser Hinsicht ist diese Geschichte deutlich kreativer als viele der heutigen Verwandlungsgeschichten.

Ein wunderbarer Klassiker, der wie gewohnt von Titania Medien sehr werksgetreu umgesetzt wurde. Alle Sprecher sind wie immer Vollprofis, keine der Rollen, nicht einmal die Nebenrollen sind mit unangenehm auffallenden Anfängern besetzt. Die akustische Umsetzung ist auch wie gewohnt sehr realistisch, sparsam und unterstützend erzählerisch eingesetzt. Leider war der letzte Track "Dr. Lanyones Bericht" mit fast 18 Minuten extrem lang, da wäre es sicherlich besser gewesen ihn in 2-3 Tracks aufzuspalten.

Auch wenn die Geschichte bekannt ist und man von vorne herein weiß wie es ausgeht, dennoch ein absoluter Hörgenuss und eine sehr gelungene Umsetzung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken