Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
64
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
64
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:14,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2017
Für jemanden wie mich, der zuvor noch keinen Tonträger Bruce Sprinsteens besaß, ist diese Live-Sammlung einfach perfekt.Nahezu alle wichtigen Stücke seiner Karriere in sehr gutem Live-Sound. Man hört und spürt, dass die E-Street-Band aus meisterhaften Musikern besteht, die Spaß an ihrem Tun haben. Vor allem das hervorragende Saxophon-Spiel sticht immer wieder hervor. Das ganze wirkt so homogen, dass man nicht merkt, dass die Live-Aufnahmen innerhalb von 10 Jahren entstanden. Man bekommt die meiste Zeit klare, authentische Rockmusik geboten, wie sie heute viel zu selten gemacht wird.
Es fällt schwer einzelne Highlights herauszusuchen, und wahrscheinlich hat hier jeder eigene Favoriten. Ein Highlight für mich aber ist "The River" mit der erzählten Geschichte, aber vor allem mit dieser sehr persönlichen und langen Ansage, in der Bruce einige düstere Aspekte seines Lebens anspricht, die einem bekannt vorkommen, wenn man wie ich die neu erschienene Autobiographie gelesen hat.
Und abgesehen davon: bei drei CDs für diesen Preis kann man eigentlich nichts verkehrt machen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2017
Seit über 20 Jahren höre ich regelmäßig diese grandiose Live Compilation, die ich noch zu Zeiten des großartigen Elektronikkaufhauses Brinkmann dort gekauft habe. Für einen zu der Zeit fast noch unanständig hohen Preis. Aber egal - kein anderer Laden der Stadt hatte es vorrätig, weil Springsteen in D noch recht wenig bekannt war. Nie wieder danach habe ich Live Aufnahmen von Springsteen in dieser Qualität gehört. Auch die von vielen gefeierte Chimes of Freedom kommt bei weitem nicht ran.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. Januar 2007
Mit diesem Live-Monsterpackage (ganze 3 randgefüllte CDs, unglaubliche 40 Songs an der Zahl!) unterstrich Mr. Bruce Springsteen bereits Mitte der 80er, welche Fülle an großartigen Songs er bis dato geschaffen hatte. Auch heute sind viele dieser Tracks unverzichtbarer, elementarer Bestandteil sämtlicher Live-Shows. Darüber hinaus bewies er mit seiner tollen E-Street-Formation im Rücken, welch begnadeter Live-Interpret er war (und immer noch IST).

Die Aufnahmen stammen - wie schon der Titel verrät - aus dem Zeitraum 1975-1985 (freilich von verschiedenen Spielorten) und sind - offenbar nicht nur für meinen Geschmack - allesamt sehr energetisch, atmosphärisch (also stimmungsvoll) und authentisch. Einzelne Highlights hierauf herauszupicken erscheint mir ehrlich gesagt fast müßig, dennoch möchte ich einige meiner persönlichen Lieblinge hierauf nicht unerwähnt lassen (Anspieltipps), wie z.B. "Fire" (das bis dahin ja gar nicht anderwertig offiziell zu haben war und erst viel später auf THE PROMISE zu hören war), "Hungry Heart" (bei dem das gut aufgelegte Publikum den ganzen ersten Teil im Alleingang singen darf), "Badlands" (was für ein fantastisch-bombastischer Livetrack!), "Because The Night" (hier trifft dasselbe wie bem zuvor genannten "Fire" zu), "Nebraska", "Born in The USA", "Seeds", "Cover Me" sowie "Born To Run" (der Dauerbrenner des Boss schlechthin) und "No Surrender".

Die Heraushebung eben genannter Titel soll aber in keinster Weise implizieren, dass die anderen Tracks hierauf nicht auch hörenswert wären. Tatsächlich ist dieses Live-Paket geradezu "vollgepfercht" von Höhepunkten.

Fazit: Springsteen-Sympathisanten kommen mit dieser Ausgabe bestimmt auf ihre Kosten und sollten sie - sofern das nicht ohnehin schon geschehen ist - deshalb unbedingt in ihre Sammlung integrieren. Sogar nicht so eingefleischte Boss-Hörer könnten (und werden) ihre Freude daran haben und womöglich den einen oder anderen Song neu für sich entdecken.

That's it. Beide Daumen hoch! Thanks Bruce. 5 STERNE. Punkt.

P.S. Es wäre meines Erachtens höchste Zeit, dass der tolle Hydepark-Abend (von 2009) - nicht nur als inoffizielle Bootleg - endlich auf Tonträger(n) veröffentlicht wird. Tut da bitte bald etwas, liebe Plattenbosse da draußen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. März 2002
Ich habe bereits 1986 die Box mit den 5 Live-LPs gekauft, später dann die 3-CD-Box! Warum? Weil es nichts Besseres in Sachen handgemachter Rockmusik gibt: 3 1/2 Stunden Livemusik vom Boss, chronologisch geordnet von den intimen Auftritten im Roxy 1975 bis zu den 4-stündigen Arena-Shows 1985. Für jeden zu Bedauernden, der noch nie ein Live-Konzert von Springsteen sehen konnte, ist diese Box ein kleiner Ersatz. Niemand schafft es besser, solche Gänsehautmomente zu erzeugen, kein Anderer kommt ehrlicher und intensiver rüber als der Boss. In der Regel klingen Livesongs schwächer als die Studioversionen, bei Springsteen ist das anders: Die Liveversionen sind noch besser als die Studioversionen. Es gibt so viele Highlights, doch einer davon ist sicherlich "Born To Run". Aber auch das von Tom Waits stammende "Jersey Girl" geht dermaßen unter die Haut. Springsteen nimmt gerade eine neue Platte auf, hoffentlich geht er auf Tour und wenn ja, geht hin, denn einen Live-Performer wie ihn wird es nie mehr geben. Ich höre auch viel modernen Rock, aber Springsteen bleibt für immer unerreicht!
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 1999
Als sie 1986 veröffentlicht wurde, sorgte Bruce Springsteens 3 CD-Box (damals noch auf 5 LPs) für einigen Wirbel. In den USA war die Box innerhalb weniger Tage ausverkauft und auch in Deutschland griffen die Käufer bereitwillig zu, was damals niemanden verwunderte. Klingt doch das, was der "Boss" zwischen 1975 und 1985 live zustande gebracht hat, auch heute noch so frisch wie damals. Sämtliche 40 Titel sind inzwischen Klassiker - wie "Hungry Heart", "Born in the USA", "Born to run" oder auch "War". Der Sound ist durchweg erstaunlich gut, was dem digitalen Remastering und Mixing zu verdanken ist; allenfalls die Übergänge fallen zuweilen etwas unangenehm ins Gewicht. Springsteen bietet hier mit seiner E-Street-Band fast dreieinhalb Stunden handgemachten, ehrlichen Rock und so ist diese Sammlung bestens dazu geeignet, die "besten Jahre" des "Boss" zu dokumentieren (ein Schnäppchen ist sie allemal!). (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
1986 erschien diese Box in einer großartigen Verpackung in LP-Größe mit einem tollen Booklet. Auf Vinyl waren das damals unfassbare 5 LPs. So etwas traut sich heute niemand mehr.
Eine einfache oder Doppel-LP (oder CD) wird Springsteen auch nicht gerecht, dauern seine Konzerte doch fast immer über 3 Stunden.
Hier bekommt man 3,5 Stunden Musik auf die Ohren mit 40 Songs.
Ich habe mir kürzlich das Boxset noch einmal auf Vinyl gekauft und seit langem wieder zu Gemüte geführt. Im Vergleich zur CD klingt das sensationell.
Die Songauswahl ist zum größten Teil gelungen. Bruce bietet hier das komplette Spektrum (tiefgründig, Party, Coverversionen, ein paar Geschichten, Rock, akustisch, teilweise auch solo mit Mundharmonika und auch ein paar Banalitäten).
Leider kommt sein Frühwerk ein wenig zu kurz. So fehlt mir z.B. Jungleland. Wer die Maxi-Single von War besitzt, wird auch die dortige Version von Incident On 57th Street vermissen. Das ist für mich die ultimative Version dieses Songs.
Die Box umfasst einen zeitlichen Rahmen von 10 Jahren. Die meisten Songs stammen aus den Jahren 80/81 und 84/85.
1986 gab es 8 Songs von Springsteen so noch nicht zu hören. Die 4 Cover-Versionen Raise Your Hands, Jersey Girl, War und This Land Is Your Land. Dazu gab es noch 4 weitere Songs die teilweise durch andere Künstler berühmt wurden (Fire, Because The Night, Seeds, Paradise By The C).
Höhepunkte gibt es hier viele. Besondere erwähnenswert ist aber die ergreifende Geschichte von Bruce und seinem Vater vor The River. Außerdem sind die 3 am Stück vorgetragenen Songs von Nebraska von unglaublicher Intensität.

Fazit:
Unbedingt kaufen, hören und staunen. Aber bitte nicht die CD im Jewelcase kaufen. Über die vergriffene Großbox im LP-Format geht nichts. Die Box in Buchform ist auch noch OK. Die kleine CD-Box ist natürlich billiger, sie sieht aber lächerlich aus und wird diesem Mammut-Projekt nicht gerecht. Für das Booklet benötigt man dort eine Lupe.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Dezember 2011
"Now young faces grow sad and old and hearts of fire grow cold
We swore blood brothers against the wind
I'm ready to grow young again
And hear your sister's voice calling us home across the open yards
Well maybe we could cut someplace of our own
With these drums and these guitars"

Wenn es eine CD-Box gibt, die mich nicht nur äußerlich, sondern oft auch innerlich begleitet, so sind es die Liveauftritte der E-Street-Band. Ich liebe die hier enthaltene Live-Version von "The River" (unbedingt hören, notfalls einzeln kaufen!) in der Springsteen vorher auch noch eine sehr bewegende autobiographische Geschichte erzählt. Der einzige Live-Song der eigentlich fehlt ist "Atlantic City" - da muss man sich entweder die Version von (Un)Plugged oder Live in New York City holen; ebenfalls beides tolle Live-CD's.

Ansonsten reicht die Palette der Lieder von den Anfängen, dem E-Street Shuffle, bis zu "Born in the USA'. Auch eher unbekannte Songs wie "War" sind echte Perlen und die tollte Version des Springsteen/Patti Smith-Songs "Because the Night"(ohne Patti Smith) durfte nicht fehlen und fehlt auch nicht.

Bleibt mir nur noch zuletzt auf ein weites Liveereignis von Springsteen zu verweisen, das echte Fans wohl aber eh schon kennen: Chimes of Freedom. Auch ein neues LiveAlbum ist ja vor nicht allzu langer Zeit erschienen. Hier eröffnet Springsteen sein Konzert mit einem genialen Song von The Clash, called: (London Calling - Live in Hyde Park

"Well now everything dies baby that's a fact
But maybe everything that dies someday comes back
Put your makeup on fix your hair up pretty
And meet me tonight in Atlantic City"
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 1999
Wer sich nur eine CD von Bruce Springsteen kaufen will oder leisten kann dem sei diese Box wärmstens ans Herz gelegt. Dies ist in punkto Aufnahme- und Darbietungsqualität nicht nur eine der besten Live Zusammenstellungen aller Zeiten, sondern auch eines der besten Box-Sets die jemals auf den Markt gebracht wurden. Die karriereumspannende Songauswahl der Highlights von 1975 bis 1985 ist mehr als nur repräsentativ, lediglich "Atlantic City" und "Dancing In The Dark" werden als zwei der stärksten Springsteen- Songs schmerzlich vermißt, ansonsten aber gibt es nichts zu meckern. Die Knaller sind alle drauf, es gibt sogar ein kleines Akkustik-Set und als Bonbon Raritäten wie "Fire", "War", "Because The Night", Guthrie's "This Land Is Your Land" und Tom Waits' "Jersey Girl" gleich mit dazu. Das Booklet ist nicht nur stilvoll bebildert sondern liefert auch alle Texte zu den in der Box enthaltenen Songs mit Angaben über Aufnahmedatum und Location. An dieser Box wird man viel Freude haben - die Investition lohnt sich allemal.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2011
Weiß nicht, was man hier noch sinnvolles ergänzen kann. Vielleicht, dass mich Mitte der 80'er, als ich diesen Karton mit den 5 Scheiben kaufte, wohl am meisten der Prolog zu "The River" fasziniert hat.
"when the army gets you, they gonna make a man outa you"....
"I failed" and he said "that's good...."
Gänsehaut pur....

Sound und Stimmung ist hier nicht mehr zu beurteilen.
Das Werk ist einfach Referenzklasse und gehört zu den 3 Scheiben, die man beim Weltuntergang retten muß.

Der Boss ist ein Live-Performer, er war es, er ist es und er wird es immer sein.
Man hört ihm die Freude einfach an....
Daher finde ich dieses Live-Werk besser, als die Studio-Fassungen.
Was ich im Übrigen normalerweise nicht tue.

Leider ist Clarence Clemons verstorben.... Er fehlt einfach...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2003
Als ich früher "Born in the USA" gehört habe, hielt ich Springsteen für einen amerikanischen Macho. Aber seit 2001 weiß ich, dass er es nicht ist. (Vorher kannte ich ihn kaum). Ich denke sogar, dass er ein sehr sensibler Mensch sein muss. Er singt über die junge Liebe (The River. Die überleitende Erzählung Springsteens auf der CD von seiner Jugendzeit, seinem Vater und seiner Bewerbung für die Army usw. ist auch hörenswert), den Generationskonflikt (Independence Day), die Freundschaft (Bobby Jean)etc. Die rockigen Stücke wie "Badlands" oder "Cadillac Ranch" sind sicher seine Stärke. Aber ich persönlich mag die Songs, in denen das unbeschreibliche Gefühl für die Familie, Partner oder Freude wunderschön und realistisch ausgedruck wird. Diese Live-Version (1975-85) hat einen besonderen Effekt. Mir kommen jedesmal die Tränen, wenn ich "Independence Day" anhöre. Springsteen singt von dem National Holiday, an dem der Sohn seinen Vater besucht. Die beiden kommen zur Einsicht, dass sie die Kluft zwischen ihnen nie überbrücken können. Es bleibt dem Sohn nur zu sagen: "Papa, go to bed, it's getting late. I'll be leaving in the morning. Now say good-bye, it's Independence Day ..." Dieses Stück ist meiner Meinung nach ein Highlight von ganzen 4 CDs, denn Springsteen singt nicht, sondern (fast) redet von dem Gefühl, das jeder kennt, aber weißt nicht richtig, wie man damit umgehen soll. Ich glaube, keiner kann eine solche Dilemma schöner und authentischer ausdrucken als Bruce Springsteen. Er ist genial und reif. Wenn er über den Abschied vom Kumpel singt, singe ich immer mit: "I wish I could talk to you, not to change your mind, but just to say I miss you Baby, good luck and good-bye, Boby Jean"---die Tränen in den Augen.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
6,49 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken