find Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:32,50 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2017
Da braucht man keine andere!
Eine tiefe Interpretation eben Giulini!
Vielleicht ist Toscanini richtiger brennender Verdi, aber das Innere Drama kommt bei Giulini schmerzlicher Interpretation noch treffender auf die CD und die Besetzung einfach gross
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. September 2013
Etwas irritiert war ich schon, als ich immer wieder hervorragendste Rezensionen über diese Aufnahme las, denn mir persönlich gefällt dieser Rigoletto nicht ganz so gut, was hauptsächlich an den Besetzungen Callas und di Stefano liegt.
Tito Gobbi, um mal positiv zu beginnen, ist vielleicht nicht der stimmschönste Rigoletto, den es auf Tonträgern gibt, aber seiner Genialität als Sängerdarsteller kann man sich auch hier nur schwer bis überhaupt nicht entziehen. Er zeichnet ein vielschichtiges Charakterportrait des Hofnarren, das immer wieder Bühnenluft zu atmen scheint; schier sensationell.
Rein technisch gibt es an Maria Callas' Gesang der Gilda nichts auszusetzen, sie rückt die Partie weg vom reinen Ziergesang ins rechte Belcantolicht. Allerdings ist mir persönlich ihre Stimme viel zu schwer für die Gilda; das geniale Mädchenportrait, das sie in ihrer Butterfly beispielsweise übermitteln kann, gelingt ihr hier nicht. Auch Giuseppe di Stefano überzeugt mich nur bedingt als Duca, stemmt er die Rolle doch im fas einheitlichen Forte. Das unterstreicht zwar den Haudrauf-Charakter der Partie, bleibt aber im Gesamtbild doch recht eindimensional; das reicht mir als Portraitzeichnung nicht aus.
Wirklich gut bis sehr gut sind die anderen Partien besetzt und auch das Orchester spielt trotz einiger Unachtsamkeiten unter der kompetenten Leistung Tullio Serafins doch inspiriert.
Für Callas-Fans ist diese Aufnahme sicherlich unverzichtbar, den einen oder anderen Hörer mag sie aber durchaus irritiert zurücklassen - meiner Idealvorstellung einer Rigolettoeinspielung entspricht sie nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. September 2002
Sorry I can't write in German, but I wanted to say what a great recording of Rigoletto this is. Lucia Popp's beautiful voice is perfect in the role of Gilda and Weikl is a fabulous and convincing Rigoletto. Aragall also has (I think) a beautiful voice and is perfect in the role of the carefree Count.
It may get off to a slighlty slow start but the duets and quartets are very well balanced and the overall impact is very fine.
I am surprised at the low price of this set. I should say that I have not listened to a full version of any other Rigoletto and it is true that very often one favours the first version of an opera that one hears. I can imagine that the Emi Callas/Gobbi set has some superior acting but in fact here Weikl injects great drama into his role. The role of Gilda requires some dramatic interpretation of course, but it's no Tosca or Lucia and is also a lot about beautiful singing.
The role of Maddalena is also well sung and I would highly recommend this bargain set.
11 Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. September 2014
dies hätte sicherlich eine der besten Rigoletto Einspielungen werden können, sehr gutes Dirigat, eine von Lucia Popp wunderbar innig gesungene Gilda, Giacomo Aragall ein hervorragender Herzog ( ich habe ihn an der Wiener Staatsoper mehrmals in dieser Rolle erlebt), auch die anderen Rollen sind sehr gut besetzt, mit Ausnahme der Titelfigur: Bernd Weikl mag ein guter Hans Sachs sein ( ich habe ihn in dieser Rolle nie gehört ), aber als Rigoletto gefällt er mir überhaupt nicht, irgendwie wirkt seine Darstellung aufgesetzt und richtig nervig und je öfter ich diese Aufnahme höre, desto mehr verstärkt sich dieser Eindruck. Wie gesagt, sehr schade, denn es gibt ja sehr wenige Aufnahmen mit Aragall, den ich immer sehr schätzte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken