Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
138
4,6 von 5 Sternen
Ride the Lightning
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,41 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 3. Oktober 2017
Die Remastered Version von Ride the Lightning ist ein Genuss. Es macht einfach Freude sich die Songs in dieser Version wieder anzuhören und den Sound zu genießen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2017
Die CD ist einfach nur geil. Ein muss für jeden Metallica Fan. Die relativ simple Karton-Hülle fand ich etwas unangemessen..aber toller Hörgenuss!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2017
Brilliantes Album. Ein Meilenstein des Thrash Metal. Geniale Riffs und Soli. Alles, was man sich von einem Metal Album wünscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Januar 2017
Ein Remix von Ride the Lightning für 5,29€? Das musste ich hören - also sofort bestellt!
Das Album kam - zu meiner Überraschung - in einer Klapp-Papphülle. Daher also der Preis. Zunächst war ich etwas enttäuscht, mittlerweile finde ich es aber cool, da man es dekorativ sehr gut hinstellen kann.

Nun zum Wesentlichem - dem Sound! Eins vorweg: Hätte ich nicht gewusst, dass es sich um ein Remix handelt, wären mir definitiv keine Unterschiede aufgefallen. Nach "Fight Fire with Fire", "Ride the Lightning" und "For Whom the Bell Tolls" war ich mir nicht ganz sicher, ob sich tatsächlich was verändert hat, ich hatte das Gefühl, dass die Songs etwas mehr Druck hatten, also die Originale. An der Stelle muss ich sagen, dass ich die beiden ersten Songs nie sonderlich intensiv gehört hab. Bei "Fade to Black" dachte ich erstmals, dass sich der Sound doch verändert hat - vor allem das Intro klang etwas differenzierter und der Sound insgesamt etwas aufgeräumter. Und genau hier liegt mmn. auch der Unterschied zum Original. Alles klingt insgesamt etwas klarer, als im Original. Außerdem finde ich, dass der Bass etwas präsenter ist.
Ich gebe 5 Sterne, da ich das Album hier für mich neu entdeckt hab. Ich hatte RTL lange aus den Augen verloren und jetzt läuft das Album wieder in Dauerschleife. Speziell für den Remix muss man das Album sicher nicht kaufen, aber für Metallica Die-Hards finde ich es schoon lohnenswert - allein für die Vollständigkeit der Sammlung schon.
Ich habe den Kauf definitiv nicht bereut.
review image
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2017
Habe dieses Album auf Vinyl von damals. Jetzt habe ich mir auch die CD Version zugelegt. Alles Bestens. Genial. Old Metallica at its best.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2017
Ein Metallmeilenstein und absoluter Klassiker! Dieses Album sollte im Regal von jedem Metallhead stehen. Anspieltipps: 'Ride The Lightning', 'For Whom The Bell Tolls' und 'Creeping Death'.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2017
Für mich eines der besten Metal Alben, das ist noch Musik. Hier steckt richtig Power drin. Ein muss für jede Sammlung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Oktober 2015
Im Juli 1984 erschien das 2. Studioalbum von Metallica aus den U.S.A.. "Ride The Lightning" wurde wieder eingespielt von James Hetfield, Kirk Hammett, Cliff Burton und Lars Ulrich. Produziert wurde das Album von Metallica und Flemming Rasmussen (u.a. Rainbow, Morbid Angel und Blind Guardian). Alle vier Bandmitglieder beteiligten sich am Songwriting.

"Ride the Lightning" macht da weiter, wo der Vorgänger "Kill `em All" (1983) aufgehört hat. Metallica spielen hier allerbesten Thrash Metal. "Ride the Lightning" ist sogar noch ein wenig stärker als das Debüt. Die erste Seite der damaligen LP ist schlichtweg genial! Die Titel `Fight fire with fire` und `Ride the lightning` sind Hochgeschwindigkeitsgranaten. `For whom the bell tolls` ist im mittleren Thempo gehalten und bis heute ein Bandklassiker. `Fade to black` ist eine geile Powerballade. Die 2. Seite der damaligen LP hat mit `Creeping death` ebenfalls einen unsterblichen Bandklassiker am Start. Und `The call of Ktulu` ist ein Kracher von einem Instrumental. Nur `Trapped under ice` und `Escape` fallen ein wenig ab und sind `nur` gut. "Ride..." ist sehr schnell, es gibt aber auch Titel im Midtempo und die erste Ballade der Band. Auch auf starke Melodien muss der geneigte Hörer nicht verzichten.

Mit dem besprochenen Album konnten Metallica ihre Vormachtstellung weiter ausbauen. Für die nächsten Jahre sind sie die Thrash Band Nr. 1 weltweit. Der Nachfolger "Master of Puppets" ist übrigens genauso stark. Natürlich 5 Sterne für "Ride", bei 2 Tracks erhält übrigens noch Dave Mustaine Songwriting Credits.
44 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 21. Oktober 2017
"Ride the Lightning" ist das zweite Studioalbum der Speed- und Thrash-Metaller von METALLICA und erschien ein Jahr nach deren sensationellen Debütalbum "Kill 'em all".
Mit diesem Album knüpften sie nahtlos an den Vorgänger an, die Songs sind wieder gewohnt hart und werden größtenteils in einer mörderischen Geschwindigkeit gespielt. Was mich schon immer an der Musik von METALLICA fasziniert, sind die messerscharfen Gitarrenriffs, die trotz dieser rasanten Geschwindigkeit in einer unglaublichen Präzision gespielt werden.
Auch die Songs sind wieder unheimlich melodisch, sowie mit außergewöhnlich mitreißenden und einprägsamen Refrains ausgestattet. Ich finde, dass man eine deutliche Weiterentwicklung erkennen kann, das Songwriting war noch ausgefeilter und abwechslungsreicher als auf dem Vorgänger. Diese Weiterentwicklung kann man auch daran erkennen, dass bei Songs wie beispielsweise "Fade to Black" und "For whom the Bell tolls" das Tempo immer wieder verschleppt wird, dadurch wirken die Songs einfach viel besser und die musikalische Klasse von METALLICA wird überdeutlich.

"Ride the Lightning" trägt auch die Handschrift von CLIFF BURTON, der sich bei diesem Album erstmals am Songwriting beteiligen konnte, bei "Kill 'em all" stieß er erst zur Band als die meisten Songs schon geschrieben waren. BURTON hatte eine klassische Ausbildung und diese schlug beim Songwriting immer wieder durch, beste Beispiele sind die Intros zu "Fight Fire with Fire" und "Fade to Black", oder das Instrumentalstück "Call of Ktulu".

LARS ULRICH sagte 1992 in einem Interview folgendes dazu:
„Cliff wies mir und James den Weg zu einem völlig neuen musikalischen Horizont von Harmonien und Melodien. Die ganze Art und Weise, wie James und ich zusammen die Songs geschrieben haben, wurde geformt, als Cliff noch in der Band war, und hatte sehr viel mit Cliffs musikalischen Beiträgen zu tun.“

Wie auch der Vorgänger zählt "Ride the Lightning" heute zu den Kultalben und war wegweisend für den Speed- und Thrash-Metal, ohne Frage! METALLLICA haben mit ihrem zweiten Studioalbum einen unvergesslichen Klassiker geschaffen, zwar sind sie nicht mehr so wild und ungestüm wie auf ihrem Debütalbum, trotzdem waren sie damals das Nonplusultra in Sachen Hochgeschwindigkeit. Kaum eine Band spielte diese messerscharfen Gitarrenriffs in dieser Geschwindigkeit so präzise wie die Kalifornier, auf "Ride the Lightning" wird das noch deutlicher als auf dem Vorgänger.

Ich würde dieses Album als eine weitere "Sternstunde" des Metal bezeichnen, ein weiteres "Meisterwerk" aus dem Hause METALLICA und als den zweiten Klassiker in Folge!
Anspieltipps verbieten sich hier, jeder Song ist eine Granate, ein Klassiker für sich und unbedingt hörenswert. Ich habe keine Ahnung wie oft ich dieses Album in meinem Leben schon gehört habe, gelangweilt habe ich mich aber noch keine Sekunde dabei!
"Ride the Lightning" gehört in jede anständige Sammlung, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass es jemanden gibt, der sich dem Metal verschrieben hat und dieses Album nicht wenigstens kennt!

Mein Fazit: "Kill 'em all" ist definitiv mein Lieblingsalbum von METALLICA, und wird es auch immer bleiben, aber objektiv betrachtet, steht "Ride the Lightning" diesem in nichts nach. Im Gegenteil, "Ride the Lightning" stellt definitiv eine musikalische und kompositorische Steigerung zum Debütalbum dar, hat allerdings auch weniger Ecken und Kanten, es ist sehr viel professioneller und nicht ganz so "wütend" wie der Vorgänger.
Das es ein wegeweisendes Kultalbum ist, dürfte wohl unbestritten sein, dass es in jede anständige Sammlung gehört auch. Ich liebe dieses Album und würde es jedem Metaller unbedingt ans Herz legen - wer "Ride the Lightning" nicht kennt, der hat wirklich was verpasst.

Meine Bewertung: 10 von 10 Punkten.
review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2015
Ein Klassiker für Freunde von Trash-Metal. Eine schon ältere CD von Metallica aber immer noch echt geil. Klasse hochkarätige Musik, gefällt mir gut.
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Metallica
7,97 €
Reload
7,97 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken