flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
17
No Protection
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 30. März 2017
Just love all the Massive Attack albums just so different and wonderful sounds from all directions. Really a good album to test your Hi Fi equipment speakers- headphones- cartridge/stylus- Phono Stage-Tubes Amps.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. August 2007
Ich bin nun wirklich langjähriger MA-Fan, und habe nichts an "experimenteller Musik" auszusetzen. Aber Experimentieren ist etwas anderes als Rumprobieren. Und was einem hier als "Musik" mit möchtegern-geklautem "Doom-Cover" angedreht wird, ist wirklich nicht mehr als akustische Diarrhoe, die ich grad auch noch selber am Mischpult hingekriegt hätte. Einfallslos, laut, geradlinig und ohne Tiefgang. Die einzelnen Effekte sind mehr zufällig als logisch in den von massive vorgegebenen Klangteppich eingestreut und tun ihr bestes, dessen großartige Wirkung weitestmöglich zu vernichten. Langweilig!
Keine Homage an, sondern eine Schande für Massive attack.
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|11 Kommentar|Missbrauch melden
am 12. April 2008
MA haben sich selbst übertroffen ! Obwohl das Cover eher wild aussieht , ist der Sound chillig , gut zum Entspannen oder als Hintergrundmusik . Allerdings haben MA etwas zurückgelassen : den Trip-Hop ! Im Vergleich zu den Vorgängern "Blue lines" ( komplett in Trip-Hop ) und "Protection" ( ein Mix aus Trip-Hop und Chill-out-Musik ) ist dieses Album viel erwachsener . Jeder Track enthält einen Bruchteil aus einem Song von "Protection" . Ein geniales Album ! Meine Favoriten sind "Trinity Dub" und "Radiation ruling the nation" . Ein klasse Album , auf dem so gut wie gar nicht gesungen wird . Alle MA-Fans und Leute , die eher atwas ruhigere Musik hören , sollten sich dieses Album kaufen !
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. Juli 2003
Diese Remix-Version von "Protection" des MAD PROFESSOR taucht die geliebten Songs in eine Atmosphäre aus dunklem, abgedrehten Dub. Das funktioniert ganz gut, ist ungewohnt, aber interessant und durchaus gelungen. Was leider etwas enttäuscht ist die relative Ideenarmut des MAD PROFESSOR, der immer und immer wieder die selben elektronischen Stilmittel anwendet und damit der enormen Vielschichtigkeit des Originalalbums nicht gerecht wird.
Trotzdem: besser als manch andere Scheiben auf dem Elektronikmarkt. 3 1/2 Sterne.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2009
Gute Musik gibt es zwar zuhauf, aber ich möchte dennoch behaupten, dass es sich bei diesem Remix-Album um einen wahren Geniestreich handelt. Anfangs mag dieses "besondere Etwas" dieser Scheibe noch nicht so hervorstechen, jedoch habe ich mit der Zeit feststellen müssen, dass sie selbst nach zehn Jahren immer noch in regelmäßigen Abständen den Weg in meinen CD-Schacht findet. Die Musik ist nicht nur zeitlos, sondern auch sehr schlüssig und feinfühlig bearbeitet. Es gibt wenige Alben, die es schaffen, eine besondere, noch nicht dagewesene Stimmung zu kreieren - dieses gehört meiner Meinung nach aber zweifellos dazu. Es überzeugt von Anfang bis Ende und besitzt keine schwachen Momente - es eignet sich daher exzellent für den Aufmerksamen hörer, der sich gerne in aller Ruhe von einem sehr einzigartigen Gesamtkunstwerk berieseln lässt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. März 2001
Ich liebe das Orginal-Album "Protection". Da man durch die Medien von Dub im allgemeinen (leider) verschont wird klingt die Überarbeitung von Mad Professor teilweise sehr erschreckend. Bei dem normalerweise ruhigen MA tracks ertönen plötzlich laute übersteuerte Rückkopplungen vereinzelte Beateinwürfe und allerlei andere seltsame Phänomene. Aber wenn man den ersten Schreck überwunden hat ist diese Cd ein echter Hochgenuss. Dennoch gefällt mir das Orginal etwas besser
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 30. November 2003
Wer hier Beats aus den 80ern hört, der hat entweder nicht richtig hingehört oder kennt das Original nicht, welches bekanntlich der heißeste Sch... des Jahres 1994 war. Denn ich finde hier nicht einen einzigen Ton, der nicht schon auf dem Original vorhanden ist. Diese Töne sind allerdings vom Mad Prof völlig zerfetzt und verfremdet worden. MP fragmentiert die Originalklänge in teilweise zusammenhanglose Fetzen, setzt diese wieder neu zusammen, legt darüber Verzerrungen, Rückkopplungen, Echo- und Hall-Effekte, Overdubs, schiebt auch einfach mal den Lautstärkeregler vor und wieder zurück, und das alles in gewaltigen Dosen. Wer diese Methode infantil und billig nennt, hat vollkommen recht, und manch Die-Hard-Fan von Massive Attack wird das als Sakrileg empfinden. Aber, was von vielen überhört wird, und hier fängt die Kunst an: MP setzt seine Soundeffekte ganz gezielt nach kompositorischen Prinzipien. Eine ganz außergewöhnliche Vorgehensweise, in der unendlich viel mehr Akribie steckt als darin, einfach nur andere Beats unter die Lieder zu legen, wie es leider allzu oft passiert. Wer mit offenen Ohren an dieses Album herangeht, wird erkennen, daß hier jedes dieser scheinbar aus dem Zusammenhang gerissenen und verhunzten Tonfragmente wieder genau so, wie es sein soll, an seinem rechten Platz sitzt und welch einzigartigen Hörgenuß es bietet.
13 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. April 2003
Der Mad Professor mixt hier das genial Protection Album von Massive Attack zu einer wabernden Masse puren Dubs. Idealerweise genießt man dieses Werk mit den entsprechenden Rauchwaren und zerfließt irgendwann zwischen Bässen und Sphärenklängen. Die Zielgruppe ist damit klar definiert, aber auch neugierige nicht Dubber können mal reinschnuppern! Es lohnt sich!
9 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. Februar 2006
...sollte man sich manchmal vielleicht zurückhalten. Die Ausdrücke pubertierender Möchtegern-DJ und "schlecht" haben ungefähr soviel mit dem Mad Professor zu tun wie Dieter Bohlen mit guter Musik. Mad Professor ist und war einer der bekanntesten, einflussreichsten und kreativsten Produzenten des Dub. Seine Remix von Massive Attacks ohnehin schon guten Albums Protection ist ein absoluter Meilenstein des Dub. Also nicht von anderen Rezessionen abschrecken lassen, sondern kaufen und geniessen...
6 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 4. August 2001
gibt dem electro trip hop eine neue dimension. phette bässe und ein bisschen afro stimmung machen eine dope (dub) session aus der cd von massive attack. grossartig
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Mezzanine
6,99 €
Protection
6,99 €
100th Window
6,99 €
Collected
6,99 €
Heligoland
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken