Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
71
4,8 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Greatest Hits von Künstlern mit so vielen starken Alben und Songs wie bei Bruce Springsteen werden es nie allen recht machen können. Bis auf Metallica fällt mir spontan keine erfolgreiche Band ein, die sich der Greatest Hits Maschinerie verweigert hätte. Sowas ist auch zu verlockend, als Weihnachtsgeschenk etwa. Oder für diejenigen, die für wenig Geld das Werk ein Künstlers kennenlernen wollen.
Springsteens Greatest Hits gehören zu der Sorte Best-of Alben, die sich auch langjährige Fans ohne das Gefühl abgezockt zu werden, kaufen können, denn die vier letzten Stücke dieser Sammlung von 18 Songs, gibt es nur auf dieser CD. Und besonders Secret Garden und Blood Brothers sind sehr gelungene Stücke!
Das Cover erinnert an Springsteens kommerziell erfolgreichstes Album: Born in the U.S.A, von dem es vier Lieder auf diese Scheibe geschafft haben.
Das Booklet ist mustergültig: Lyrics, Linernotes und Fotos - so sollte es immer sein!
Von Born to Run (1974) bis Human Touch und Lucky Town (1992) sind hier die ganz grossen Kracher vertreten. Die Phase davor und ab The Ghost of Tom Jones fehlt, es wird also nicht die letzte Greatest Hits gewesen sein...
Bruce Springsteen ist einer der ganz grossen Geschichtenerzähler und Songwriter des 20. Jahrhunderts und Songs wie Hungry Heart, Dancing in the dark und Badlands machen schlicht und ergreifend Spass!
"it ain't no sin to be glad your're alive"
(Badlands)

Anspieltipps: Atlantic city, Streets of Philadelphia, Hungry heart
55 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2000
Bruce Springsteen gehört in jeden Plattenschrank. Und wer sich nicht einzelne Alben holen will, sollte sich sofort diese "Greatest Hits" holen. Auf der Platte ist alles vertreten um sich ein gutes Bild von Springsteens Karriere zu machen. Ich höre mir die Platte immer wieder an, weil wirklich alle Lieder Ohrwurm Qualitäten haben und fast jeder ein Klassiker ist. Entweder der erste große Erfolg " Born to Run" oder spätere Hits wie "Human Touch", man merkt in jedem Lied, das der "Boss" sein Geschäft perfekt versteht. Höhepunkte gibt es viele, zum Beispiel das oft missverstandene "Born in the USA" in dem Springsteen sich mit Heimkehrern aus dem Vietnam Krieg auseinandersetzt die es nicht schaffen sich in die Gesellschaft einzugliedern. Und in solchen Momenten erreicht Springsteens Musik wirklich zeitlose Qualität. Er schafft es dann wie kein anderer gute Rock Musik mit anspruchsvollen Texten zu verbinden. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Das 95er Album "Greatest Hits" ist in vielerlei Hinsicht absolut typisch und so charakteristisch für Springsteen, dass sich allein anhand dieser Platte das inzwischen vier Jahrzehnte anhaltende Phänomen "The Boss" begreifen lässt.
Er ist schnörkellos, aufrichtig, direkt und gibt nicht mehr vor, als wirklich ist, aber auch nicht weniger, als er verspricht - all das eben nicht nur in den Songs, sondern auch drumherum.

Ganze 22 Jahre war Springsteen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung schon ein Album-Künstler mit Hang zu endlosen Welttourneen und lieferte spätestens seit 1975 regelmäßig Songs ab, die Hits wurden die scheinbar jeder kennt, egal ob er ihn nun sonderlich mag oder nicht. Dennoch war dies sein erstes Best of Album! Kein anderer Künstler in dieser obersten Liga ließ sich damit soviel Zeit, selbst Bob Dylan oder Neil Young nicht, von Elton John und Rod Stewart ganz zu schweigen!

Springsteen hält nicht viel davon ständig alte Songs wie Perlen an einer Kette aufzureihen und sie pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in den Markt zu werfen. Und da wäre der zweite typische Punkt, denn es geschah auch nicht zu Weihnachten, "Greatest Hits" erschien Ende Februar 1995.

Das nächste Charakteristikum ist, "Greatest Hits" steht drauf und die größten Hits (Titel 1-14) sind auch tatsächlich drauf. Nach einer schon über zwanzig Jahre andauernden unglaublich erfolgreichen Karriere, hätte man das Ganze auch bequem auf Doppel-Album Länge strecken können, gewiß auch ohne sich dabei schlechter Songs bedienen zu müssen, aber die größten Hits waren nun mal diese und da wird bei Springsteen eben nichts dazwischen geschummelt und nachträglich zum Hit erklärt.

Für Fans aber, die eh schon alle Alben haben, wurde die Platte letztlich deshalb groß, weil mit "Greates Hits" ziemlich genau drei Jahre nach den Alben "Human touch" und "Lucky town" (beide Vö:03/1992), überhaupt endlich wieder ein neues Album, wenn auch nur ein halbes, vom Boss erschien.
Denn die Titel 15-18 sind eigens für dieses Album entstanden und mit der E-Street-Band, die ja auf den letzten beiden Werken und der Tour'92/'93 beurlaubt war, aufgenommen worden. Nimmt man Titel 14, das großartige "Streets of Philadelphia" noch hinzu, was zwar schon 1994 als Sountrack-Single erschien, aber auf keinem anderen Springsteen Album bis dato enthalten war, kommt man auf fünf neue Songs mit gut 21 Minuten Spielzeit, die "Greatest Hits" beinahe zu einem regulären Studio-Album werden lassen.

In jedem Falle unverzichtbar, denn jeder der fünf Songs ist Springsteen at his best. "Streets of Philadelphia" steht für sich, kennt jeder und ist der Referenz-Song, um die Behauptung zu entkräften, ein guter Song müsse komplizierte Läufe in der Komposition aufweisen. Gerade die Einfachheit, die Transparenz, verleihen dieser Nummer eine sagenhafte Größe. Für "Secret garden" gilt selbiges. "Blood brothers" ist laid back gespielt, wird im verlauf dynamischer und ist ein typischer Springsteen-Storytelling-Song. Typisch heißt in dem Zusammenhag nicht weniger als genial. Ebenso "Hard land", etwas roher, knackender, E-Street-Band eben.
Das Überstück unter den neuen ist aber "Murder incorporated". Im direkten Vergleich dazu wirkt "Born in the USA" wie eine Kuschelrockballade. Springsteen brüllt sich die Stimmbänder aus dem Hals und lässt zu einer wummernden Band im Rücken der Wut ungebremsten Freilauf - einfach nur großartig, eine der besten Springsteen-Nummern aller Zeiten!

Fazit: Best of Käufer glücklich, weil sie 14 wirklich große Hits bekommen die Springsteen bis 1995 perfekt repräsentieren. Fans ebenfalls glücklich, weil sie nicht nur ein obligatorisch neuen Song auf der Kopplung finden, sondern gleich fünf, noch dazu selbst für Springsteen überdurchschnittlich grandiose. Also zweimal fünf Sterne!
77 Kommentare| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2016
Ich bin kein ausgesprochener Fan von Bruce.... aber jeden Titel den ich von ihm kenne, der ist auf dieser Scheibe drauf!

Ein großartiger und vielseitiger Musiker, warum habe ich nicht schon eher mal was von ihm gekauft? Keine Ahnung.....

Nun habe ich mich richtig entschieden und die Scheibe gehört zu meiner Sammlung und ist schon oft gelaufen.

Die Qualität ist 1a und ich kann den Silberling nur weiter empfehlen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2011
für zwischendurch, wenn man Sehnsucht nach Springsteen verspürt, aber keine Zeit hat die einzelnen Alben anzuhören, denen diese Titel hier entnommen wurden.
Natürlich sind 18 tracks nur ein snack aus dem gewaltigen Repertoire des zu Recht gefeierten heartland-heros.
Die angebotene Auswahl ist gelungen, Rocker und Balladen wechseln ab, der Auftakt kommt mit - BORN TO RUN -, einer DER milestones aus Springsteens Schaffen im promised land.

Das booklet ist auch wieder sehr ansprechend, mit allen songtexten und Photos vom boss und den E-Streetern, stilgemäss vor amerikanischen Symbolen.

Die interessantesten - best of s - gibt es natürlich bei den fans selbst, die sich schon längst eine eigene
individuelle anthology aus allen Springsteen-Alben zusammengestellt haben.
Für Einsteiger ist diese Cd bestens geeignet, um zu der Überzeugung zu kommen, dass Bruce Springsteen mindestens
tougher than the rest ist...
44 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2016
Ein guter Querschnitt durch die Werke von Bruce Springsteen.
Empfehlenswert für echte Fans und die, die es schon immer werden wollten. :-)
Habe deshalb die Scheibe meiner Frau unter den Weihnachtsbaum gelegt.
War ein voller Erfolg, 5 Stars! ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Oktober 2015
Die Songs dieses Best-Of-Albums sind über jeden Zweifel erhaben, obwohl mir persönlich "Tougher than the Rest" fehlt.
Da das MP3-Album allerdings ausschließlich "clean"-Versionen enthält, wird der Hörgenuss ein wenig getrübt, weil die Songs etwas ZU "clean" klingen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2016
Ich hatte Bruce Springsteen nie wirklich als Sänger wahrgenommen, doch nach etlichem Erzählen von Bekannten sollte er gute Musik machen und das weckte mein Interesse.

Ich dachte, eine Greatist Hits sollte mich überzeugen und ... das hat sie!!
Eine klasse Sammlung von bekannten Bruce Springsteen-Songs. Mit seiner Stimme und seinem eigenen Sing-Stil verzauberte er meine Ohren.
Diese Lieder gehen ins Blut.

5 Sterne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 12. Dezember 2011
"You can't start a fire
you can't start a fire without a spark
This gun's for hire
even if we're just dancing in the dark"

"Springsteen ist so etwas wie ein dichtender Automechaniker. Wenn ich ihn höre habe ich Dunst in regennassen Gassen vor Augen; Liebende, die sich an den Händen halten; Glanz in seinen Augen und Dreck unter seinen Fingernägeln."
Aus: Prozac Nation

Springsteen, dieser Name steht für vielerlei Arten ehrlicher Musik. Für mich zumindest ist es das, was mich immer wieder zu Springsteen hinzieht: Die Tatsache, dass er sich (frei nach dem Biermannzitat) "immer treu blieb, indem er sich änderte" von Album zu Album und trotzdem nie seine eigene Stimme verlor und nie eine wirklich schlechte Platte gemacht hat (Okay: Human Touch & Lucky Town gehören auch nicht zu meinen Lieblings-CD's, aber sie haben auch ihre guten Tracks.)

Obwohl das erste erfolgreiche Springsteenalbum bereits 1975 (Born to Run) erschien, dauerte es 20 Jahre, bis die erste Best-of-Collection erschien - in Springsteens Fall wurde sie "Greatest Hits" getauft.
In der Tat sind es dann auch "nur" die größten oder großartigsten Hits. Denn eine Zusammenstellung der besten würde mehr aus The River enthalten, mehr aus Born to Run oder auch Nebraska; sie würde insgesamt mehr Raum einnehmen als eine CD. Immer noch finde ich es schade, dass die melancholische und poetische Seite an Springsteen hier zurückgesteckt wurde.

Aber trotzdem: Dieses Album hat mir mehr als einmal die Nacht oder die Stimmung gerettet. Danke Springsteen - you're the Boss.

Zuletzt also: Ein Schuss Melancholie:

I had a job, I had a girl
I had something going mister in this world
I got laid off down at the lumber yard
Our love went bad, times got hard
Now I work down at the carwash
Where all it ever does is rain
Don't you feel like you're a rider on a downbound train
22 Kommentare| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2014
Wer Kinder hat, kann verstehen dass ich sehr traurig war, als wir diese tolle CD mit Wachsmalstiften verschönert worden ist! Da war es an der Zeit, sich diese CD noch einmal zu kaufen! Lieferung und Verpackung waren wie immer o.k.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
5,99 €
6,66 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken