Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:54,59 €+ 3,00 € Versandkosten


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. April 2006
Hi. Obwohl ich erst 18 Jahre alt, könnte ich mich jeden Tag von Ash Ra Tempel verzaubern lassen. Damit will ich sagen, dass Leute in meinem Alter einen oft wechselnden Musikgeschmack haben, was meist durch die Musikindustrie und der Gesesllschaft beeinflusst wird. Auch spielt der Gruppenzwang eine große Rolle. Ash Ra Tempel ist jedoch Musik für die Ewigkeit, ich erinner mich gern an die Geschichten meines Vaters, wenn er erzählt, dass seine Eltern früher immer gesagt haben, dass diese Musik, egal ob Ashra, The Doors, Black Sabbath, Deep Purple, etc. in 2-3 Jahren keiner mehr kennt. Ich bin froh, dass sie da kein Recht behielten. Aber ich persönlich kann Ashra nur alleine hören, eine 2-te Person, dabei empfehle ich vorallem jungen Hören im meinem ALter alleine zu hören, stört oft die Musik bzw. bringt einem aus diesem "ausklinkenden Gefühl". Deswegen Ashra allein und neue Welten erkunden. Also schonmal vielen Dank an alle die diese Rezesion gelesen haben und einen noch größeren Dank, an die die darauf antworten. Leider hab ich im Inet noch kein Ash Ra Tempel Forum oder so gefunden um dort andere Meinungen zu hören.
0Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juli 2002
Lange ehe Brian Eno vom Paradiesvogel Roxy Music's zum Soundtüftler Frippscher Art wurde, haben Ash Ra Tempel Ambient-Music gemacht, wohl ohne zu wissen, was das sein soll. Musik, minimalistisch und elektronisch, die zum Meditieren einlädt, zum Fließenlassen der oder zum Loslassen von den Gedanken animiert und mit weiten Spannungsbögen dem Hörer Zeit und Raum, Augenblicke ins Nirvana zu tun. Wahrscheinlich ein Produkt anhaltenden Drogenkonsums und doch gerade heute, wo Ambient-Music den Einkauf im Supermarkt begleitet (würg!), aktuell wie eh und je.
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2012
Lange ehe Brian Eno vom Paradiesvogel Roxy Music's zum Soundtüftler Frippscher Art wurde, haben Ash Ra Tempel Ambient-Music gemacht, wohl ohne zu wissen, was das sein soll. Musik, minimalistisch und elektronisch, die zum Meditieren einlädt, zum Fließenlassen der oder zum Loslassen der Gedanken animiert und mit weiten Spannungsbögen dem Hörer Zeit und Raum gibt, Augenblicke ins Nirvana zu tun. Damals wahrscheinlich ein Produkt begleitet von anhaltendem Drogenkonsum und doch gerade heute, wo Ambient-Music den Einkauf im Supermarkt begleitet (...and all the hippies work for IBM), aktuell wie eh und je. Ich bin froh, meine vom Sound her doch eher mäßige CD französischer Herkunft endlich durch ein Remastering auf der Höhe der Zeit ersetzen zu können.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. November 2010
Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen. Zu zweit kann man das Album schwerer anhören, damals habe ich es mit einem 20 Jahre älteren Hippie getan der mir noch 100 andere Platten empfohlen hat die ich noch immer höre(tagomago von can, Yeti von A. Düül, Depature von hoenig und white noise) und das war ok.
Zeitlose Musik für mich, noch mehr Schwingungen als auf der Traummaschine(die ist natürlich auch gut)und irgendwie klingt die zweite Seite wie das AUfwachen auf einem anderen Planeten.
Jedem zu empfehlen der Tangerin dream, Gong, Amon Düül und Klaus Schulze mag.

Ich habe die ganzen Scheiben damals noch für wenig Geld auf Platte bekommen, man sieht heute an den Preisen wie wetvoll die Scheiben sind.
Ashra Temple traummaschine und schwingungen haben heute schon den achtfachen Wert bei amazon.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2013
Es ist schon erstaunlich, bei soviel Kopien anglo-amerikanischer Musik, wieviel innovatives trotzdem aus Deutschland kam und was für ein Einfluss heute noch besteht.
AshRaTempel waren so ein Fall. Immerhin mit ihrem Drummer Klaus Schulze (vorher /währenddessen auch bei Tangerine Dream aktiv) gilt als Godfather des Trance, Manuel Göttsching, der Gitarris als Vorläufer des Ambient. Der Basser Hartmut Enke meiner Meinung nach gilt als - verschollen?
Unter Hinzunahme diverser Substanzen und Elektronik schufen sie nur mit Gitarre, Bass und Schlagzeug einen neuen Sound. Gut, Guru Guru waren auch nicht anders besetzt, aber deren Sound war ganz ein anderer.

Viel verkauft haben wohl beide nicht. Erstens galt, vor allem bei solchen Bands aus Deutschland, der Prophet im eigenen Land nicht viel, der Umweg, vor allem über England und John Peel, musste her.

Und die Genugtuung kam für die meisten dieser Bands ja auch erst teilweise lange nach deren Ende.
Dafür bleiben sie aber wohl immer in den Erinnerungen erhalten. Die anderen, die nur nachmachen, verschwinden in Vergessenheit.

Reinhören und sich freuen an wirklich innovativer Musik, die auch ohne verbotene Substanzen funktioniert. Wenn man sich darauf einlassen will...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2013
nur aus Tradition gekauft, diese CD hatten wir mal als LP. Das Cover erinnert an die 70er. Die Musik ist etwas gewöhnungsbedürftig bis sie ankommt. Manche Titel gefallen mir auch heute nicht.Deshalb nur ein befriedigend und nicht ein gute Bewertung.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

18,99 €
19,79 €
18,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken