Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Dezember 2002
Ein Orchester spielt Musik die Regen machen kann und Schmetterlinge tanzen lässt. Und über allem schwebt, schwingt, leidet und fühlt eine Stimme, die sich irgendwo zwischen den ganz Großen einreiht - den Sinatras und den Bennets: Scott Walker. Sing big!
Und wo die anderen ihre Welthits landeten, da legte dieser Mann mit Scott3 1969 ein Album hin, das gleich 13 Hits hintereinander weg bringt - nur, dass sie nie wirklich welche wurden.
An Klasse kann's nicht gelegen haben, erfolgreich war der Mann durchaus, vielleicht lag's eher daran, dass er weniger mit dem Publikum, als mehr mit der Schnapsflasche geliebäugelt hat. Zu schüchtern für die Supershow. Und irgendwie hört man es ihm auf der Platte auch an. Mühelos singt er die ganze Bandbreite rauf und runter, nur kernig-rau ist eben nicht sein Ding. Schmalz übrigens auch nicht. Und das ist das wirklich erstaunliche an Scott3. Da hört man große Arrangements, die schönsten Melodien und hinter allem verbirgt sich schlichte Notenkunst. Scott Walker macht nämlich aus einem einfachen a ein e - fertig ist der Schmelz. Und zwar vom ersten bis zum letzen Stück (das übrigens doch ein Welthit war, allerdings von Jaques Brel). Und wenn man dann am Ende der Platte bei If You Go Away angekommen ist, dann bleibt man für immer. Man geht höchstens nur noch mal schnell weg, um sich die Scott4 zu besorgen.
0Kommentar| 34 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2010
Scott Walker's Art zu singen war eigentlich schon damals... antiquiert. Wenn er nur nicht so wunderbar pointiert betonen, ausladend schildern und treffend formulieren könnte. Diese Platte ist, als ob man einen kleinen verschollenen Schatz auf dem Dachboden finden würde, den man dann vor dem Rest der Welt versteckt hält, weil er so ausgefallen, faszinierend und geheimnisvoll ist. Wie etwas, dass es eigentlich nicht geben kann. Wie ein unwirkliches kleines Stück Magie, die immer funktioniert, wenn man sie abspielt. Was ich meinte mit "antiquiert" war, das er richtig singt, bewusst betont singt, wie Sinatra oder eben auch Brel. Und das ist irgendwie gar kein Pop oder Rock oder Alternativ oder Kammermusik, das ist eine eigene Sparte, die Scott da kreiert hat. Geeignet für echte Zeitreisen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2000
Walkers 3.Soloalbum ist die einmalige Gelegenheit alles Glück und jeden Schmerz der Welt komprimiert auf 35 Minuten zu erleben. Ideal für jungverliebte Melancholiker und trauriger Trost für die Verlassenen. Scotts Stimme jagt einen Schauer über den Rücken. Am besten klingt das allerdings auf Platte!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2013
Es handelt sich um eine ganz normale CD von üblicher Qualität.Was soll man sonst noch schreiben? Vielen Dank für die Sendung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

10,99 €
7,89 €