Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longSSs17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
18
4,2 von 5 Sternen
Elvis in Concert
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 12. Juni 2017
sehr viele bekannte Aufnahmen die ich bereits mit Studioalben habe. Live reissen sie mich richtig mit da mehr Leben drin.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2011
nicht nur was für eingefleischte Elvis Fans........... gute Zusammenstellung der Musik, Ich mag sowieso die Art der Musik und bin voll auf meine Kosten gekommen
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2009
Für mich sind diese Live-Mitschnitte ein gewaltiges "Zeitzeugnis". Vor vielen Jahren war ich froh als ich die Doppel-LP mein eigen nennen durfte und später als sich die CD in meiner Sammlung befand. Sicher, es handelt sich hier nicht um die besten Live-Mitschnitte, aber es handelt sich um Live-Mitschnitte, die dokumentieren wie herausragend Elvis auf der Bühne war, selbst wenn es ihm nicht so gut ging. Auch die Titelauswahl zeigt, dass er Altes und Neues zusammengebracht und sich nicht gescheut hat, auch Klassikern ein neues Gewand zu geben. Musikalisch ist alles vertreten, wenn die Rocker auch leider vom Zeitansatz her etwas kurz geraten sind. "My Way" und "How great thou art" gehen einfach unter die Haut. Störend empfinde ich lediglich im ersten Teil die "Elvis Fans Comments", also Kommentare, die Fans über ihr Idol abgeben. Diese Sequenzen sind aber recht kurz, so dass man damit klar kommt. Manch einer mag diese Statements vielleicht auch mögen. Mich bewegt an dieser Scheibe auch der Gedanke, dass ein gesundheitlich stark angeschlagener Mensch vor einem Riesenpublikum auftritt und ungeachtet aller Beeinträchtigungen eine gewaltige Leistung erbringt. Das emotionale Band zwischen Elvis und seinem Publikum ist spürbar. Der Funke ist bis zum letzten Auftritt übergesprungen. Seine herausragende Stimme hat ihn nie verlassen! Auch das dokumentiert diese Scheibe. Und seine Musiker und Background-Vokalisten sind - wie er selbst auch - einfach gewaltig.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2004
Diese CD enthält Aufnahmen vom 19.06.1977 und vom 21.06.1977 aus Omaha, bzw. Rapid City. Viele Highlights enthielten die Auftritte des King nicht mehr, aber einige gibt es hier doch. So singt Elvis hier die ultimative Version von TRYING TO GET TO YOU und ein hervorragendes I REALLY DON'T WANT TO KNOW. Auch MY WAY darf wohl als die definitive Fassung dieses Welthits bezeichnet werden. Bei diesen (und noch einigen anderen) Liedern riss sich Elvis zusammen und sang mit absolut phantastischer Stimme. Die üblichen Greatest Hits jedoch werden schlicht vor die Wand gefahren. Der JAILHOUSE ROCK wirkt überhastet und HOUND DOG hat allenfalls noch Wiedererkennungswert. Dennoch gehört diese CD in jede Sammlung, da sie die letzte Tournee des King dokumentiert.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juni 2014
Ergreifendes Dokument eines Abgangs: perfekt getimtes Abschiedsalbum des King - knapp 2 Monate vor seinem viel zu frühen Tod merkt man hier die Müdigkeit und Wehmut, mit der er seinen Abschied zelebriert: aber eines ist klar - die Stimme bis zuletzt einzigartig. Es gibt sogar Leute, die nicht zu Unrecht behaupten, Elvis habe nie beeindruckender gesungen. Das unterschreib ich, denn hier singt nicht mehr der Körper sondern die Seele, die sich bereit macht nach Hause zu gehen. Die Songs stammen vom 19, & 21.6.77, sind also nicht ein Konzert, und auch nicht das allerletzte: dieses fand am 26.6.77 statt und war das beste dieser letzten Tournee. "Beste" ist natürlich relativ und man darf das Album nicht mit dem 1970er-TTWII-Standard messen, aber das geht ohnehin nicht, da unerreichbar! Jedoch ist IN CONCERT für viele fans ein ganz besonderer Highlight, weil es der dramatischste Schwanengesang der Popmusik ist: der beste Sänger aller Zeiten geht in die Knie und verwandelt den Fall doch noch 50/50 in einen Triumpf - sowas kann nur ein echter Ausnahmegigant, wie Elvis eben war....

Und wer die beiden Shows, aus denen dieses Album zusammengeschnitten wurde, auf Film gesehen hat, der wünscht es ihm im Nachhinein, daß er bald darauf gehen durfte - muß wohl eine Erlösung gewesen sein. Aber Gold ole Elvis hinterließ uns noch schnell die ultimativen Versionen von TRYING TO GET TO YOU, HOW GREAT THOU ART, I REALLY DON'T WANT TO KNOW und das wirklich herzzereissende MY WAY. Der Ton ist bei LP und CD nicht überwältigend, auch für 77er Standards nicht, aber daran gewöhnt man sich. Was bleibt, ist ein bitterer Nachgedanke über den völligen Niedergang eines Weltstars, aber auch die Bestätigung: Elvis war wirklich die beste Stimme, die's je gegeben hat - what a shame!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Februar 2005
Bei diesen Konzertausschnitten, war Elvis auf den Höhepunkt seiner gesanglichen Stimme angeht. Er singt die langsamen Stücke so phänomenal, wie man es vorher von ihm nicht so hörte. Hier singt Elvis die Lieder die ihm persönlich am Herzen lagen.
Die alten Rock'n Roll- Nummern auf diesen Album kann man vergessen z.B. Jailhouse Rock, Hound Dog, Teddy Bear/ Don't be Cruel. Aber hören sie sich You gave me a mountain, My Way, How great thou Art, Trying to get to you oder It'now or Never an. Hier hört man die größte und umfangreichste Stimme der Musikgeschichte. Leider wird das Konzert aufgrund von Elvis Körpergewicht immer herabgewertet, aber stimmlich absolut genial.
11 Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2001
Die CD besteht etwa zur Hälfte aus den Tonaufnahmen zum 1977er TV-Special, welches wiederum einen Zusammenschnitt aus 2 Konzerten darstellt. Sie bietet den einzigen offiziellen Lifemitschnitt dieses letzten Jahres des Schaffens von Elvis und zeigt sehr deutlich, daß er, trotz der bekannten gesundheitlichen Probleme, immer noch einmalige Performances ablieferte. Obwohl stellenweise gesangliche Aussetzer oder vergessene Texte auftreten, dokumentiert diese Aufnahme an anderen Stellen sehr deutlich die Ausstrahlung und Hingabe an die Musik auch in der letzten Phase Elvis' künstlerischen Schaffens.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2003
Sicher nicht Elvis' bestes Live-Album. Man merkt an vielen Stellen, dass der King gesundheitlich nicht mehr voll da war, seine Scherze wirken müde und man ist sich nicht sicher, ob sein Gelalle (Are you lonesome tonight) Spass oder Ernst ist.
Elvis als Karikatur seiner selbst - das stimmt den Fan traurig.
Stimmlich hat er weit bessere Konzerte eingespielt, auch der Sound überzeugt nicht immer.
Nur eingeschränkt zu empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Mai 2014
Elvis war im letzten Jahr seines Leben allenfalls noch ein Schatten seiner selbst. Wem beim Ansehen des CBS Specials "Elvis In Concert" - zu dem diese CD (ehemals Doppel LP) den Soundtrack bildet - nicht das Herz bricht der hat vermutlich keins.

Nun ist man bei einem Tonträger ja auf die Bewertung der Musik beschränkt, zumal man für das Cover ein Bild von 1975, sicher nicht ganz grundlos, auswählte. Aber auch hier kann man nicht umhin festzustellen: das geht einfach gar nicht.

Lassen sie sich durch die vielen positiven Rezensionen nicht täuschen. Der Effekt ist der gleiche wie bei "This Is It" von Michael Jackson - für viele Fans kann nicht sein was nicht sein darf. Aber es hilft alles nichts - Elvis Stimme ist ohne Kraft, meist kaum mehr als ein hilfloses Nuscheln. Die vielgerühmten Höhepunkte wie etwa "hurt" oder "how great ..." bestehen aus einem gebrüllten Anfang, während der Rest ebenfalls runtergenuschelt wird.
Bei "how great ..." schlingert Elvis Stimme zudem, auf der Suche nach der richtigen Tonhöhe, ganz furchtbar.
Mit gutem Gesang hat das alles wenig zu tun.

Es gibt Momente in denen man heraushören kann wie gut Elvis einmal gewesen ist, etwa bei "I really don`t want to know" oder in den Strophen von "You Gave Me A Mountain" - aber das sind nur kurze Momente die einem umso mehr verdeutlichen wie schwach der Rest wirklich ist.

Gerne würde ich mir, als beinhartem Fan, einreden können Elvis sei auf dem Höhepunkt seiner stimmlichen Fähigkeiten abgetreten, so wie es hier ja tatsächlich von einem Rezensenten behauptet wird, allein - dafür funktioniert mein Gehör dann doch zu gut.

Selbst wenn man Elvis nicht an seinem eigenen Standard misst, und die durch die Bank besseren früheren Einspielungen der Songs aus seinem Gedächtniss löscht, wird es nicht besser.

Selbst das vielgepriesene "May Way" kann, vergisst man einmal das der "das Ende ist nah" Inhalt des Tekstes für den Sänger traurige Wirklichkeit war bei der wir alle ergriffen mitschluchzen, stimmlich kaum überzeugen. Die Aloha Fassung ist objektiv gesehen 3 Klassen besser gesungen.

Ein weiterer Minuspunkt dieser CD ist die fehlende Authenzität. Denn, wie hier schon in einer anderen Rezension richtig erwähnt, auch als historisches Dokument taugt dieses Album nur bedingt. Nicht nur weil die Reihenfolge der Songs wild durcheinandergewürfelt wurde und die Aufnahmen von Fankommentaren aus dem TV Special (bezeichnenderweise alle VOR dem Konzert aufgenommen)auch auf der CD untergebracht wurden was den Hörfluss mächtig stört, sondern auch weil nicht wenig overdubbt wurde.

Zudem ist der Sound für eine professionelle Aufnahme einfach unterirdisch schlecht.

Zugegeben, das mag sich alles etwas respektlos lesen, aber seien sie versichert das es so nicht gemeint ist. Mir steht es nicht zu und ich bin auch weit davon entfernt ein moralisches urteil zu fällen. Und ich wünschte mir wirklich ich könnte zu einem anderem urteil kommen als hier einen stern zu geben, immerhin halte ich Elvis für den größten interpreten und Entertainer aller Zeiten. Aber auf der anderen seite glaube ich auch nicht das man dem king einen gefallen damit tut wenn man seine schwächsten Augenblicke krampfhaft auf eine stufe mit seinen - zahlreichen - Meisterleistungen stellt da man diese damit nur abwertet. Und schlechter Gesang bleibt eben schlechter Gesang - Sympathie und Verständnis hin oder her.

Also: wenn sie kein Komplettsammler sind und nur an einer guten Konzert CD von Elvis Presley interessiert sind hören sie auf mich und kaufen sie sich ne Show von 69 oder 70. Das ist Elvis wie man ihn in Erinnerung behalten sollte.
44 Kommentare| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2004
Die Interviews sind zwar interresant anzuhören, aber spätestens wenn man die CD 3mal gehört hat gehen sie einem auf die Nerven.
Ein Concert sollte eins bleiben und nicht dauernd unterbrochen werden durch Kommentare.Falls Kommentare dann bitte in Zukunft am Schluß.
Danke
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken