Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Matratzen Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
24
4,4 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,12 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. Januar 2001
Sicher, was haben die Fans nicht alles erwartet. Und nach sieben Jahren hoffte man auch auf einen kleinen Bruch in der Kontinuität der Songs. Der fette Disco-Beat auf Canned Heat ließ viele erstmal erschrecken. Aber als ich mir die Scheibe ein viertes und ein fünftes Mal anhörte, ging mein Herz so richtig auf. Es sind die vielen kleinen Details in den Songs, die einen aufhorchen und lächeln lassen. "Falling" beispielsweise, mit dieser wunderbar versetzten Basslinie, oder das spacige "Destitute Illusions" mit diesen wahnsinns Drums. Und "Deeper Underground" hat einen wirklich superfetten Groove. Da fällt einem mal wieder die Kinnlade herunter. Und man stellt sich natürlich die Frage: was können Leute, die sowieso ungeheuer gut sind, noch draufsetzen? Ich sage: viele kleine smarties auf die Sahnetorte legen. Wow!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
....des Meisters in dieser Musikrichtung. Technisch ausgefeilt, gute, tanzbare Grooves und interessante Texte machen diese CD immer wieder zu einem Hörvergnügen, auch wenn sie mit 48 min sehr kurz ist.
Meine Anspieltipps: "Canned Heat" und "King for a day"
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 1999
Was will uns der Titel "Synkronized" sagen? Daß Jay Kay sich gleichzeitig in verschiedenen Zeiten, musikalischen Stilrichtungen und Epochen oder gar in unterschiedlichen Musikkulturen bewegen kann? Nun, einiges davon hat er uns auf seinen bisherigen Alben bewiesen - ob Seventies-Sound, Funk, Soul oder die immer wieder einfließenden Didgeridooklänge. Und auch die vorliegende Scheibe eröffnet mit einem modern interpretierten Seventies-Dance-Beat - "Canned Heat" hat einen so groovigen Rhythmus, daß man automatisch anfängt zu zappeln. Es folgt das funkige, baßlastige "Planet Home" mit bis in die tiefsten Tiefen reichenden künstlichen Sounds, wie sie auch schon auf Lenny Kravitz' "5" zu hören waren und auch hier des öfteren zum Einsatz kommen. Mein Lieblingssong ist das space'ige, dahin fließende Instrumental "Destitute Illusions" mit super Drums. Erfreulich ist, daß "Deeper Underground" aus dem Godzilla-Soundtrack als Bonus-Titel auf die CD gebrannt wurde. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Dezember 1999
Eine riesen Entäuschung! Jamiroquai ist in diesem Album leider von der guten Jazz and Funk Richtung weggegangen und hat sich verleiten lassen mehr in Richtung Disco zu gehen. Der Style zum Bespiel ist gut in "Traveling without Moving". Synkronized jedoch ist voll von langweiligen Style und entäuschend einfallslosen Basslinien. Es scheint fast so als ob der neue Basist nicht ganz an den Alten herankommt und deshalb die Songs irgentwie leerer klingen. Gut dagegen ist, dass Sie die Dauer des Albums verkürzt, und kein weiteres Mammutalbum (Wie das vorhergehende)herausgebracht haben.Wenn man die Single "Canned Heat" mag, dann gefällt einem wohl auch der Rest. Meiner Meinung nach ist dieses Album auf Grund seiner Disco Styles nicht zu empfehlen. Eingefleischte Jamiroquai Fans werden nasse Augen bekommen wenn sie die CD hören! Meine Empfehlung: "Travelling without Moving" (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 1999
Man könnte ja meinen, die Jungs von Jamiroquai kämen irgendwann mal ins Alter, würden sich selbst überleben, oder könnten sich in einem kläglichen Versuch, die leergeschnupfte Kasse aufzubessern an einem Kommerzhit versuchen - aber dem ist garnicht so. Vielmehr - wie soll ich sagen - entwickelt sich Jamiroquai von CD zu CD weiter und trotzdem muß man nur ein paar Takte hören und weiß: Aha, Jamiroquai. Und wieder mal ist diese CD eine äußerst gelungene Mischung aus tanzbaren Tracks wie "Canned Heat", "Supersonic" oder "Planet Home" und eher smoothen Wegdriftstücken wie "Falling" (für alle, die sich gerade frisch verlieben). Teilweise, wie etwa bei "Butterfly" wäre ich mir nicht sicher, in welche der beiden eben genannten Kategorien ich den einen oder anderen Song einordnen würde. Einerseits wird da mein Körper unwillkürlich in rhythmische Schwingungen versetzt, andererseits wandert mein Blick gen Fenster und tagträumt mein Hirn vor sich hin. Naja, Jamiroquai halt, vielleicht insgesamt etwas ruhiger als sonst. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juni 2003
Die Erwartungen nach dem komerziellen Erfolg von TWM waren hoch .. bei Fans und Band. Vor dem Release der Platte war in Interviews immer zu hören, man wolle nun noch wieter hinaus, die neue Platte wäre noch viel besser und werde noch erfolgreicher.
Und die erste Single - Canned Heat - schien auch beinahe die Versprechungen zu halten - Extrem tanzbar und mitreissend mit guter Melodie.
Leider kann da das ganze Album nich wirklich mithalten.
Zwar ist alles sehr gut produziert, aber das kann nicht über die fehlenden Songideen hinwegtäuschen. Alles blubbert einfallslos vor sich hin, und wo die Ideen fehlen werden einfach Sounds aufgetürmt, in der Hoffnung das es nicht auffällt.
z.B. ist Supersonic ohne den dazugehörigen Videoclip einfach nur viel zu lang und langweilig.
Enziger weiterer Lichtblick ist das, für Jamiroquai sehr untypische, King For A Day.
Kurz gesagt - es gibt bessere Alben von Jamiroquai
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2008
Das ist die dritte Platte, die ich von Jamiroquai besitze und ich höre sie sehr, sehr gerne. Dieses vierte Album ist 1999 erschienen. Die ersten fünf Stücke sind sehr angenehm zu hören, sehr funky, sehr typisch für Jamiroquai. "Falling" erinnert mich an Earth, Wind & Fire oder auch ein wenig an Chicago durch den Bläsersound. "Destitute Illusions" kommt sehr technisch und rein instrumental daher. Kann hier die Meinung anderer Rezensenten, die das Album zu "hart" finden, aber nicht teilen.

"Supersonic" ist gewöhnungsbedürftig, aber "Butterfly" macht wieder mehr Spaß (da haut der Bass alles raus) und "Where Do We Go From Here" ist ein klasse Gute-Laune-Song, hervorragend für nächtliche Strandparties am Meer geeignet! "King for an Day" ist ungewohnt ruhig, aber der Bonustrack "Deeper Underground" (Soundtrack von "Godzilla") haut wieder alles voll raus! Hören, hören, hören!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2000
Nach haufenweise Lob, Kniefällen und Verbeugungen lasten die Erwartungen tonnenschwer auf Häuptling große Büffelkappe. Und was macht der alte Space-Indianer? Er kommt zurück mit "Synchronized" und klingt nach wie vor wie Stevie Wonder, und natürlich auch wie die ganzen Acid-Jazzer, nur eben Lichtjahre fetter in der Rhythmussection . Von wegen "half the man I used to be"! Er ist immer noch ganz der alte. Zwar mögen ihm auf dieser Platte ein paar der schönen alten Melodein fehlen, aber die fallen einem ja auch nicht jeden Tag ein. Alles in allem ist Jamiroquai eben Jamiroquai. Nennen wir sein neues Album eben einfach gereifter und anspruchsvoll. Und für den witzigen Disco-Boogie wollen wir ihn hier außerdem auch noch auf höchste loben! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 1999
Auch die vierte CD von Jamiroquai "Synkronized" folgt nicht nur optisch der Corporate Identity der Vorgänger-CDs: auch musikalisch ist die CD eine konsequente Anlehnung an alte Scheiben, wobei man sagen kann, daß es diesmal keine zwei absoluten Knaller gibt und der Rest ist eher Mittelmaß, sondern diese CD hat zwei bis drei Auskoppelungen und der Rest ist mehr als gefällig, nein vielleicht sogar mindestens genauso gut, nur nicht erkannt. Natürlich ist der bekannteste Hit "Canned Heat" - ein Klassehit mit echter Tanzgarantie und dem typischen Stil von Jamiroquai: der fetzige Beat von heute mit den Stilmitteln der 70igern gespickt, wie z.B. seinen beliebten Streicherelementen! Einfach gut der Mann - weiter so! ;-) (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juli 2004
An dieser CD darf und kann man nicht vorbei.
Mit dieser CD hat Jamiroquai mal wieder Funk und Groove perfekt verbunden. Für mich war die "Synkronzied" ein absolutes muß! Einfach durch und durch ein klasse Sound, der sich da durch die Wohnung breit macht. Eine echte gute Laune Sommer-CD. Zu hart ist die CD ganz bestimmt nicht, sondern einfach nur voller Lebensfreude...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €
5,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken