Sale Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
22
Texas Flood
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,87 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 3. Juli 2013
Ich versuche nicht zu euphorisch zu werden....aber...einfach geil diese CD. Disc 1 enthält The Original Album und hier sind 10 Studio Songs plus einen Hammer Bonus Track -"Tin Pan Alley". Ich kriege einfach nicht genug davon ...die Riffs von JRV sind einfach fantastisch und der Sound ebenfalls. Weiter geht mit Disc 2. Hier ist eine live Aufnahme aus 1983 at Ripley's Music Hall Philadelphia.
Man nimmt Teil an diese Konzertatmosphäre denn die Zuschauer sind auf der CD nicht herausgefiltert. Der Sound ist also hier entsprechend etwas dynamischer als auf der CD1. Hier sind 9 Songs, 4 davon die Live Variante von CD1, Zum Schluss legt Stevie los mit einer wunderschönen eigenen Variante des "Little Wings" von Jimi Hendrix. Mir hat diese Version sehr imponiert. Ich habe sogar Gänsehaut bekommen. Einfach klasse das Gitarren-Spiel von Stevie Ray. Der Blues lebt einfach weiter auch dank Stevie Ray Vaughan. Ich denke, die Fans von SRV werden diese Doppel-CD sowieso genießen. Der Rest der Welt, hmm....hier habt Ihr die Möglichkeit das beste aus der Blues-Welt zu erleben. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Hören!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. Januar 2018
......vor ein paar Monaten ....durch einen sehr guten Freund kennen gelernt ....YES :-)))) One Of the Best .... Thank you Stevie <3
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. November 2015
Ein klassischer Bluesrocker, der eine ganze Stilrichtung mit geprägt hat. Must-Have für alle Fans des Blues. Hört sich auch nach Jahren noch gut an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. März 2013
Eine großartige Doppel- CD, sehr schön wahrzunehmen ist hier der Unterschied von der Live zur Studioarbeit. Das die Jungs
ihr Handwerk verstanden, bzw. verstehen ist nichts neues. Die live-tracks sind außergewöhnlich energetisch gespielt.
Musik nicht nur als Unterhaltung sondern als Fahrzeug für ein Lebensgefühl,yeah. Schade das Stevie nicht mehr Zeit bekommen hat.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Dezember 2012
Als Fan von SRV ist war es mir ein Bedürfnis, neben der CD auch noch die Langrille zu besitzen. Hie habe ich ein Spitzenprodukt erwerben können, das toll klingt. Klanglich deutlich wärmer als die CD!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Februar 2013
super blues musik mit extrem starkem Gitarristen, jedes der Einzelstücke hat eine besondere, intensive Ausstrahlung und eine typische Zuordnung zum texas-blues stil.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. November 2013
einfach ein must have für jeden blues fan.
Coole riffs und absolut perfekte Guitarre - Stevie Ray Vaughan typisch perfekt ebend.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. Oktober 2004
Über die Musik von SRV gibt es wohl nur Positives zu sagen,
er spielt ein atemraubendes Thempo und trotzdem finden seine Finger dne richtigen Ton.
Heute aber konnte ich kaum glauben, wie diese doch eher etwas angestaubten Aufnahmen
aus dem Lautsprecher klangen. Endlich Blues erster Klasse ohne Knacken, Zirpen und ohne
die sonst obligatorische Stauchung der Dynamik.
SRV persönlich stand bei mir im Wohnzimmer.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juli 2017
Ich bin durch B.B King, Robert Cray und Eric Clapton auf SRV gekommen. Hatte noch nie zuvor einen Song im Radio oder irgendwo anders gehört. Warum eigentlich? Als ich SRV das erste mal gehört war ich total begeistert und bin es immer noch. Für mich ist es der Beste Blues Gitarrist ever. Schade dass er so früh sterben musste, sonst hätte er uns weiterhin mit seiner Musik bereichert :(
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 24. Mai 2011
Wie ein Texas-Tornado fegte Stevie Ray Vaughan damals mit seinem Debut Album über die Bluesrock Szene hinweg und ließ alteingesessene Stars der Szene wie bspw. Johnny Winter ziemlich alt aussehen.
Das lag nun aber gar nicht an einer modernen Produktion, oder daran, daß er den Blues innovativ gedeutet hätte - im Gegenteil - stlistisch ist das eh alles sehr klassisch und die Produktion nimmt sich heute, 27 Jahre später, sehr zeitlos aus. Es war sein Stil und der Sound seiner Gitarre. Selten gibt es Gitarristen die so einen intensiven Ton - gepaart mit soviel (songdienlicher) Virtuosität - hatten, daß man schon nach wenigen Tönen erkennt, wer das Stromruder bedient. Hinzu kam dann noch Vaughan's - zwar nicht großartiger, aber 100%ig passender und cooler Gesang und mit Double Trouble eine Rhythmusgruppe, die den Blues völlig verinnerlicht hatte.

Völlig wurscht, ob er nun Riffs runterschrammte, oder großartige melodische Solis vom Stappel ließ - SRV's Spiel hatte eine Präsenz, Intensität und Eigenständigkeit, die sich nur die Allergrößten aneignen könne, und selbst wenn er auf reinen Instrumentals, wie hier bspw. ,Testify' oder ,Rude Mood', bewußt und vielleicht ein wenig eitel zeigte, was er alles konnte, so war das so abwechslungs- und einfallsreich, daß es nicht nervt, sondern im Gegenteil, man gespannt zuhört.

Viele songs dieses Debuts sollten zu Klassikern in Vaughans Repertoire werden - ,Pride And Joy', ,Mary Had A Little Lamb', das er später in der Live Version noch dringlicher spielte, das düstere und gefährliche ,Dirty Pool' und selbstverständlich ,Lenny'. Und beeindruckend ist das im nachhinein schon - Vaughan hat in den knapp 7 Jahren die seine Karriere dauerte für den Blues wohl mehr geleistet, als Eric Clapton in mittlerweile 45 Jahren. Schade um diesen Ausnahmekönner, dessen Scheiben heute noch genauso viel Spaß machen wie in den 80ern.
55 Kommentare| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Couldn't Stand the Weather
6,99 €
In Step
6,99 €
The Best of
5,99 €
The Sky Is Crying
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken