Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
5
Plunkett & MacLeane
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,24 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

TOP 1000 REZENSENTam 26. Januar 2013
Dies ist mal wieder einer dieser Soundtracks auf die ich per Zufall gestoßen bin. Irgendwo in den Untiefen des World Wide Web gab es ein Video in welchem der Track "Hanging" gespielt wurde- das wunderschöne, dramatische Main Theme dieses Scores. Ich war total begeistert und habe nachgeforscht. Ich hätte nie gedacht das es sich hierbei um den Soundtrack zu einem historischen Comedy/Ganovenfilm handelt. Den Film hab ich mal Nachts irgendwo eingeschaltet gehabt und bin dann, sofern mich meine Erinnerung daran nicht trügt, eingenickt... Ist ja auch egal- jedenfalls hatte ich keine Erinnerung mehr an den Score.

Doch das Main-Theme verleitete mich nun dazu einen Blick auf Craig Armstrongs restliche Musik zu werfen. Und ja, es ist mal wieder ein nettes Stück Filmmusik was ich mir wirklich gerne zu Gemüte führe. Gerade weil er sehr experimentierfreudig an die Sache rangeht. Mal ganz klassisch, mit Orchester und Chor- dann mit avantgardistischen Zügen oder beides in einer guten Kombination. Wobei ich festhalten muss das ich diese Musik keinesfalls als Geniestreich oder sonstiges bezeichnen würde (soweit es mein laienhaftes Verständnis für Musik eben zulässt).

Dennoch ist es ein durch die Bank hinweg gelungener Soundtrack dessen Höhepunkt sich auch in den beiden wunderbaren, zusammenhängenden Tracks "Hanging" und "Escape" entfaltet. Auch wenn das Main Theme sehr dramatisch ist, kommen auch andere Stimmungen zum tragen- von cool und durchgestylt bis düster und beklemmend oder auch etwas sinnlicher- Aber nichts was ich nun mit einem Comedy -oder Abenteuerfilm in Verbindung bringen würde.

Höchstens der Song "Houses in Motion" lässt dies vielleicht im Ansatz erkennen. Diesen finde ich gar nicht mal so übel, auch wenn er kein Hitpotenzial aufweisen kann. Aber nett ist er dennoch.

Das einzige woran ich mich letztenendes stören kann sind die allesamt ineinanderübergehenden Tracks. Ich weis, das erzeugt ein besseren Hörfluss- aber ich habe lieber abgeschlossene Stücke. Vor allem dann wenn ich mir meine eigenen Tracklisten zusammenstellen will. Aber das ist ein Kritikpunkt den ich dem Soundtrack anfürsich nicht ankreiden kann.

Fazit:

Ein Soundtrack der vor allem durch sein sehr starkes Main Theme lockt. Filmmusikfreunde und Armstrong-Fans machen hier sicher nichts falsch- vielleicht können diese der Musik sogar noch mehr abgewinnen als ich es (vielleicht verkannterweise) tue. Für den Preis kann man die CD ruhig mal in die monatliche Amazonbestellung mit aufnehmen- oder sich zumindest mal über Umwege das Main Theme reinziehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Mai 2013
Dieser Soundtreck erzeugt eine starke, stimmungsgeladene Atmosphäre. Ich kenne diesen Soundtreck schon sehr lange und er verliert nie seinen Reiz. Sehr empfehlenswert, unbedingt ganz anhören. Da reicht reinhören nicht aus.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2001
Der Film ist zwar nicht gerade etwas Weltbewegendes, doch der Soundtrack "Plunkett and Macleane" ist wirklich mehr als gelungen. Denn Komponist Craig Armstrong versteht es, klassisches Elemente mit neuester Technik zu verbinden. Da sind auf der einen Seite die langsamen, tiefen und vor allem furchteinflößenden Orchesterstücke, die die düstere Atmosphäre der Nachtszenen wunderbar wiederspiegelt. Auf der anderen Seite wurde aber auch Orchester und Techno gekonnt miteinander kombiniert. Partymusik wie man sie wahrscheinlich vor dreihundert Jahren gespielt hätte, wären Computer schon erfunden gewesen, verspielte Mixe aus Violinen und hartem Bass und nicht zuletzt zwei einfach nur geniale Chor-Stücke. "Hanging" zeigt, wie dramatisch eine Szene durch Chor und lautem Orchester werden kann, "Escape" macht "Hanging" dann komplett durch seinen sehr außergewöhnlichen Chor-Einsatz und dem passenden Einsatz von computergenerierten Beats. "Escape" versetzt einen in eine andere Welt. Etwas, was nur sehr wenige Stücke bei mir bisher geschafft haben. Schade dass es nur so kurz ist.
Wer nach einem Soundtrack gesucht hat, der endlich mit den alten Regeln der Filmmusik aufräumt und geschickt Orchester und Computer miteinander verbindet, der sollte hier sofort zugreifen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2001
Wer glaubt das Klassik langweilig ist sollte sich von Craig Armstrong eines besseren belehren lassen. Der Soundrack verbindet auf brilliante Weiße Orchester Chöre und TripHop. Die ganze Zeit ist Gänseheut garantiert. Wer "Escape" gehört hat führt ein neues Leben. (Für mich stimmt das auf jeden Fall) Für Jeden ein Muß der genug von den simplen Arrangments von Popmusik hat und nach anspruchsvollerem sucht.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. August 2014
Ab und an gibt es Filme, die spielen diverse hundert Jahre in der Vergangenheit und der doch recht modern klingende Soundtrack dürfte eigentlich nicht dazu passen. Der Tag des Falken mit Rockmusik von Alan Parsons, Ritter aus Leidenschaft zb mit dem Song We will rock you von Queen oder Marie Antoinette mit Popsongs sind solche Beispiele, wo es eigentlich nicht hätte passen dürfen, aber sich letztlich doch super ergänzte.
Plunkett & MacLeane ist ein weiterer Beweis, dass moderne Töne doch sehr gut zu einem vergangenen Jahrhundert passen. Armstrong mixt auf diesem Score recht kühn Orchesterpassagen und Choreinlagen, die schon an sein vergangenes Jahrhundert denken lassen, mit Synthesizersequenzen, so dass ein erstmal gewöhnungsbedürftiges, aber doch schnell ansprechendes Gesamtwerk entsteht.
Wer solche Soundtracks liebt, wo Komponisten auch mal Mut beweisen und gängige Pfade verlassen, der wird hier bestens bedient.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Plunkett & McLeane
11,20 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken