Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
6
4,3 von 5 Sternen
Helge Live
Format: Audio CD|Ändern
Preis:22,13 €+ 3,00 € Versandkosten


TOP 1000 REZENSENTam 4. Juli 2012
...ist nur ein Grund, warum man sich diese Liveaufzeichnung unter gar keinen Umständen entgehen lassen sollte. Helge Schneider, Meister vieler Musikinstrumente (in diesem Programm stellt er das am Klavier unter Beweis) und Meister einer fast nicht zu definierenden grotesken Erzählsituationskomik, wie nur er selbst imstande ist, sie auszuüben, ist in (einmal mehr) Topform!

Zudem mag ich "Helge Live" vor allem deshalb auch so gern, weil es sich dabei um einen durchgehenden Livemitschnitt handelt. Freilich wurde auch hier zwischendurch geschnitten, aber es sind diesmal keine Studiotakes dazwischengesetzt worden - und das tut der Gesmathöratmosphäre der Scheibe spürbar gut, wie ich meine.

Helge ist also live in Berlin, deshalb hat er sich für die Bookletfotografien auch am Wiener Stephansplatz (Dom, Fiaker, unter Leuten) mehrmals ablichten lassen und stolz "Helge beim Berliner Stefansdom" oder "...unter Berliner Bürgern" drübergekritzelt. Ein typischer Helge-Schneider-Schmäh (um beim Wienerischen zu bleiben), der vielleicht so ein bisschen Einblick gibt, in die Welt des helgetypischen Humors (obwohl's sowas wie "typisch" im Falle eines Helge Schneider ja eigentlich gar nicht gibt).

Im Gegensatz zu älteren Tonträgern, die ebenfalls Live-Material enthalten, sind es hier (für meinen Geschmack halt) in erster Linie eher die Songs, die mich begeistern, als die Erzählungen.
Highlights diesbezüglich wären meines Erachtens "Kocks Rhythmus" (eine aberwitzige und groovende Rock 'n Roll Nummer), das in meiner Rezi-Überschrift kurz zitierte "Pflaumenbaum" (das von einer textlichen Pointe in die nächste mündet - eine Erzählung mit Klavierbegleitung quasi) sowie das genial vorgetragene und ebenso grandios durchdachte "Mondscheinsonaten-Medley", mit dem Helge auf spielerischem Höchstniveau gewiss einem Ludwig van Beethoven Tribut zollt, indem er Auszüge mehrerer Beethoven-Stücke fließend aneinandergereiht vorspielt. (Auch die direkt zuvor dargebrachte Erzählung über Beethoven (heißt auch so wie der Komponist selbst) ist nicht von schlechten Eltern.) Dass zwischendurch u.a. kurz "Smoke On The Water" oder (am Ende) der "Flohwalzer" angespielt werden, sorgt zusätzlich noch für erfrischende Lacher. Ein Helge Schneider braucht also gar nicht viel zu erzählen, wenn er sein Publikum zum Lachen bringen möchte. Es geht auch anders...

Obwohl mir einzelne Passagen auf anderen CDs mitunter sogar besser gefallen haben (vor allem "New York, I'm Coming" und "Guten Tach!" finde ich ja großartig und möchte ich an dieser Stelle auch gleich herzlichst weiterempfehlen), ist auch "Helge Live" (von 1998) ein Tonträger, an dem man nicht vrobeikommen kann, so würde ich sagen.
Zum einen ist es - wie schon angesprochen - ein durchgehender Live-Tonträger, zum anderen offenbart er Herrn Schneiders Genie auf dem Klavier.

Fazit: KAUFEN, GENIESSEN, LACHEN, ERFREUEN (in beliebiger Reihenfolge freilich)!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2000
Helge pur am Piano: Ohne "Hardcore", "Firefuckers", Orchester oder Band (Bodo, der Teeholer, einmal ausgenommen). Songs wie "Cox Rhythmus", "Alleine an der Bar" oder das Beethoven-Medley sind zum Schreien komisch. Höhepunkt ist aber mit Sicherheit der "Jeilhause Rock", armer Elvis! Dies alles ist wesentlich lustiger als das "Es rasselt im Karton"-Album und führt Helge zu seinen Wurzeln zurück, die er nach dem "Firefuckers"-Intermezzo, mit der Reunionstour von ihm und "Hardcore" weiterbetreibt. Was kann man zu diesem Album sagen? Kaufen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. März 2009
Wer Helge Schneider ignoranterweise immer noch für einen talentlosen, "Katzenklo" säuselnden Stümper hält, sollte ihn einmal live sehen oder sich bei Ermangelung einer Gelegenheit Mitschnitte wie diese "Berlin Tapes" geben. Der Meister ohne Band, nur von Butler Bodo mit Unmengen von Tee bemuttelt, fährt hier das ganz große Comedy-Geschütz auf.

Wechselseitig beweist der Mülheimer, dass er zum einen ein begnadeter Jazzer mit absoluten Alleinunterhalter-Qualitäten am Piano und zum anderen ein Meister des absurd-abgedrehten Humors mit enormen Improvisationsfähigkeiten ist. Manchmal gehen die beiden Talente sogar Hand in Hand, was glatt zum absoluten Highlight der Platte, dem "Mondscheinsonaten-Medley" führt. Fließend von Beethovens Klassiker über "Smoke On The Water" zur Titelmelodie von "Gute Zeiten, Schlechte Zeiten" wandern - das bringt wirklich nur ein Helge Schneider fertig.

Wo soll man eigentlich anfangen, um die Knaller dieses Albums zu benennen? Die grandiose Elvis-Parodie "Jeilhause Rock"? Oder doch das wohl hektischste Liebeslied aller Zeiten, "Gefunkt"? Doch egal, ob die schräge Hymne "Pflaumenbaum" oder das göttliche "Schwedenurlaub" - am besten selbst reinhören und ablachen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2010
Jeder, der mit Helge im Allgemeinen nichts anfangen kann, wird auch mit dieser CD keine Freude haben. Alle, die ihn und seinen Humor mögen, sei diese CD wärmstens ans Herz gelegt und sie werden sicher nicht enttäuscht!

Helge live. Helge pur. Ohne Band, ohne Technnik, ohne Instrumente außer seinem Klavier.

Ein gewohnter Mischmasch aus humorigen Erzählungen und Liedern, die einem immer wieder zum Lachen bringen. Und wie immer großartig gespielt sind.

Höhepunkt ist ohne Zweifel die Geschichte über seinen "Schwedenurlaub" und das anschließende Lied "Danz Schwede danz". Die Geschichte, eigentlich eine Einleitung für das Lied, dauert ca 15 Minuten und das Lied auf das hinerzählt wird dann ca 1 1/2 Minuten. Mehr braucht man darüber ja eigentlich nicht zu sagen! :-)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
Diese CD war als Geschenk gedacht. Wer Helge Schneider kennt und seinen Humor mag/versteht kommt hier bei diesem Live-Konzert voll auf seine Kosten. Für mich sind hier die besten Live-Performances einzelner Stücke drauf, die genauso interessant und witzig sind, wie die Kommentare und Anekdoten zwischen den Liedern! Helge muss man einfach lieben!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. August 2013
fragt sich nur kopfschüttelnd, für was für schlichte Mützen dieser Herr Schneider auftritt:

"Ich sitze auf einem Bärenfell - aus Schaf!"

Dröhnender Applaus des Publikums...

Das sind dieselben Leute, die Roy Black entsääätzlich spießig finden und Mozart nur als Naschkugel aus Salzburg kennen.
44 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Akopalüze Nau (Live)
7,99 €
Füttern verboten!
72,28 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken