Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
60
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2005
Für mich die beste Maiden überhaupt. Paul Dianno war der bessere Sänger, die Songs kraftvoller und dynamischer als alles was Maiden danach gemacht hat. Diese Platte war zur damaligen Zeit das Ausrufezeichen des Heavy Metals.
Aggressiv, düster, getrieben von zwei hervorragenten Gitarren, die typische Maiden Bassläufe und die druckvollen Dianno vocals zeichnen die Songs aus.
Einen Song besonders hervorzuheben kann ich nicht. Das ganze Album ist ein Hammer und absolut zu empfehlen.
Solltet Ihr allerding Maiden Fans der neueren Generation sein und nicht wissen wer Paul Dianno ist, so hört vorher doch mal rein, den Maiden ist nicht gleich Maiden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Oktober 2016
Für mich ist das mit Abstand die beste der frühen Veröffentlichungen, bis in kleinste Details gut gemacht und mit einem tollen Drive. Iron Maiden (die erste der damaligen LPs - zu banal) und The Number of the Beast (Nr. 3 - zu vordergründig, allerdings mit 2 supertollen Tracks: 22 Acacia Avenue und Hallowed be thy name) können da nicht mithalten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2016
Eigentlich gibt es nicht mehr viel zu Iron Maiden zu sagen.
Als zweites Album lief es noch unter der original Besetzung und man hört, dass es anders klingt, als das heute allgemein Bekannte von Iron Maiden.
Als Klassiker voll und ganz empfehlenswert. Sollte in der gut sortierten Musiksammlung nicht fehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2004
Ganz großes Metal, meiner Meinung nach!!!!!! Diese Scheibe reisst einen-nach mehrmaligem Reinhören-echt vom Hocker! Für Paul Di'Anno ein toller Abschluß seiner Karriere bei Maiden, doch auch Steve Harris und Dave Murray gefallen bei der zum Großteil sehr gitarrenlastigen LP.
Mein Tip: unbedingt kaufen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2006
"Killers" ist das 2. Album von Maiden und stammt aus dem Frühjahr 1981. Auch hier stammen noch einige Songs bereits aus den Jahren 1978 und 1979. Neu ist der 2. Mann an der Gitarre Adrian Smith. Außerdem wurde erstmals mit Martin Birch (Purple, Rainbow, Whitesnake, Sabbath) als Produzent gearbeitet. Der Sound ist zwar immer noch sehr rau und roh, was auch sehr gut ist, aber Martin konnte im Vergleich zum Debut doch ein wenig "ordnen". Bis auf den Titelsong (Paul Di`Anno und Harris) sind diesmal alle Songs von Steve geschrieben.

Im Vergleich zum ersten Album fehlt diesmal vielleicht das Obersahnehäubchen. "Killers" punktet durch seine Kompaktheit, das heißt, alle 10 ursprüglichen Songs sind gut bis sehr gut. Zum Klassiker wurde `Wrathchild`, welches heute noch im Live-Programm ist. `Murders in the rue morgue`, `Killers` und `Drifter` sind aber genauso gut und würden auch mal wieder gut ins Live-Set passen. Sehr abwechslungsreich ist `Prodigal son`, welches für mich auch zu den herausragenden Stücken gehört. Das Album hatte es vielleicht zwischen den Ober-Maiden-Granaten "Iron Maiden" und "The number of the beast" etwas schwerer, gehört aber sicher zu ihren härtesten Werken.

Von mir gibt es 5 Sterne. Up the hammers (steht so auf dem Album).
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Februar 2015
Immer wieder ein Hörgenuss, einfach zeitlose Musik zum Entspannen und Träumen. Dazu noch ein geniales Cover, das von Facettenreichtum strotzt und in ihrer Schönheit und Romantik seinesgleichen sucht. Mit ihrem zweiten Album waren Iron Maiden im Rockolymp angekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
dass ich die Killers-Scheibe wegen des geilen Covers gekauft habe. (die erste Maiden kannte ich damals noch nicht) Somit war Killers meine erste Maiden LP die ich gehört habe.

Seitdem sind unglaubliche 32 Jahre vergangen und Killers läuft immer noch über meine Anlage.

Wer hören will wie sich Iron-Maiden in den Anfangstagen, (noch mit starken Punkeinfluss), angehört haben soll sich diese Scheibe kaufen.

Aber Vorsicht: In der Regel zünden die Lieder nicht beim ersten Mal.

Die Songs sind alle geil, ob Ides of March, Murders in ..., Genghis Khan, Prodigal Song oder , endlich ist ER drauf, Twilight Zone usw. usw. es gibt KEINEN Ausfall

(Mich würde immer noch interessieren was passiert wäre wenn Maiden den weiteren Weg mit Paul Di Anno gegangen werden.)

Fazit: Killers gehört für MICH zu den Top Drei Maiden-Alben, (Number of the Beast, Piece of Mind und Killers), es ist ein hartes, schnelles aber zugleich auch melodisches Album, VOLLE Punktzahl.
33 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2016
Iron Maiden Fans kennen dieses Album bereits und ich werde es 5 Sterne geben weil ich die Band liebe. Eddie is the best! Iron Maiden fans verstehen diesen Spaß^^ 5 Sterne für diese CD die auch einen super klang hat!^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Juni 2013
Für mich gehört Killers zu den 4 besten Maiden Alben überhaupt. DI Anno singt voller Leidenschaft und mit unfassbarer Eindringlichkeit und Direktheit, ungeschminkt und rotzig und doch voller Klasse. Bis heute würde mich interessieren, wie sich The Number of the Beast mit ihm als Frontmann angehört hätte. Clive Burr gibt dem ganzen wieder einen rhythmischen Anstrich der Sonderklasse und ist unverwechselbar. Wrathchild und Killers sind Songs, die ich nicht oft genug hören kann, THe Ies of March sind einfach klasse. Das Album klingt jugendlich frisch und noch nicht so routiniert wie spätere Alben. Metal in ursprünglichster und reinster Form! Immer wieder spitzenmäßig!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. März 2015
Neben der ersten LP ist diese hier für mich Iron Maiden. Mit Weggang von Paul Di’Anno und Zugang von Bruce Dickinson hätte sich die Gruppe umbenennen sollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
6,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken