Jeans Store Hier klicken b2s Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

  • Live
  • Kundenrezensionen

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
10
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. Oktober 2005
1973 von der Plattenfirma als "Nice Price" auf den Markt geworfen, um die noch relativ unbekannte Band bekannter zu machen, entpuppte sich die "Live" für alle überrachend als der Renner des Jahres. Und von da an war Genesis, wie gewünscht, ein gesuchter Top-Act auf den Bühnen der Welt.
Es ist auch wirklich so: die "Live" bringt Genesis in seiner für mich besten Besetzung so knackig und authentisch ins eigene Wohnzimmer, man meint geradezu, Peter Gabriel müsse sich gleich in seinem Bubble-Kostüm materialisieren. Genesis klingen hier noch sehr hart (man höre sich mal "The knife" etwas lauter an), der Einfluß des sich parallel entwickelnden Hardrocks ist unverkennbar. Und doch ist an allen Ecken und Enden die für Genesis so typische Subtilität in den Arrangements und die Harmonik von Organist Tony Banks (z.B. das Wahnsinns Intro von "Watcher of the Skies") zu hören.
"Genesis - Live" ist ein Meilenstein der Musikgeschichte und konzentriert Genesis und einen großen Teil ihrer Entwicklungsgeschichte in 5 fantastischen Songs!
0Kommentar| 24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2005
Die Live-Shows der damals noch recht jungen Band galten schon lange als Geheimtipp, als dieser Live-Zusammenschnitt 1973 veröffentlicht wurde.

"Live" enthält 5 Einspielungen aus den Alben "Trespass", "Nursery Cryme" und "Foxtrot", und jeder einzelne Track demonstriert eindrucksvoll, wie exzellent die Live-Shows von Genesis zu jenem Zeitpunkt allein in musikalischer Hinsicht bereits waren. Die Stücke gewinnen gegenüber den Studio-Originalen durchgehend an Intensität und, wo notwenig, an Aggressivität. Bedenkt man, wie komplex die Songs in weiten Teilen sind, erhält man eine ungefähre Imagination von der Tatsache, wie schwierig diese umzusetzen waren und was für eine Leistung Gabriel, Hackett, Banks, Collins und Rutherford erbrachten, nicht nur im Hinblick auf ihre Einzeldarbietungen, sondern vor allem auch mit Fokus auf das Zusammenspiel.
Einzelne Tracks besonders hervorzuheben erscheint nicht notwendig, da jeder Song einen Höhepunkt für sich darstellt, niemals ins Langweilige abgleitend, so dass das Album auch insgesamt als stimmig und kurzweilig anzusehen ist.
Nach dem unschlagbaren, monumentalen Meilenstein "Seconds Out" ist "Live" sicher das zweitbeste Livewerk der Band. Fünf Sterne sind daher auf jeden Fall gerechtfertigt.

Anm.: Um die Sammlung des Live-Repertoires der Gabriel-Ära zu erweitern, empfehle ich zusätzlich den Kauf der "Archive 1", auf welcher eine Live-Interpretation des Konzeptalbums "The Lamb Lies Down On Broadway" sowie weitere Live-Stücke aus dieser Zeit enthalten sind, so z.B. "Supper's Ready" oder "Dancing With The Moonlit Knight".
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2007
Die Bewertung mit vier Sternen hat nichts mit der Musik zu tun, die hier so wie es sein muss, genial dargeboten wird und überhaupt vom feinsten ist. Doch frage ich mich, warum man hier nur einen Happen vorwirft, gibt es doch z. B. auch den gesamten Mitschnitt des Konzerts aus dem Rainbow Theatre. Dort sind noch Perlen wie Battle of Epping Forest in einer äußerst genialen Version und auch das legendäre Suppers Ready enthalten. Es wird Zeit, dass man sich um die Veröffentlichung eines Livedokumentes dieser Zeit bemüht, die man dann auch als Livedokument bezeichnen kann und nicht nur, bestenfalls, als Konzertausschnitt. Das Material ist ja durchaus vorhanden.
11 Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Genesis Live ist nach meinen Informationen die Erste Live Aufnahme der Gruppe aus dem Jahr 1973. Besetzung : Phil Collins Drums , Peter Gabriel Voice ,Mike Rutherford Guitar, Steve Hackett Guitar and Tony Banks Tasteninstrumente .Im Gegensatz zur Langspielplatte befinden sich hier nur 5 Songs auf der CD. Die Aufnahmen der CD sind Defintive Edition Remaster..Es ist halt ein Meilenstein der Genesis Ära und mit 4 Sternen etwas überbewertet aber die Songs " Musical Box" und" Watcher of the Skies" sind halt Klassiker und deshalb **** berechtigt! Das ist halt nur meine Meinung zu dieser CD.. Aber es gibt für mich keine Genesis CD unter 4 Sterne.. Hab mir trotz LP die CD zugelegt
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 22. November 2006
Allen, denen die "Invisible Touch" und/oder die "We Can`t Dance" sehr gut gefallen, Achtung! Genesis haben 1973 ganz andere Musik gemacht. Sie gehörten neben Pink Floyd und Yes zu d e n Vorreitern des Prog Rock. Mit Hitparade und Pop war hier noch nichts.

Die vorliegende "Live" wurde auf der Foxtrot-Tour aufgezeichnet. Sie bietet einen Querschnitt der Alben "Trespass", "Nursery Crime" und eben "Foxtrot". Genesis auf dem Höhepunkt ihrer Schaffenskraft. Besonders Peter Gabriel zieht eine Show ab, Wahnsinn!!! Man muss es aber Live gesehen/gehört haben. Ich empfehle hier die Gruppe `Musical Box`, die häufig in Deutschland unterwegs ist. Sie bringt die Musik und die Show von damals zu 100 % rüber.

Zurück zur "Live". Genesis waren nicht nur genial, sondern auch hart. `The knife' ist schon fast Hard Rock und knallt kräftig. Leider, leider ist die CD nur ca. 45 min. lang, also nur das halbe Konzert. Es fehlen so gigantische Stücke wie `Supper`s ready` und `Can-utility and the coastliners`. Viell. wird mal irgendwann das ganze Konzert veröffentlicht?! Weitere Anspieltipps sind `Musical box` und `Watcher of the skies`.

Von mir gibt es 5 Sterne für die vorliegende Platte. Unbedingt zu empfehlen für alle Yes-/Pink Floyd-/IQ-/Marillion-Fans. Fans von "We can`t dance" sollten vorher unbedingt reinhören.
22 Kommentare| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
und auch völlig zu recht. Die Stücke klingen live einfach frischer,
gigantischer und auch rockiger als die Studio-Versionen.
Es werden von der "Trespass LP" -The Knife, von "Nursery Crime" - Musical Box u. The Return of the Giant Hogweed und von "Foxtrott" - Watcher of the Skies und Get em out by Friday performt, leider ist das nicht das gesamte Konzert.
Hinzu kam, dass die Scheibe damals für 10.-DM auf den Markt kam und das
auch ein Grund war für viele, sich mit "Genesis" anzufreunden und damit
dem Prog-Rock in Reinkultur eine Chance zu geben.
Hier spielt die beste Genesis-Formation aller Zeiten:

Michael Rutherford - Bass, 12-string
Tony Banks - Keyboards, 12-string
Phil Collins - Drums, Vocals
Steve Hackett - Guitars
Peter Gabriel - Vocals
44 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Diese Epoche der Kreativität war einmalig. Besitze auch die LP, aber natürlich dem Alter entsprechend in entsprechendem Zustand. Die CD ist allen, die kreative und unter die Haut gehende Musik liegt, wärmstens zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2016
Genesis Live immer ein Genuss, erinnert mich zurück an die Jugend, kann man sich immer wieder anhören, geile Live Scheibe, CD remastered zu empfehlen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Mai 2013
Zweifellos eines der besten Alben aller Zeiten. Jedes Stück absolut genial und "The Musical Box" ist die Krönung des Ganzen!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2013
Ich fände es auch gut, wenn s mal das komplette Konzert wieder veröffentlichen würde.
Der Markt ist da. Klar, es werden keine Millionen verkauft, aber trotzdem, die Plattenfirmen sind so gegen Bootlegs, aber sind die da nicht selber schuld?
Grateful Dead haben es Anfang der 90iger erkannt und veröffentlichen fleißig live Material. Und es wird gekauft! Andere Bands folgten schnell.

Zurück zu Genesis, habe, da es meine zweite Platte von denen war, so um 1982/3, auch nostalgische Gründe diese Platte zu lieben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,49 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken