Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
6
Acid Eaters
Format: Audio CD|Ändern


am 21. November 2017
Wer Ramones Fan ist muss dieses Album Haben. Ein perfekter Mix von den besten Covers die man sich von der legendären Punk Band vorstellen kann.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. Februar 2010
Mit Acid Eaters veröffentlichen The Ramones wieder ein starkes Spätwerk, wie schon "Mondo Bizarro" (1992) und "Adios Amigos" (1995), die "starken Drei".
Acid Eaters besteht diesmal nur aus Coverversionen, alle natürlich in Hard Rock oder Punk-Sound verpackt. Angefangen mit dem The Who-Cover "Substitute", dem dramatischen Crescendo "When I Was Young", dem Schlagzeug-Dauerwirbel-Rocker "7 and 7 is" und dem Creedence Clearwater Revival-Cover "Have you ever seen the Rain" ist das Album vollgepackt mit starken Songs, um nur ein paar wenige zu nennen.
Der Sound der Platte ist kraftvoll mit viel Wumms (hatten die 90er Produktionen der Ramones so ansich), nicht merh so scheppernd wie noch in den 80ern.
Für Fans absolut zu empfehlen, ein hundert prozent überzeugendes Album!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Februar 2000
"Acid Eaters", das 1993er Album der Ramones, besteht nur aus Cover-Versionen. Keine neue Idee, aber die Auswahl der Songs macht dieses Album interessant. Stücke von den Rolling Stones oder den Beach Boys im Ramones-Sound zu hören ist schon ganz witzig. Allerdings sind die Aufnahmen nicht so sorgfältig eingespielt und produziert wie dies bei den letzten "echten" Alben der Fall war. "Acid Eaters" ist Garagen-Punk und daher eigentlich nur dem echten Fan zu empfehlen. Und wen's interessiert: bei "Someone to Love" singt im Hintergrund Traci Lords mit.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. November 2008
"Acid Eaters" von 1994 ist zuallererst mal KEIN typisches Ramones-Album, denn es enthält nur Cover-Versionen von Rock-Songs aus den End-Sechzigern und Siebzigern. Es ist auch kein schnelles Album, wie ich in anderen Rezensionen hier gelesen habe. Die meisten Songs sind im Mid-Tempo und das Album hat nichts aber auch gar nichts von der Klasse der ganz frühen Ramones-Alben gemein. Auch kann es auf keinen Fall an "Mondo Bizarro" von 1992, oder "Adios Amigo" von 1995 heranreichen.
Sicherlich ist das Album interessant, denn die Songauswahl beinhaltet nur Klasse-Songs, von "The Who", "Rolling Stones" usw.
Aber irgendwie will der Funke nicht so richtig überspringen, denn die musikalische Umsetzung ist eben alles andere als Ramones-typisch. Die Songs werden durch dieses Album auch nicht aufgewertet, was letzten Endes die Existenzberechtigung von "Acid Eaters" in Frage stellt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 26. Januar 2001
'Acid Eaters' zählt eindeutig zu den schwächeren Werken der Ramones. Dieses Album beweist eindeutig, dass den Ramones zum Schluß ihrer Karriere doch ziemlich die Ideen ausgegangen sind. Wie läßt sich sonst eine CD erklären, auf der nur Cover-Versionen enthalten sind. Fazit: Nett anzuhören, mehr aber auch wirklich nicht !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Dezember 1999
"Acid Eaters" ist der Name des erstmals 1994 erschienenen Albums der New Yorker Punkrock-Band. Und als es erschien, da hatten sich die Ramones mit einer ganzen Reihe guter Alben bereits unter Musikliebhabern in aller Welt einen Namen gemacht. Und auch wenn dieses Album deutlich schneller ist als die Frühwerke, so ist es doch ein typisches Ramones-Album. Denn wiedereinmal bieten die Ramones uns hier großartigen Punkrock mit ungewöhnlichen und abgedrehten Texten. Am gelungensten finde ich auf der "Acid Eaters" Stücke wie "Journey To The Center Of The Mind", "The Shape Of Things To Come" und auch "Can't Seem To Make You Mine". Aber auch die übrigen der insgesamt zwölf Songs sind sehr hörenswert. Ich kann "Acid Eaters" daher jedem Ramones-Fan nur empfehlen. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Ramones
7,79 €
Animal Boy
15,99 €
Acid Eaters
97,86 €
Brain Drain
13,46 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken