find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Juni 2004
`What we did on our holidays in 1974`- Jon Lord.
Mitte der `70er taten sich Bluesurviech Tony Ashton von Ashton Gardner & Dyke und der ex-Deep Purple Orgler Jon Lord zur FIRST OF THE BIG BANDS zusammen, um gleichnamiges Album in der Tadition von Phil Spector's `Wall of Sound` aufzunehmen. Nicht ohne Vorgeschichte, denn Ashton war schon zu AG&D Zeiten ein Anhänger von Bläsern und Lord brachte bekanntlich genügend Erfahrung mit Orchestern mit. Hier geht es aber nicht um eine neuerliche Rock meets Classic-Geschwulst, sondern um handfesten Big Band R&B, der offensichtlich das famose ROCK OF AGES Album der Band oder Van Morrison's grandioses IT'S TOO LATE TO STOP NOW als Vorbild hatte.
FIRST OF THE BIG BANDS - BBC RADIO 1 LIVE IN CONCERT (Windsong 33) ist nun ein Mitschnitt vom EINZIGEN Live-Auftritt der Band anlässlich der BBC Live in Concert-Reihe vom 15. September `74 aus dem Londoner Paladium und damit eine historische Aufnahme!
Das Material des von BBC LIVE besteht natürlich hauptsächlich aus den Songs von FIRST OF ..., zwar gekürzt um zwei Titel, aber dafür u.a. mit der ultimativen Fassung vom „Resurrection Shuffle", dem einzigen `Hit` von AG&D. Unterstützt wurden Ashton und Lord bei der Aufnahme von ex-Deep Purple Drummer Ian Paice und dem ex-Vanilla Fudge Drummer Carmen Appice, den Gitarristen Jim Cregan, später bei Rod Stewart, und Ray Fenwick, Pat Donaldson am Bass sowie jeder Menge Bläser und Background Sänger/innen. Nun ist Quantität bekanntlich nicht gleich Qualität und zur Differenzierung der einzelnen Instrumente wäre etwas weniger (an Musikern) hier eher mehr gewesen. Aber auch so klingt die ganze Sache sehr nach Ashton Gardner & Dyke und (zum Glück) überhaupt nicht nach Deep Purple und vor allem DAS macht die CD schon sehr empfehlenswert!
Aber aufgepasst, ebenfalls als BBC Radio 1 Live in Concert-Aufnahme, allerdings auf Windsong 25!!, erschien ein Mitschnitt von PAL (Paice Ashton Lord), dem direkten Nachfolger der BIG BAND, von 1977, der quasi die Live-Präsentation von PAL's MALICE IN WONDERLAND enthielt (wiederveröffentlicht unter Live 1977)!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken