Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7

am 10. Februar 2004
Nie mehr gab es diese Rhythmus-Arbeit, solch einen sexy Bass bei Grobschnitt: der süchtig machende Opener "Come on people" zeigt Sänger "Willi Wildschwein" außerdem in stimmlicher Höchstform. Merry-go-round ist neben Rockpommels Land das am professionellsten produzierte Grobschnitt-Album. Nirgendwo rieselt muffiger Seventies-Staub, alles klingt frisch, druckvoll, zeitlos. So genial, wie's beginnt, so lässig hört es (in der regulären LP-Version) auf: das ironisch-beschwingte "Mayday" setzt Rockstandards, die auch nach fast 25 Jahren für Risiken und Nebenwirkungen sorgen. Zwischendurch hängen Grobschnitt auf dem "Coke train" ein wenig ab, setzen sich mit dem titelgebenden "Merry-go-round" aufs Schmuse-Karussell. "Du schaffst das nicht" schafft nicht ganz den Anschluß, aber die Bilanz steht fest: Merry-go-round ist ein stimmiges Meisterwerk. Nicht so bekannt wie Solar Music oder auch Illegal; vielleicht weils etwas weniger "grobschnittig" daherkommt. Aber genau das macht den Reiz dieses Rock-Karussells aus.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Februar 2015
Grobschnitt hatten als klassische Krautrockband angefangen und mit den 1976 bzw 1978 erschienenen "Rockpommel`s Land" und "Solar Music-Live" wohl ziemlich unbestritten ihre kreativen Höhepunkte vorgelegt (später veröffentlichte "History"-Alben,die auf diesen Themen beruhen,nehme ich jetzt mal aus).
Mit der verrückten,wilden Spaß-Bombe "Solar Music-Live" und der schönen Fantasy-Reise "Rockpommel`s Land" hatte die Band nicht nur viel Phantasie bewiesen und Musik jenseits jeglichen Mainstreams geschaffen,sondern auch eine,die so eigen war,daß sie hohen Kult-Charakter besaß und noch heute besitzt.
Auf dem 1979 folgenden "Merry-Go-Round" gehen unverhohlene politische Texte nun einher mit einem Rückgang an Innovation,Leidenschaft und zündenden Ideen.
Obwohl das Album für viele Fans auch noch einen Riesen-Spaß darstellt,verflachten Grobschnitt hier schon;die angegangene Richtung zu kürzeren Songs und weniger inspirierter Musik war schon überdeutlich erkennbar.
Wenn man weiß,wo die Reise noch hingehen werden würde,weiß man "Merry-Go-Round" als Übergangsalbum noch sehr zu schätzen.
Die Melodien sind überaus eingängig,keineswegs komplex oder anspruchsvoll;teilweise ist das Album geradezu poppig.
Analysiert man zB "Coke Train" mal ganz neutral,kommt man schnell zu dem Ergebnis,es hier eigentlich mit einem Schunkel-Refrain zu tun zu haben.Um sich vom Mainstream abzuheben,mußte natürlich auch wieder rumgealbert werden;so hat man es bei "Du Schaffst Das Nicht" zunächst mit langem Orgel-Gedudel,dann einem schönen schwebenden Mittelteil zu tun,und dann kommt ein mehrstimmig gesprochener und herausgealberter Text:"Du schaffst das nicht,du kannst das nicht,laß das seeiin!"Das wird dann mehrfach,sich steigernd,wiederholt,bis es in einem Blödel-Finale endet.
Mich spricht soetwas nicht an,aber vielleicht verstehe ich auch das "kritische" daran oder den vermeintlichen Kultfaktor nicht...
Auch der Titelsong wirkt alles andere als progressiv,auf mich wirkt er einfach nur langweilig.
Trotz dieser negativen Sätze hat M-G-R auch einiges zu bieten.
"Come On People" und "May Day" punkten mit netten Melodien,es rockt auch mal ordentlich, das Cover (auch die Rückseite) ist ganz witzig.
Die Klangqualität ist nicht gerade beeindruckend.
Brain hatte damals wohl nicht das beste Vinyl verwendet und bot nach nicht nur meiner Erfahrung. mindere Preßqualität.;meine Scheibe und auch die von zwei Freunden war hauchdünn,knisterte und verzerrte im Vergleich zu den vielen anderen Vinyl-Scheiben,die man besaß/besitzt,weit überdurchschnittlich.Eine "Volle Molle" (auch Grobschnitt) habe ich mir damals vier mal gekauft (und wieder umgetauscht),weil sie alle (originalverschweißt) total verwellt waren.Eine war so hauchdünn,daß ich dachte,ich könnte fast durchgucken.
Die Suche nach einer alten Vinyl-Scheibe könnte also frustbehaftet sein;vielleicht hatte ich (und diverse Freunde) aber einfach nur Pech.
Es dauerte dann lange,bis M-G-R endlich auf CD erschien,remastered von EROC selbst,mit zwei (Live-) Bonustracks erweitert.
Leider frönte der Ex-Schlagzeuger der Band,der mittlerweile ein eigenes Studio besitzt,allzusehr dem Loudness-War;er steuerte hoch aus und reduzierte die Dynamik stark,was bei Leuten,die Wert auf guten Klang legen,nicht gerade Begeisterung auslöst.
2015 soll eine Neuauflage auf den Markt kommen,neu remastered,wiederum von EROC.
Insgesamt ist die Musik sicher nicht schlecht,sie hat so ihre Momente;
ein ganz großer Wurf ist "Merry-Go-Round" für mich aber nicht.
Man kann auf diesem netten kleinen Karussell ruhig mal einige Runden drehen,aber dann zieht es einen doch wieder zur riesigen Solar-Wildwasserbahn und die Achterbahn im Rockpommel`s Land,die einfach viel mehr Fun bieten.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2014
Etwas über ein Jahr nach dem unschlagbaren Solar Music gab es mal wieder was aus dem Studio.
Man merkt den Wechsel vom symphonischen Prog zum eher spät 70iger Genesis Prog.
Aber sie machen, bis zu dieser Zeit typisch für die Band, noch alles richtig.
MGR ist ein wirklich gutes, abwechslungsreiches Album geworden.
Das Cover kommt auf CD leider nicht so gut wie bei der LP...

Tipp!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. Oktober 2005
viel mehr kann ich dazu eigentlich nicht sagen. denn das umfasst schon alles. rock vom feinsten (auch wenn ich krautrock etwas unpassend finde, weil die texte nicht deutsch sind). treibente rhythmen, geniale bässe, ohrwurm-melodien, super gesang.... alles daumen hoch! und es klingt heute noch so gut, wie vor x jahren!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. November 2014
Eine sehr schöne Grobschnitt CD. Vor allem Merry Go Round..klasse Sound. Nur zu empfehlen. Ein Muss in jeder Krautrock Sammlung
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Juni 2001
Dieses Album markiert den Übergang von den Grobschnitt der 70er mit "Solar Music" und "Rockpommels Land" zu den Grobschnitt der frühen 80er mit "Illegal" und "Razzia". Auf die teilweise recht heftigen Texte sind damals (wundernswerterweise) gerade die Amerikaner besonders abgefahren. "A.C.Y.M." und "Snowflakes" sind wunderbare Rocksongs, wie sie meines Achtens keine andere deutsche Gruppe hinbekommen hat. Zu dieser Zeit war bei Grobschnitt noch fast alles in Ordnung, obwohl der Eine oder Andere schon damals die Gruppe in kommerziellere Gefilde treiben wollte. Auch für Einsteiger interessant!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2015
Am 8.11.1979 in Mainz im Elzer Hof hörte ich diese Musik zum ersten Mal beim Live-Konzert und war ab sofort Grobschnitt-Fan. Mehr muß man dazu gar nicht sagen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken