Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
7
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:20,16 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Oktober 2002
Howard Jones ist vielleicht einer der am meisten unterschätzten Künstler der letzten 20 Jahre. In den 80ern prägte er zu großen Teilen den Synthie-Pop mit, wobei er nie so depressiv klang wie viele seiner Kollegen, sondern immer einen positiven Ausblick bot. In den 90ern wurden seine Stücke dann klavierlastiger. In Europa konnte sich dieser reifere Sound leider nie richtig durchsetzen, in den USA wurde HoJo dagegen umso höher gehandelt. Später tourte er dann sogar ganz ohne Elektronik mit einem akustischen Piano.
Die Best-Of-CD ist eine nette Zusammenstellung vieler Singles des Briten. Gut erkennbar ist die Entwicklung des Künstlers, dem man wirklich unrecht tut, wenn man ihn auf seine Werke aus den 80ern reduziert - obwohl diese auch heute noch zeitlos klingen. Besondere Perlen sind auf jeden Fall auch die Songtexte. Also auch genau hinhören!
11 Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Diese 1993er Best Of CD des britischen Singer/Songwriters und Keyboarders Howard Jones ist ziemlich perfekt geraten, was vor allem am nahezu konstant gut bleibenden Songwriting liegt. Sein Debüt Human's Lib und der Nachfolger Dream Into Action gehören zwar in jede CD- bzw. Plattensammlung der 80er-Jahre, aber Best Of bietet dazu noch seine restlichen mehr oder weniger bekannten Songs. Der große Erfolg war für ihn ab der zweiten Hälfte der 80er trotz respektabler Alben wie Cross That Line und In The Running vorbei. Das lag wohl vor allem daran, dass das 1986er Album One To One trotz der Produktion von Produzenten-Legende Arif Mardin ein ziemlicher Flop war, vielleicht weil Jones hier von seinem auf den ersten beiden Alben eingeschlagenen Weg mit synthetischen Klängen abwich und zu wesentlich konventionelleren Arrangements wechselte. Das Songwriting war für mich auch nicht so besonders auf One To One. Da konnten vielleicht noch You Know I Love You ... Don't You und All I Want mithalten, von denen leider nur Ersteres den Weg auf die Best Of gefunden hat. Die Nachfolgealben waren dann für meinen Geschmack wieder deutlich besser.
Neben den obligatorischen Hits seiner ersten beiden Alben wie New Song, What Is Love, Look Mama, Hide And Seek, Pearl In The Shell, Life In One Day und Things Can Only Get Better finden sich auf Best Of auch rarere Songs wie die 1984er Non-Album Single Like To Get To Know You Well, Always Asking Questions vom 12" Album sowie die Cover-Version von Donald Fagens Hit I.G.Y. (What A Beautiful World), die nett ist, aber nicht wesentlich vom Original abweicht. No One Is To Blame liegt hier in seiner deutlich von der Album-Version abweichenden Single-Version mit Phil Collins' Produktion, Drums und Backing-Gesang vor, die zu einem seiner größten US-Erfolge werden sollte. Spätere Songs wie Everlasting Love, Two Souls, Lift Me Up und das großartige The Prisoner (für mich einer seiner besten Songs) halten das Niveau und hätten mehr Erfolg verdient gehabt.
Howard Jones hat zwar nach 1993 weitere Alben veröffentlicht, denen aber kein größerer Erfolg mehr beschieden war, so dass seine bekanntesten Songs hier alle vertreten sind.

Fazit:
The Best Of Howard Jones ist eine gut durchhörbare CD nahezu ohne Aussetzer. Wer seine bekanntesten Songs sucht, ist damit gut bedient. Dazu liegt auch fast alles als Single-Version vor.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Ich habe mir in den 80ern Howard Jones sehr gerne angehört. Diese CD ist eine schöne Sammlung der besten Stücke.

Allerdings ist das Mastering dieser CD eine einzige Katastrophe. Bei einigen Songs hört man anstelle von Höhen einfach nur ein Rauschen, was auf ein extrem dilettantisches Mastering schließen lässt. Ganz extrem zu hören bei "Look Mama". Übelst, da kommt kein Hörgenuss auf.

Eigentlich hat die CD nur einen Stern verdient, den zweiten gibts nur, weil die Songübersicht gut gelungen ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2015
Einer meiner Lieblingsstars der 80er. Auf der "Best of" sind alle Hits auf einer CD (ok "All i want" fehlt). Mehr geht eigentlich nicht. Jetzt hoffe ich, dass er irgendwann in Deutschland nochmal auf Tour geht...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Februar 2016
nur als hinweis - beim autorip bzw. download via amazon music wurde bei mir das album howard jones Howard Jones automatisch geladen. falls sich jemand wundert. (stand: februar 16)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2016
Die CD klingt einwandfrei, die Qualität ist super.
Über Howard Jones und seine Songs hat jeder seine eigene Meinung, ich höre Ihn gerne!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2001
Die Stücke dieser Platte stammen zum größten Teil aus den achtziger Jahren. Und so klingen sie auch. Howard Jones ist ein typischer "Popper". Ich habe diese Musik damals sehr genossen. Heute würde kein Mensch mehr auf die Idee kommen solche Musik zu machen. Zum Glück muß ich leider sagen. Denn diese Keyboard Passagen nerven heutzutage doch sehr. Auch kann man an dieser CD gut ablesen warum man ab ende der achtziger H. J. kaum noch wahrgenommen hat. Es fehlten einfach die Hits. Wehrend sich Depeche Mode immer weiter entwickelten, mit Sounds experimentierten und neue Einflüsse aufnahmen, blieb bei Howerd Jones scheinbar alles beim alten. Nur leider wollte diese angestaubte Musik keiner mehr hören. Warum nach all der Kritik aber trotzdem 4 Sterne? Ganz einfach: mit dieser Musik bin ich aufgewachsen. Ja sogar meine Haare sahen zeitweise so aus wie die von ihm. Wenn mich meine Tochter mal fragt was ich denn so mit 14 für Musik gehört habe, krame bestimmt auch diese Platte raus und spiele ihr sie vor. Denn zu einer vollständigen Sammlung über die Achtziger, gehört sie einfach dazu.
22 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,79 €
21,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken