find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Storyteller AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
16
4,0 von 5 Sternen
Preis:5,79 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. November 2013
Sehr zu empfehlen für die, die mit diesen Liedern groß geworden sind und sie schon im Kindergarten, in der Schule und im Kinderferienlager gehört und gesungen haben... Wenn man damit aufgewachsen ist, kann man diese Lieder auch nie vergessen...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. September 2015
Zeitepoche:Die Pionierorganisation der DDR wurde am 13. Dezember 1948 gegründet und wurde
im August 1990 aufgelöst.
Im Sommer 1949 waren ca. 30 % der schulpflichtigen Kinder in den jungen Pionieren organisiert.
Im Jahr 1959 mehr als 50 % und 1989 waren es über 98 % der schulpflichtigen Kinder.
Nun der Werdegang des Fröhlich Sein und Singen mit "Seit bereit-Immer bereit!
Mit der ersten Klasse wurden die Kinder nach dem Ablegen des Pionierversprechens
von der Pionier-oder FDJ-Leiterin zu Jungpionieren erklärt.
Die bereits älteren Pioniere banden ihnen das dreieckige blaue Halstuch um,was mit einem
speziellen Knoten getragen wurde.Dazu wurde bei feierlichen Anlässen eine weiße
Pionierbluse/Hemd getragen.An deren linken Ärmel befand sich das Pionieremblem.
Jeder Pionier erhielt einen Pionierausweis,in dem die "Gebote"standen.
In der 4. Klasse wurden die Jungpioniere dann nach ablegen eines weiteren Gelöbnisses
Thälmannpioniere.
Der Gruß an die Pioniere war stets " Seid bereit ",auf den die Pioniere antworteten "Immer bereit."
Dazu hoben die Pioniere die rechte Hand zum Gruß über den Kopf.
Wöchentlich fand immer ein Fahnenappell statt.Dort wurden die besten Pioniere ausgezeichnet
und diejenigen angeprangert,die immer noch nicht in den jungen Pionieren organisiert waren.

Dazu nun auch die Titel auf dieser CD:
1. Pionierfanfare, 2. Hereinspaziert, 3. Auf zum Sozialismus, 4. Lied vom kleinen Trompeter,
5. Pioniergelöbnis, 6. Pioniermarsch, 7. Jetzt bin ich junger Pionier, 8.Blaue Wimpel,
9. Unsere Lehrer leben hoch, 10. Das Lied,das uns allen gefällt, 11. Heut ist ein wunderschöner Tag,
12.Es wollen zwei auf Reisen gehen, 13. Kartjuschka, 14. Pioniergedicht, 15. Unsere Heimat,
16. Kleine weiße Friedenstaube, 17. Pioniere und internationale Solidarität, 18. Überall strahlt die Sonne,
19. Lied der jungen Naturforscher, 20. Wenn Mutti früh zur Arbeit geht, 21. Gute Vorsätze,
22.Mein blaues Halstuch, 23. Lied vom Drahtesel, 24. Aus dem Rechenschaftsbericht einer Pioniergruppe,
25. So ist ein Pionier, 26. Unsere Patenbrigade, 27. Der Volkspolizist, 28. Pioniere stillgestanden.....
29.Soldaten sind vorbeimarschiert, 30. Hör ich die Soldaten singen, 31. Immer lebe die Sonne,
32. Rodellied, 33. Vorwärts junge Pioniere, 34. Gute Taten, 35. Hab'n se nicht noch Altpapier,
36. Nimm die Hände aus den Taschen, 37. Pioniergelöbnis, 38. Pioniere voran.

Vier Sterne für diese CD.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. September 2003
Es sind die alten Weisen, die einem entgegenklingen und jedem gelernten DDR-Bürger bekannt klingen dürften, sei er nun Pionier gewesen oder - seltene Ausnahme - auch nicht, denn im Musikunterricht waren sie eh dran. Man mag sie gern haben oder sie verabscheuen, dokumentarischen Wert haben sie nun allemal!
Natürlich sind diese Lieder dennoch von unterschiedlicher Wichtung, schon rein musikalisch, aber auch inhaltlich.
Musikalisch bürgen Namen wie Gerd Natschinski oder Siegfried Köhler für fröhlich-beschwingte Melodien, die Naumilkatschen Melodien sind schon durchwachsen und z.T. auf Kindergartenniveau. . .
Manche der Lieder ließen sich auch heute noch unbeschwert singen wie "Es wollen zwei auf Reisen gehn" oder die ersten beiden Strophen des "Liedes der jungen Naturforscher" ( Die Heimat hat sich schön gemacht). Wie, nur die beiden ersten Strophen ? Ja, denn Zeilen wie "und werden wir erst wissend sein, fügt sich uns die Natur" atmen noch den Geist der Hybris aus der Welt Stalins und Lyssenkos. Aber auch unsere Nationalhymne besteht ja nur noch aus einer Strophe des einstigen Deutschlandliedes. . .
Und "Unsre Heimat" sollte eigentlich als ideologisch fast gänzlich ideologisch unbelastet ein Evergreen sein.
Kritischer zu werten sind schon Lieder wie "Gute Freunde in der Volksarmee" oder "Hör ich die Soldaten singen" - ein Stück des eigentlich so geächteten preußischen Militarismus war dem Einheitssozialismus nämlich gar nicht so fremd, wenn auch nur als Waffe der Disziplinierung nach innen.
Sollte aber nun jemand in dieser Zusammenstellung von Liedern der verblichenen Pionierorganisation pure Ostalgie sehen, so höre er mal aufmerksam auf die eingestreuten authentischen Zwischentexte von offiziellen Veranstaltungen. Selbst wenn sie zur Verklärung gedacht wären, würde dies durch den Text konterkariert werden ! Von Erklärungen verdienter Pioniere im "Ballast der Republik" ( merke: laß nie einen Sachsen eine pathetische Erklärung abgeben: er macht sie zur Satire, wie das bekannte "Von dor Ssoffjetunion lernen heißt sieschn lernen" ), über die man schmunzeln kann, reicht die Palette bis zum Pioniergelöbnis von 1952 in widerlichem Propagandaton, die einem die Vereinnahmung der kindlichen und jugendlichen Ideale trefflich vor Augen - bzw, vor Ohren - führt.
Der Text des beiliegenden booklets ist von einem gewesenen Pionier mit einem Augenzwinkern geschrieben worden, der zu guter letzt der Pionierorganisation eins anrechnet:
""während man in mehrere der Massenorganisationen ohne eigenes Zutun aufgenommen wurde, war sie einzige, die ihre Mitglieder zwangsweise wieder ausschloß" !
Dieser Tonträger wird sicherlich nicht jedermanns Wohlgefallen finden - dennoch ist wírd er seine Käufer finden. Wer in alten Ost-Erinnerungen schwelgen möchte wird hiermit so gut fahren wie der, der kritisch an das DDR-Liedgut herantreten möchte.
Davon abgesehn - in unsern Schulen wurden auch ganz unbelastete Lieder gelernt, und die Textsicherheit ist diesbezüglich bei meinen Freunden aus den FNBL immer etwas höher als bei meinen Freunden aus den alten Ländern. . . aber vielleicht nur, weil meine Schulen besonders sangesfreudig waren. Oder ?
0Kommentar| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2010
In die Kindheit zurückversetzt....einfach wundervoll.....wer denkt dabei schon an Partei....ich nicht...nur an eine wunderschöne Kindheit.....
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2007
JA ich kenne alle Lieder dieser schönen CD. Ich finde es schön, dass sie wieder auf CD s gepresst werden. Auch wenn diese Lieder nicht allen gefallen haben, ist es doch unsere Geschichte !
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2003
Wenn man in der DDR aufgewachsen ist hat man seine Erinnerungen, gute und nicht so gute.
Diese CD sollte wohl solche Erinnerungen wachrufen. Sie tut es leider nicht.
Einige der Lieder sind fast wie schoene Volkslieder, natuerlich mit politischem Anspruch. Ueber die Texte mag man sich streiten, aber viel kann man an manchen der Texte gar nicht aussetzen.
"Unsere Heimat" ist aktuell - auch heute und ist ein sehr schoenes Lied - wenn es nur ordentlich arrangiert und gesungen waere. Aber das ist eine der groessten Schwaechen der CD. Die Arrangements sind langweilig und Einfallslos. Ein Lied klingt wie das Andere. Nach so 3 - 4 Titeln hat man das Ganze schon so satt, dass man die CD lieber in den Muell werfen will.
Aber hier haben sich die Macher was tolles einfallen lassen.
Sie mischen wahllos alte Rundfunkmitschnitte oder langweilige Bekenntnisse von Grossdemonstrationen zwischen die Titel zur Auflockerung. Das nun stimmt eher verdriesslich. Statt dass man sich die Schenkel klopft vor Lachen, fuehlt man sich genoetigt den skip knopf am CD Player zu bedienen. Es scheint so, dass die Macher zwangweise DDR Total vermitteln wollen. Das ist ihnen gelungen.
Wenn man sich tatsaechlich durch diesen Wulst von teilweise bekannten und unbekannten Liedern durchgekaempft hat, skip skip die Sprecheinlagen, bleibt einem nur eines, in den Muell damit.
Die meisten dieser Lieder sind Originale aus DDR Zeiten.
Erstaunlicherweise gelang es den Zusammenstellern, die langweiligsten solcher Aufnahmen treffsicher auszusuchen.
Das nimmt nicht Wunder, denn die CD sieht aus wie eine Propaganda - CD, Antipropaganda. Als ob die alten Macher noch mal am Werke waren.
Fast alle dieser Lieder entstanden in den 50ziger und sechziger Jahren und entsprechen dem Stand der damaligen Zeit - nicht nur in der DDR.
Es gibt schoene Aufnahmen davon. Doch findet man sie auf dieser CD nicht.
Gute Erinnerungen kann man mit dieser CD nicht wecken, mir bleibt sie eine schlechte Erinnerung aber das wird vergehen, denn sie liegt jetzt dort wo sie hingehoert.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
ich habe sie gekauft totaler Fehlkauf die lieder toll aber die politischen komentare grosse grosse s******* das kann man einen geborenen DDR bürger nicht zumuten also nicht zu empfehlen
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2014
I'm an anti communist but enjoyed listening to this CD for it's melodious music. Very enjoyable, especially the children's choirs with orchestral backing. If one can ignore the political connotations of this music then one can experience a pleasant listening experience.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. November 2003
Meine Schwester wurde dieses Jahr 30! Ein originelles Geburtstagsgeschenk war diese CD - ein voller Treffer! Ohne den 'alten Zeiten' nachzutrauern, erinnern die Lieder auf der CD an die Kindheit in der ehemaligen DDR. Und es wurden nicht nur Pionierlieder gesungen, die natürlich zum Lernstoff im Musikunterricht gehörten!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2015
Bei unseren Treffen zu einen DDR Abend mit Freunden war uns diese CD eine große Hilfe . Viele Erinnerungen und alte Geschichten wurden ausgetauscht. Und das mitsingen ging klappte auch wider.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,49 €
10,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken