find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Storyteller Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:35,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2005
Dreamcatcher ist ein ähnlich entspanntes Werk wie Accidentally On Purpose, wenn auch nicht ganz so variantenreich wie letzteres. Von der Stimmung her ähnelt es teilweise Cherkazoo, und im Vergleich zu Naked Thunder oder Toolbox ist Dreamcatcher nicht durchgehend rockig ausgefallen.
Hatte sich Mr Gillan bei Toolbox noch die Seele aus dem Leib geschrieen, so kommt er hier merklich zurückhaltender daher, wenn er auch nicht ganz darauf verzichtet, so bei A Day Late... Begleitet wird der Maestro ausschließlich von Steve Morris (nicht Morse!), der für Gitarre und andere Begleitinstrumente zuständig ist und seinen Job mehr als anständig erledigt.
Aber gleichgültig ob rockig wie z. B. bei Hard On You, bluesig wie bei You Sold My Love... oder balladesk wie bei Anyway You Want Me, Gillan meistert alles bravourös, wie gehabt.
Die Songs wirken frisch und -zumindest teilweise- wesentlich eingängiger als auf der Abandon-Scheibe von Purple, wo das Songwriting -vorsichtig gesagt- einen wohl doch eher unausgegorenen und ziemlich durchwachsenen Eindruck hinterläßt. Insgesamt ist Dreamcatcher ein wirklich gutes Album mit autobiographischen Textanspielungen Gillans, dessen Anschaffung sich auf jeden Fall lohnt, daher satte vier Sterne.
Highlights: Chandra's Coriander
That's Why God Singing The Blues
Hard On You
A Day Late 'n' A Dollar Short
Sugar Plum
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. November 2007
In Laufe seiner Karriere hat Ian Gillan großes geleistet. Als Sänger und Co-Autor bei Episode Six, Black Sabbath, mit seiner eigenen Band und vor allem bei Deep Purple (bis zum heutigen Tage). Und gerade die Aufnahmen, die etwas abseits vom harten Rock stehen, sind oft besonders interessant. Seine Kooperation mit Purple-Basser Roger Glover auf "Accidentially on Purpose" ist bis heute eine meiner Lieblingsplatten, vielseitig, melodisch, entspannt. "Dreamcatcher" aber ist eine herbe Enttäuschung für mich gewesen. Gute Songideen finden sich darauf - aber die CD klingt wie ein mittelmäßiges Demo. Computerdrums und dünne Keyboardsounds, nur Gesang und Gitarre sind "echt" - das ist weit unter dem Niveau, das man von Gillan erwarten darf. Am besten kommen noch die Stücke, die eh nur von der akustischen Gitarre und der phantastischen Stimme Gillans getragen werden, die Rocknummern sind grauenhaft. Einen Flop hat jeder gut - und das hier ist seiner. Also: Nice demo, Ian, can`t wait to hear the proper recording!
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,99 €
122,82 €
8,28 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken