find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. März 2009
Mit ihrem ersten Full-Length-Album "Young Team" gelang den Jungs aus Glasgow/Schottland anno 1997 nicht nur eine imposante Platte, sondern ein Referenzwerk der Post-Rock-Szene.
Bis heute ist es in meinen Augen Mogwais intensivster und stärkster Output, aus dessen langem Schatten die nachfolgenden Alben nur bedingt heraustreten konnten.

Übersongs wie der Opener "Yes! I Am A Long Way From Home", "Tracy" oder dem abschließenden 16 minuten-Epos "Mogwai Fear Satan" treffen auf kleine Zwischenstücke, dominiert von Klavier ("Radar Maker") oder roh klingenden schleppenden Drums mit eben solchen Klavieranschlägen ("A Cheery Wave From Stranded Youngsters").
Irgendwo zwischen Indie Rock, Shoegazing und Ambient zelebrieren Mogwai hier ihren Wall Of Sound, dem Wechselspiel zwischen laut und leise sowie sich stetig steigernden Melodiebögen.
Im Gesamtkontext ergibt sich keine Schwachstelle, selbst das experimentellere "With Portfolio", das mit einem merkwürdig verzerrten Gitarrenloop o.ä. daherkommt fügt sich nahtlos in die Atmosphäre ein, die "Young Team" über knappe 65 Minute aufbaut.
Gesang tritt zweimal auf. Zum einen bei "Katrien", zum anderen bei "Are U Still In 2 It". Eher gesprochene Lyrics bereichern das Album, wirken nicht störend, auch wenn man auch ganz auf diese hätte verzichten können.

Produktionstechnisch ließ "Young Team" sicherlich noch viel Luft nach oben, aber genau das macht auch einen großen Anteil des verschrobenen Charmes aus, den dieses Debüt versprüht.
Trotz des abwechslungsreichen Sounds klingt hier alles wie aus einem Guß. Mogwai setzten bereits hier klassische Markenzeichen, die sich durch deren folgenden Veröffentlichungen ziehen sollten und wirken dennoch auch mehr als zehn Jahre nach Erscheinen zeitlos.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juni 2001
Mogwai sind Götter. Auf jeden fall an der Gitarre. Wenn man Intervievs sieht, denkt man, daß es einfache Menschen mit einem leicht schrägen Humor und wenig künstlerischen Ambitionen sein müssten, doch auf der Bühne zeigt sich ihr wahres Naturell: Verschmelzung mit der Musik, passion und ein wahres Gefühl für das, was ein Instrument zu welcher Zeit hervorbrungen soll. Der Bandname stammt aus dem Film "Gremlins", der erste Gremlin hörte auf diesen Namen. Genau wie diese kleinen Pelztiere hat auch die Musik der Band zwei Gesichter, ein zartes und zerbrechliches und ein grobes, aggressiveres. So sind gerade die Instumentalstücke ausgefeilt bis ins Detail, unerträglich anmutende, sägende Sounds gehen in filigrane Elemente über und verweben sich in einen Teppich von Melodie, der wieder ins Chaos schwappt, um in irgendetwas zartem, zerbrechlichem zu enden. Ein Freund, der 20 Jahre älter als ich ist, meinte sowas zum letzten mal bei den jungen Pink Floyd gehört zu haben, etwa die Saucerful-of-secrets-Zeit, ich bin gespannt, den Bogen in Zeiten zu ziehen, zu denen ich noch Yoghurt gewesen bin. Fakt bleibt, daß die Band eine der zu machenden Entdeckungen des Jahres für mich gewesen ist. Anspieltip, falls man jemals jemanden findet, der sowas zum Anspielen vorrätig hat ist "Mogwai fear Satan", ein ziemlich umfassendes "Epos", das allen angehenden Gitarrengöttern zeigt, wo man irgendwann einmal sein könnte.
0Kommentar| 25 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. November 2014
Muss man haben - ich zumindestens! Einfach nur Hammer und unverkennbar Mogwai. Einlegen und einfach hören, auch wenn es mal laut wird bleibt es immer gute Musik.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Oktober 2016
Er hat alles bestens beschrieben!
Das Album gehört in jede Post Rock Sammlung. Hat für mich fast genau den gleichen Stellenwert wie Rock Action.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. September 2010
Mogwai gefallen mir sehr gut, und das Debut "Young Team" wird ja richtiggehend als bahnbrechendes Werk der Stilrichtung "Postrock" gefeiert. Was ich nicht ganz nachvollziehen kann, wenn ich es anderen Werken der Band gegenüberstelle. Vor allem Mr.Beast,The Hawk Is Howling und Happy Songs for Happy People finde ich viel facettenreicher und dynamischer, während Young Team nach meinem Geschmack zu oft dahin plätschert. Besonders herausheben muss man "Mogwai Fear Satan", dessen hypnotische Länge auch in der Live-Version gut herüberkommt. Das Lied ist nicht ohne Grund im Standard-Live-Repertoire der Band. Ansonsten geht die CD eher an meinem Geschmack betreffend Mogwai vorbei.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken