Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel Sale Sale Hier klicken

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
4
3,8 von 5 Sternen
Chamber Music [DIGIPACK]
Format: Audio CD|Ändern
Preis:37,04 €+ 3,00 € Versandkosten

am 31. August 2001
Manche Kritiker sagen Coal Chamber nach, so große Bands wie Korn nur zu kopieren, doch in Wirklichkeit haben Coal Chamber ihren ganz eigenen Stil, und der ist richtig klasse, rockt und erinnert eher weniger an Korn. Auf "Chamber Music" zeigen sie sich sehr vielfältig und bieten von großartigen Melodien ("No home" oder "Tyler's song") über ein Cover ("Shock the monkey") bis hin zu Songs mit fast balladesken Anmutungen ("Burgundy" oder "My Mercy") alles. Insgesamt eine total empfehlenswerte CD, die nach dem Hören sofort zum Ohrwurm wird und die in keiner guten CD-Sammlung fehlen sollte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. Dezember 2001
Im gegensatz zum alten album merkt man das sich der Stil der Band dann doch etwas geändert hat.Auf dem Alten sind Hardcore Knaller wie "Loco" oder "Sway" drauf,und ist insgesamt auch ein reines Hardrock album.Das Neue "Chamber Music" ist noch mit beinahe Baladen bestückt wie "MyMercy" die dann aber doch gut mit Gothic zusammengemicht wurden.Aber harte Stücke wie "Feet my Dreams" oder "El CU CUY" fehlen auch nicht.Auch "Tragedy" is ein gelungendes Lied das mit etwas verzerter Stimme noch den richtigen Schlif bekahm.Insgesamt ein sehr zu empfehlendes Album.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Oktober 2012
das zweite album von coal chamber kommt zwar mit viel flotten tanzbaren beats daher,aber ist nicht mehr so aggressiv wie das debutalbum.man merkt das wohl viel geld in die hand genommen wurde um die band in richtung mainstream und massenpublikum zu drücken.merkt man meiner meinung an den cleangesängen und auch dem gastauftritt von ozzy osbourne.was wenig wundert hatte doch seine frau seinerzeit das szepter im managment von coal chamber in der hand.auch dieser massive einsatz von allen möglichen gastkünstlern legt diese vermutung nahe.die produktion ist schon gut geraten und zeigt so gut wie keine schwächen.aber so ganz springt der energetische funke nicht rüber.da fehlt einfach die rotzigkeit des ersten albums.und das ist wohl die große schwäche von coal chamber bei deisem album gewesen.schade.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 15. Oktober 2002
Sorry, aber das 2.te Album von Coal Chamber hat für mich doch einiges im Vergleich zum Vorgänger verloren:Zum einen sind die Songs
irgenwie unausgegoren (el cuy cuy) oder zu ruhig(my mercy).Andererseits gefiel mir Tragedy auf Anhieb(einer der besten songs der Platte). Auch der Coversong Shock the monkey ist recht eingängig....(zwar nicht hart, aber eingägig)....Was mich an der Platte aber am meisten störte ist dass sie auch nach mehrmaligem Hören ich sie mir einfach nie komplett anhören konnte...(es zieht einen kein "roter Faden" durch die CD). 3 Sterne, weil mir die Tracks Shock the monkey, tragedy, Untrue und feed my dreams gefielen(Anspieltipps), aber insgesamt gesehen können CC das doch besser(siehe Debut album)....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Dark Days
23,09 €
Coal Chamber
9,96 €
Rivals
14,38 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken