Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
33
Heavy Horses
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,89 €+ 3,00 € Versandkosten

am 4. August 2015
Nichts wesentlich Neues oder Anderes, aber ein schönes Album, was Spaß macht. Witzige, freche Texte und der typische JethroTull-Sound für Fans.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 7. Mai 2009
Heavy Horses ist für mich der Inbegriff perfekten Folkrocks.

Es ist auch sehr progressiv.

Es war das 1. Album, daß die Band in Ian Andersons damals neuem, eigenem Studio produzierte.

Die band hatte somit sehr viel zeit für ausgefeilte Arrangements.

Dies merkt man sofort schon beim 1. Song. Es ist sicherlich auch das komplizierteste und aufwendigste Tull Album überhaupt.

Beim ersten Hören werden sich die Songs nicht jedem gleich erschließen, da die Arrangements teilweise verrückt verschachtelt sind, die Melodien jedoch immer einprägsam.
Wer aber Zugang zu diesem filigran arrangierten Album findet, den lässt es nie wieder los. Musik für die Ewigkeit.

Klaut mir alle Tull- Alben, aber bitte nicht Heavy Horses :-D
44 Kommentare| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. April 2004
Kaum zu glauben was remastered möglich ist. Der Sound ist klarer und kommt viel kräftiger als auf dem Original.
Ein weiteres Plus ist das schöne Booklet und die beiden Bonus Tracks. Für mich sowieso schon immer die beste Tull-Scheibe.
Auch wenn man die Urversion schon hat - trotzdem kaufen - lohnt sich!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. April 2003
Über die Songs von Jethro Tull brauche ich wohl nichts mehr zu schreiben - einfach Klasse! Umso überraschter war ich von dieser 2003 Remastered Ausgabe - welche noch preiswert ist. Ich finde dass noch mehr Dynamik aus den einzelnen Tracks herüberkommt und je nach Hifi-Anlage den Zuhörer einfach nicht mehr loslässt. Leider ein Wermutstropfen: Unverständlicher Weise wurde auch diese CD mit einem sinnlosen wie verbraucherunfreundlichen Kopierschutz versehen. Sinnlos, weil er das Raupkopierer nicht unterbindet (höchstens fördert) und verbraucherunfreundlich, weil die Kompatibilität zu allen CD-Playern nicht mehr gewährleistet werden kann. Lediglich dieser unnötige Kopierschutz verwandelt die Meister-CD in eine Un-CD und wertet das Gesamtergebnis ab (daher nur 4 Punkte). Wer diesen Schwachsinn der Industrie nicht unterstützen will, sollte vom Kauf absehen.
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Mai 2008
Ohne Zweifel war 1978 nicht nur DAS Jahr für Boney M, Donna Summer und Konsorten, sondern auch DER kreative Höhepunkt von Jethro Tull!

"Heavy Horses" IST British Country Folk zu 150%, wie er später nur noch von der Oyster Band erreicht wurde...
"Acres Wild", "One Brown Mouse", "Heavy Horses" (letztere mit einem genialen Geigen-Mittelstück), und , last not least, "Weathercock", erinnern mich an die Kulisse mancher transsylvanischer Dörfer zur Abendzeit..eine Welt, die nicht mehr ist...
Ich wette aber, daß dieses Album den Folk-Aufrechten im Schwarzwald und zur Eifel genauso gut gefällt..für alle Freude des urigen Sounds sei hier die Höchstnote vergeben..zusammen mit einer strikten Kaufempfehlung!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2013
Ich wollte zumindest eine Folkrock -CD in meiner vielseitigen Musiksammlung haben.
Da ich in meiner Jugendzeit in den 70er-Jahren keinen Zugang zu dieser Art-Musik fand, habe ich mir diese
CD von Jetro Tull -aufgrund nur bester 5*Rezensionen- jetzt gekauft und nicht bereut.
Für mich ein historisches Musikdokument !

Titel 1;And the mouse police never sleeps... 5; Joureyman... 11;Broadford bazar...für meinen Gescmack das beste...
Es muss ja einem nicht alles gefallen,sonst hätte man m.E. viel weniger CD's im Regal.

Gruß aus Oberbayern.de
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 1. September 2013
Nun für Jethro Tull Fans wie gewohnt gute Englische Popmusik in qualitiativ hochwertigen Sounds. Manches Ideenreich und neu, teilweise recht rockig harte Anklänge! Jethro Tull ist daür bekannt fetzige Rockmusik mit ungewohnt klassischen anmutenden Klängen zu verbinden - manches erinnert hier sogar ein wenig an mittelaterliche Musik ...TTexte wie immer: lyrisch und eher ausgefallen. Nicht schlecht für Einsteiger.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Juni 2014
Ein Album voller toller Songs. Immer wieder kann man diese tollen Melodien hören. Und ich finde dieses Album einfach zeitlos.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. September 2017
Die letzte klassische Jethro Tull ! Vom ersten bis zum letzten Titel immer noch sehr gut. Bonustakes vorhanden, brauchts aber nicht.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. November 2014
"Heavy Horses" gilt zu Recht als eines der besseren Alben der britischen Prog-Rocker Jethro Tull;für mich ist es sogar eines der besten.
Es erschien 1978 bei Chrysalis,Ian Anderson schrieb Musik und Texte wie gewöhnlich allein ( Keyboarder David Palmer und Gitarrist Martin Barre hatten ein wenig "Zusatzmaterial" beigesteuert,was natürlich nichts daran änderte,daß Ian Anderson der absolute Chef der Gruppe war,eigentlich Jethro Tull personifizierte).
Barriemore Barlow bearbeitete das Schlagzeug,John Glascock war für den E-Baß,John Evan für Klavier und Orgel zuständig.
Anderson übernahm wie immer den Gesang und das Flötenspiel,dazu die akustische Gitarre und die Mandoline.
Palmer arrangierte dazu noch Streicher und ein Gastmusiker durfte fiedeln.
Wie schon auf dem Vorgänger "Songs From The Wood" wurden Prog-Rock und Folk-Rock sehr gelungen miteinander verknüpft,Jethro Tull hatten (und haben) ,auch durch die prägnante,kauzige Stimme des Bandleaders, einen überaus hohen Wiedererkennungswert,erschufen damals einen recht eigenen Sound.
In den Texten geht es,passend zum ländlichen Cover (very british),um Mäuse,Katzen,Pferde,dann aber wieder um menschliche Beziehungen und Sex.Die Texte spiegeln Andersons sehr trockenen britischen,teils bissigen Humor sehr schön wieder.
Obwohl Melodik und Refrains sehr eingängig daherkommen,kann man dem Album aufgrund der interessanten,teils üppigen Rhythmik eine gewisse Komplexität nicht absprechen.Im Opener zB werden verschiedene Rhythmen überlagert,was unglaublich spielfreudig,quirlig wirkt und einfach mitreißt.
Auf "Heavy Horses" gibt es keine Experimente,keine fulminanten Longtracks (Thick As A Brick,"A Passion Play"),keine abgefahrenen "Passionsspiele",mit Texten,für die man ein Extra-Handbuch braucht,keine neuen,"modernen Klänge" (zB ausufernde Elektronik,wie später dann auf "Under Wraps").
Auch ist die nette,aber etwas unausgegorene Phase ("Minstrel...", "Too Old..", "Warchild") seit "Songs From The Wood" beendet.
Hier macht Ian einfach das,was er kann,ohne Schnörkel,und das richtig gut.
Das ganze Album sprüht vor Spielfreude,toller Melodien,teilweise mit Ohrwurm-Charakter,viel Rock-Appeal,schrägen Momenten und macht einfach einen Riesen-Spaß.
Auch die Klangqualität kann sich hören lassen.
Daß die erste CD-Auflage gegenüber der gut klingenden alten Schallplatte deutlich abfiel,ist durch die bestens gelungene Remaster-Version von 2002 ausgeglichen.
Die hohen Dynamikwerte wurden kaum beschnitten,es wurde nicht übersteuert,der klangliche Mehrwert gegenüber der alten CD ist beeindruckend,ohne daß man den Klang auf "spektakulär" getrimmt hätte.Phantastisch.
Dazu werden noch zwei nette Bonustracks geboten.
Wer sich nicht alles von JT zulegen will,sollte "Heavy Horses" bei seiner Auswahl zumindest in die engere Wahl nehmen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Heavy Horses (New Shoes Edition)
34,49 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken