flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
35
The Man Who
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 15. März 2000
Travis versetzt einen beim Hören in eine andere Welt. Die zerbrechliche Stimme des Sängers treibt einem die Tränen in die Augen, die lyrischen Ergüsse der Band, die Texte über die Schwere des Alltags, die man aber mit einer kleinen Portion Naivität und Optimismus bewältigen kann, rufen beim Hören einen Zustand des sich Bewegen zwischen zwei Welten hervor, vergleichbar mit einem Post-Orgasmic-Chill, nur tausend mal besser!!! Daher in diesem Sinne: After rain comes sun!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Juni 2000
Das muss ihnen erstmal einer Nachmachen. Mit "the Man Who" dem Nachfolger von "Good feeling" haben sich travis wirklich selbst übertroffen. Es beginnt schon mit ersten und wahrscheinlich besten Stück des albums "Writing to reach you" und endet mit dem melacholisch dahinplätschernden "Slideshow", dem nach einigen Minuten der Stille der kracher "Blue flashing light" folgt und somit dem Album das i- Tüpfelchen gibt. Herausragend auch die stimme, des Frontmannes Fran Healy, dessen zarte zerbrechlich wirkende Stimme gespickt mit den Gefühl vollen Gitarren den Gedanken an Radiohead sänger Tom Yorke nicht abwehren konnen. Dennoch sind Travis Travis und das beweisen sie auch eindrucksvoll z.B mit dem Radiohit "Why does it always rain on me ?" oder der aktullen Singleauskoplung "Driftwood". Dieses album ist einafch ein Muss in jeder guten Plattensammlung und ich denke, dass das nicht das letzte Wort von Travis war. Man darf also auch gespannt auf das nächste Werk der Schotten sein sein, die mit "The Man Who" eindeutig bewiesen, das sie keine Eintagsfliegen sind.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. November 1999
Nach dem vielgelobten Debüt "Good Feeling" und der Single "All I Want To Do Is Rock" schloß man die Schotten, die mit ihrer Direktheit überzeugten, sofort in Herz. Dennoch war der Verkauf nur schleppend. Kein Medienrummel wie damals um Oasis - ja lange ist es schon her - und Blur. Die Grundstimmung auf "The Man Who" ist ruhig, Melodien fließen und das Herz des Sängers Fren Healy scheint zu weinen. Melodien, die einen süchtig machen. Schon der Operner "Writing To Reach You" läßt einen erahnen was einen weiter erwartet. Eine Platte, die es heutzutage - leider - nur noch selten gibt und die man auf keinen Fall versäumen darf. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 16. Juni 2001
the radio is playing all the usual.... singt fran healy in writing to reach you! jeder song ein treffer, 7-8 Sterne wären angebracht! meine favourites: Drifwood, Why does it..., Turn!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Februar 2000
Nachdem sich Kritiker wie Fans einig sind, daß "The man who"" das britische Album 1999 war, so scheint es sich für 2000 mit genau diesem Album wiederholen - U.K. Charts Jan. - März 2000: immer Top Ten...und in Rest-Europa kommt erst so allmählich die berechtigte Aufmerksamkeit für Fran Healy & Co. in Fahrt...und wenn sie weiterhin so auf dem Teppich bleiben, wie man sie derzeit erlebt, dann ist ihnen der weitergehende Erfolg nur allzu gegönnt...TRAVIS, bitte schreibt für den nächsten Winter die nächste unentbehrliche Scheibe...
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Juni 2000
Travis haben mit diesem Album wirklich ein Meisterstück vollbracht. Die Musik fährt einem direkt unter die Haut und reißt einen in andere Welten. Wer etwas zum abfeiern sucht ist hier sicherlich nicht gut bedient, doch wer Musik für gemütliche Stunden alleine oder zu zweit sucht, der ist bei Travis genau an der richtigen Adresse.
Reinhörtipps: LUV, As you are, TURN(!!!)
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Juni 2000
ich kenne keine cd, die meinen musikgeschmack besser trifft als "the man who" von travis. ich höre sie rauf und runter und nichts anderes kommt auch nur mehr in die nähe meines ghettoblasters. sogar meine mutter, die sich normal nicht sonderlich für musik interessiert, haben travis jetzt überzeugt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. August 2006
Travis schaffen problemlos, was jede Band will. Menschen erreichen mit ihren Songs. Dazu genügen ihnen zehn Stücke und viel Charme, den man der Band einfach nicht absprechen kann. Der Erfolg: The Man Who
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. April 2000
Solchen faden Britpop hat man selten gehört. Die 08/15 Lieder klingen alle ziemlich gleich und gehen einem bald auf die Nerven. Vor allem das Gejaule "Why does it always rain on me?" ist unerträglich.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden
am 26. Juli 2000
Genial! Einfach brillant! Was Travis hier abgeliefert hat gehört (Dank sei auch der Unterstüzung von Oasis und Mike Hedges) zur Elite des anspruchsvollen BritPop. "Driftwood", "Turn", "The Last Laugh Of The Laughter" und "Why Does It Always Rain Down on Me?" sind Ohrwürmer, die einen auch nach Monaten nicht in Ruhe lassen. Einzig "She's So Strange " trübt meiner Meinung den an sich sonst rundum positiven Gesamteindruck dieser CD.
|0Kommentar|Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

Singles
13,14 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken