Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,95 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Dezember 2014
Wer hätten sie sein können, wenn sie nur jemals gewußt hätten, wer sie wirklich waren....!

Everlasting Love, Hush, First Cut Is The Deepest, Tobacco Road, Handbags & Gladrags, Bringing On Back The Good Times, One Road - das sind die Hits von Robert Knight ('67), Billy Jo Royal/Deep Purple ('67), Cat Stevens ('67), Spooky Tooth ('68), Mike D'Abo/Chris Farlowe ('67) - und tatsächlich Love Affair ('68). Was wie die Zusammenfassung der Jahrescharts des Jahres 1968 klingt - was sie tatsächlich auch in etwa widerspiegelt, irgendwie fehlen nur die Beatles, die Stones, die Bee Gees, die Kinks und die Who, na gut, und die Small Faces und... - das ist lediglich mit One Road, das aber auch nicht von ihnen stammte, eine originäre Love Affair-Angelegenheit, denn....sie klangen tatsächlich wie Deep Purple, Mike D'Abo, Cat Stevens, Spooky Tooth. Wie Robert Knight klang, hab ich vergessen. Sie charakterisierend kann man feststellen, dass ein Zuviel an Begabung durchaus ein Fluch für eine Band sein kann, dann....wenn es ihr nicht gelingt, daraus etwas Eigenes, einen eigenen unverwechselbaren Sound zu kreieren. Wer könnte schon Deep Purple, Spooky Tooth etc. vorhalten, dass sie nicht klangen wie Deep Purple, Spooky Tooth etc., selbst dann, wenn sie, wie Tooth, I'm The Walrus spielten?! Nur Love Affair nicht - die klangen toll, Song für Song, zumindest die aufgezählten, nur hätte das auch jeweils sonst wer sein können: typischer Swinging London Pop stand direkt neben Heavy-Blues, Singersongwriter Folk-Pop trifft orgelgetriebene John Lord-60er-Psychedelia - doch wer war bei all dem eigentlich Love Affair?! Eben genau das - und One Road und natürlich Everlasting Love, auch wenn die nun wirklich nicht von ihnen stammten, aber eindeutig in ihrer Publikumswirkung am längsten vorhielten!

Dabei hatten sie wirklich kompetentes Personal an Bord: allen voran die unglaublich flexible, wandelbare, und dabei dennoch charakteristische Stimme von Steve Ellis, der irgendwie alles zum Klingen bringen konnte, sowie Morgan Fisher an Piano und Organ - später Mott The Hoople - der jedem Keith Emerson, jedem John Lord das Wasser reichte. Doch Love Affair versäumten es, obwohl sie ihren Labelkollegen und klangcharakteristischen Soundbrüdern Amen Corner nicht unähnlich aufgestellt waren, wie diese eine eindeutige identitätsstiftende Angelegenheit daraus zu machen. Sollte man das mit einer Kurz-Beschreibung zusammenfassen, müsste man feststellen, dass es sich um 1a-Partylala handelt, ähnlich der Chartzusammenstellungen, die es in den 60ern Monat um Monat gab, eingespielt von Profi-Studio-Chart-Bands - so unter anderen Jimmy Page und John Paul Jones - die mit den Originalen nichts zu tun hatten, aber mimikry-mäßig genau so klangen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2006
...original und in guter Klangqualität begegnet uns die Band. Steve Ellis war Sänger der Love Affair zur Zeit der Aufnahmen. Das geht in vorliegender Edition in Ordnung. Doch Vorsicht: Es gibt auch CD`s mit den Interpreten "Steve Ellis & the Love Affair". Das sind dann nachträglich eingespielte Re- Recordings. Davor ist zu warnen!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. April 2014
Genau was ich brauchte, habe ich schon lange gesucht. Das ist Musik, wie ich mir diese wünsche. Großartig und gut!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2010
Die Scheibe enthält die zwei Super Hits der Truppe EVERLASTING LOVE und A DAY WITHOUT LOVE. Immernoch schön anzuhören. Der Rest ist eher Durchschnitt
11 Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Februar 2013
Alles Bestens, tolle CD, entspricht genau meinen Vorstellungen.Jederzeit würde ich wieder über Amazon bestellen, bin hier sehr zufrieden. Danke dafür
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Dezember 2014
Die Musik aus dieser Zeit ist einfach Klasse.
The Love Affair war in den 60er Jahren eine meiner Lieblingsbands. Spitze
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,34 €
11,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken