Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
97
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:6,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2000
So ist das "berühmte" neue Album von Santana. Reiner Kommerz. Der Star des Albums hat so gut wie nichts getan, das meiste haben sowieso Lauryn Hill, Everlast, Wyclef Jean oder Rob Thomas geschrieben. Das einzige, was Santana wirklich macht ist das nervtötende Gedudel seiner Gitarre, welches grauenhaft ist. Anscheinend war er sich zu gut um sich nocheinmal für einen guten Longplayer richtig aufzuraffen. Ein großes Minus!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2000
Santana mit Lauryn Hill, Wyclef Jean und Everlast? Eine glückliche Mischung, die da gelungen ist! Einerseits! Andererseits, könnte man behaupten Santana war out und brauchte genau solche Unterstützung, um noch gehört zu werden. Wenn man nämlich mal genauer ins Booklet schaut, wird man feststellen, daß viele Stücke fast gar nichts mit Santana zu tun haben, außer daß er da ab und zu seine unbestrittenen Gitarrenkünste unter Beweis stellt. Ein zweischneidiges Ding, daß jeder selbst beurteilen sollte. Ich sage, es gibt heute besseres und man sollte sich nicht mit solch, vielleicht auf den ersten Blick gelungenen Arbeiten auseinandersetzen, sondern gleich die Platten von z. B. Lauryn Hill und Everlast zulegen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2000
Santana - eine Legende. Mit seinem jetztigen Alter hat er es nun auf Platz 1 geschafft. Sowohl mit dem Album als auch mit den ersten beiden Singles - unberechtigterweise. Maria Maria ist ein sehr eigenartiger Song und reicht lange nicht an Smooth heran, trotzdem schossen beide Singles auf die No.1. Das gesamte Album ist nichts Besonderes, wieder einmal wendet sich eine Musikgröße an diverse "Gehilfen" wie (den so geliebten) Wyclef Jean, Rob Thomas und Everlast. Wahrscheinlich hätte Santana die Nummer 1 nicht erreicht, wenn er sich nicht sofort Hilfe von den jüngeren Kollegen geholt hätte. Aber so wie fast alles heutzutage hängt ja alles nur noch vom Kommerz und dem Erfolg ab.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2000
Sri Chinmoy says
To serve and never be tired is love
To learn and never be filled is devotion
To offer and never to end is surrender
Love is man's reality
Devotion is man's divinity
Surrender is man's immortality
Reality is all-pervading
Divinity is all-elevating
Immortality is all-fulfilling
Carlos has lost his heart and his soul.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2000
Außer dem Hit Maria, Maria ist kein weiterer Ohrwurm auf dieser Scheibe zu finden. Ich bin sehr enttäuscht, denn von einem Grammy-Gewinner sollte man doch mehr erwarten. Vergleicht man mit Santanas Album das Album "Falling into you" von Celine Dion, welches auch den Grammy erhalten hat, so merkt man sofort, dass das Album der Dion um Klassen besser ist. Aber die Geschmäcker sind eben verschieden-jedoch sind 9 Grammies absolut nicht gerechtfertigt!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. November 2000
Auch Carlos Santana hat den richtigen Zeitpunkt zum Auffhören verpasst, bzw. hat nicht gemerkt, dass er seinen Zenit (sofern es den jemals gegeben hat) längst überschritten hat. Da wirft dieser abgetakelte Hippie eine CD auf den Markt, die seinen Namen trägt, jedoch überwiegend von jungen, wesentliche besseren Nachwuchskünstlern bestimmmt wird. Die CD wäre vielleicht sogar noch erträglich, wenn da nicht immer diese langweilige, alles zum Schrott degradierende Latino-Gitarre des Woodstock-Opas wäre - und dann diese Zumutung von Einschlafgedösel namens "Maria, Maria" (Platz 1 der deutschen Single-Verkaufscharts spricht ja auch schon Bände...). Aber was solls, das Publikum scheint den Schwindel nicht bemerkt zu haben und hat mit dem Kauf dieses belanglosen Albums die Alterskasse von Carlos Santana erheblich aufgebessert und Grammies gab es ja auch zu Hauf. Dies bestätigt natürlich wieder die These, das verstärkt die Musik gekauft wird, die sich jenseits jeglichen Anspruchs bewegt. Tja, Ihr Ewiggestrigen Hippies, kauft Euch "Supernatural" und kommt Euch dann so richtig cool und up-to-date vor, aber das ändert nichts daran, dass der Lack schon ganz gewaltig ab ist. Definitiv die langweiligste und überflüssigste CD, die in den letzten Jahren über den Ladentisch gegangen sein dürfte!!! Forget it... Fazit: 0 Sterne!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2001
Als ich mir diese CD angehört habe war ich sehr enttäuscht von dem Herrn Santana. Diese CD beinhaltet lediglich 3-4 gute Stücke. Das sind nämlich die Lieder die wir die ganze Zeit im Radio hören. Aber ich muss sagen: der Rest auf dieser CD ist schlecht. Ich kann mir diese ganzen billigen Gitarrensolos nich mehr anhören(auf Dauer langweilig). Alles in allem kann man diese Platte nicht weiterempfehlen. Schade!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
6,99 €