Hier klicken Amazon-Fashion Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Badaccessoires Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip WS HW16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
4
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,89 €+ 3,00 € Versandkosten

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. September 2001
Nach ihrem ohnehin schon großartigen Comeback-Album war es kaum anzunehmen, dass Ian McCulloch und Co. noch einen draufsetzen würden - aber "What Are You Going To Do With Your Life?" sprengt alle Erwartungen. Mit seiner charismatischen Stimme referiert McCulloch über Leben und Liebe, stets entspannt, bedacht auf intelligente Arrangements und feine Melodien. Ein unglaublich stimmungsvolles Album, dazu mit "Baby Rain" und "Rust" zwei gigantische Songs, die wohl zu den besten der letzten Jahre zählen. Aber auch der Rest des Albums ist absolut großartig. Ein absoluter Glücksfall für die Musik. U2 und Nick Cave dürfen neidisch sein. Alle anderen dürfen sich freuen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2000
Das 1999er "What Are You Going To Do With Your Life?" von Echo & The Bunnymen ist eigentlich eine Platte, von der man nicht einmal zu träumen wagt, schon gar nicht dieser Tage. Jedes der zehn Stücke strahlt eine so ungemein wunderschöne, und wenn auch manchmal melancholische stets positive Weltvergessenheit aus, daß man manchmal einfach nicht mehr kann - was insbesondere für die Single-Auskopplung "Rust" und das einfach nicht fassbare "Rain" gilt. Manchmal zerbrechlich, manches Mal so voller Vertrauen auf das Ende des Regens, ist "What Are You Going..." eine Platte wie aus einer anderen Zeit, einem anderen Kosmos - und der Zugang zu diesem. Mehr als brilliant! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. November 2002
Echo & The Bunnymen knüpfen mit dieser CD an ihr 97er Comeback-Album "Evergreen" an, das ja ebenfalls eine sehr positive Überraschung war. Aber "What are going to do...." hängt den Vorgänger noch weit ab, ja ich möchte sogar behaupten, es ist die beste Platte die die Jungs im Laufe ihrer bewegten Geschichte gemacht haben. Das Album bringt aber eben auch nicht den typischen groberen Sound, der die Band in den 80ern groß gemacht hat - sondern ist ein Werk der leisen und stimmungsvollen Töne, das den alten Fans zum Teil schwer im Magen lag.
Hier gibt es klassischen britischen Pop mit wunderschön arrangierten Melodien, die den Vergleich mit heutigen Größen des Genres wie z. B. Travis oder Starsailor nicht zu scheuen braucht.
Wirklich traurig ist, das die Veteranen nach dem kommerziellen Mißerfolg des Albums ihren Major-Plattenvertrag verloren und sich nun auf einem Indie-Label durchschlagen müssen. Das hat die Band wirklich nicht verdient. Also, helft ihnen und kauft euch diese gigantische, kleine Platte.
Einfach mal in die wunderschöne Single "Rust" oder das großartige "Baby Rain" reinhören und jeder wird verstehen was ich meine....
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Nach den erfolgreichen 80er Jahren wird bei Echo & The Bunnymen das Comeback 1999 zur quälenden Daseinsfrage: What Are You Going To Do With Your Life? Mit dem gleichnamigen Titel des Albums und dem ersten Stück ist schon entschieden wie es weitergeht. Getragene, balladeske Stücke die dahin dräuen. Eine Neuorientierung mit der Hälfte der Band (übrig blieben Sänger Ian McCulloch und Gitarrist Will Sergeant) gelingt als Echo nur noch halb so druckvoll wie damals in den 80er Jahren. Wohlmeinend kann man das Album als melancholische Übergangsphase bezeichnen, die aber allein leider nicht einen Kauf rechtfertigen.
Zwei Jahre später gelingt mit "Flowers" (****) eine Rekonvalesenz, die diesem Album völlig abgeht: Wiedergefundene Kraft, Esprit und Tempo.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

7,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken