Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
2
4,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:38,86 €+ 3,00 € Versandkosten

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 19. Februar 2008
Gleich zu Anfang: - Auf Sie (der Sie so freundlich sind, dies hier zu lesen!) trifft das folgende zu: 1. Sie sind YES-Fan?- ....und 2. haben schon alle Alben der geliebten Musik-Helden mit dem lebensbejahenden Namen aus England im Schrank plus aller Remixes - aber immer noch Bock auf mehr?- 3. haben auch schon mal die alten "progressiven" STYX für gut befunden?- 4. haben last not least von "STARCASTLE" noch nie gehört?-
- Also, wer hier 4x "JA" sagt, MUSS dieses Album haben!- (Ich mach hier keine 5 Ausrufezeichen mehr, weil Terry Pratchett mal gesagt hat, dass dies ein Zeichen für mentale Schwäche ist ;-))
Dies hier ist DEFINITIV das tollste YES-Album nach YESSONGS, dass YES leider nie selbst aufgenommen haben ;-)!- aber zugleich auch noch viel mehr:
STARCASTLE haben ALLES, was YES so zwischen 1970 und ca. 1975 ausgemacht haben (auch den Stil, zu musizieren) - sind dabei aber viel mehr als (wie manche Kritiker nasedrehend sagen) "Ein YES-Klon auf hohem Niveau", denn auch ein wenig lassen die komplexen Chor-Gesänge und das typische US-Talent für Ohrwurm-Harmonien von z.B. STYX zu ihrer BESTEN Prog-Zeit grüßen (..und das (hergehört!-) ohne irgendwo kommerziell platt zu klingen!-
Man könnte so sagen: Nehmt alles, was YES so toll (ge-)macht (hat): - komplexe, orchestrale Arrangements; hochartistische Spielweise; hohe instrumentale Klasse aller Einzel-Musiker; prägnanter Bass-Sound; dichten, mehrdimensionalen Sound; .... ja, sogar den Lead-Gesang (..nein, hier singt nicht Jon Anderson - aber es klingt verflixt nahe dran!), Synthis - einfach alles - und subtrahiert zugleich alle YES-typischen Schwächen (Abgehobenheit, Instrumental-Egomanie, Übertriebenes Pathos; allzu komplexe Klangwursteleien als reiner Selbstzweck....) - und - siehe da - es erscheint dieses Album: 5 Sterne!!!!!!(Verf... jetzt habe ich doch mehr als 1 Ausrufezeichen getippt - es ist doch zum ...:-( )
Anspieltipps: Eigentlich .... ALLE!
22 Kommentare| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. August 2014
der mehrstimmige gesang klingt sehr nach yes- singt der sänger allein,klingt er wie j. anderson 1969
ansonsten ist das album eher straight- the yes album könnte zum vergleich herangezogen werden,ohne jedoch dasselbe level zu erreichen. sphärische keyboardteppiche sucht man hier vergebl. stattdessen kommen hammond und moog zum einsatz. die gitarre ist dominant und versiert gespielt. bass und schlagzeug eher unaufällig.
die stücke bewegen sich im 5-6 min bereich und der frickelfaktor hält sich stark in grenzen
die produktion ist trotz remasterings etwas klirrend
durchaus solide scheibe,aber als yes klon find ich wobbler interessanter
11 Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

14,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken