Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
7
4,6 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:5,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 18. November 1999
Dass die irischen Barden für ihre Alben gern „special guests" einladen, ist mittlerweile zum Markenzeichen geworden. Für „tears of stone" haben sie jedoch eine derart faszinierende Vielfalt von Sängerinnen gewinnen können, dass nahezu jeder der „Irish-Love-Songs" zu einem Juwel geworden ist. Die Bandbreite der ganz unterschiedlichen Stimmen sorgt hier besonders für den Hörgenuss: Eher jazzig-rauchig bei Joni Mitchell in „The Magdalene Laundries", über klagend, fast leicht gequält bei Sinead O' Connor in „Factory Girl", bis hin zu einer - etwas Gewöhnungs bedürftigen - asiatischen Hochtonlage bei Akiko Yano in „Sake in the jar". Nicht fehlen dürfen auch die irischen Newcomer „The Corrs", die mit ihren folkigen Pop-Songs gekonnt die traditionellen Weisen in die Neuzeit übertragen haben. Ebenfalls dabei: Loreena McKennitt, kanadische Harfen-Virtuosin und Weltreisende in Sachen Musik, immer auf der Suche nach inspirierenden keltischen Wurzeln für ihre ausgefeilten Arrangements. Alle Songs haben jedoch etwas gemeinsam: Sie gehen unter die Haut, sind melancholisch-romantisch - genau das Richtige, um es sich - am besten zu zweit - auf der kuscheligen Couch bequem zu machen. „tears of stone" hat die volle Punktzahl auf jeden Fall verdient. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
11 Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Dezember 2000
Wieder mal haben die Chieftains ein klasse Album abgeliefert. Ich denke zwar, daß es nicht ganz in die Sphären von "The Long Black Veil" kommt, aber die beiden Alben sind eigentlich auch nicht zu vergleichen. War TLBV noch eine typisch irische Komposition mit zahlreichen Größen der Musikszene (z.B. van Morrison und Rolling Stones) stellt dieses Album eine Essenz von irischer Folkmusik gepaart mit den besten Sängerinnen, die derzeit aufzubieten sind, dar. Ja, in diesem Album haben die Chieftains nur mit Sängerinnen gespielt, da sie das Ziel hatten die Stimmen der besten Sängerinnen mit der traditionellen Musik Irlands zu verbinden, um durch die Kraft der verschiedenen Stimmen eine neue Stimme zu kreieren. Dadurch soll eine Brücke zwischen der Tradition und der Zukunft geschlagen werden. (sinngemäss übersetztes Zitat aus dem Inlet) Das ist ihnen aber auch wirklich gelungen. Ausserdem zeigten sie nicht zuletzt eine feine Prise irischen Humors, "Sake in the Jar" stellt letztendlich nichts anderes als eine Irland-trifft-Japan-Variante des bekannten Liedes "Whiskey in the Jar" dar. Dieses Album ist ein Muss für alle (Irish-)Folk-Fans und für die Fans der Chieftains sowieso.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2000
Ja, sowas geht absolut unter die Haut, ins Ohr und nicht mehr aus dem Kopf. Wer das einmal gehört hat, wirds nie mehr vergessen. Die Chieftains haben ihr Meisterstück abgeliefert: Originelle und traditoinelle irische Musik mit verschiedensten Sängerinnen, darunter einige meiner Favoriten wie Mary Chapin Carpenter, Natalie Merchant, Joni Mitchell oder die Corrs! Wers gefühlvoll mag und geniessen kann, findet hier einen echten Schatz.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Januar 2014
Musik dieser Art kann man auch noch in 10, 20 Jahren hören,
wenn anderes aus der Mode gekommen ist.

Ein Klassiker, sehr schön gesungen, gut gespielt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2014
Ich hatte mir hier doch noch ein kleines bisschen mehr gute irische Musik gewünscht, aber ansonsten wert, angehört zu werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Dezember 2000
Chieftains liefern uns hier den musikalischen Traum von Irland - grüne Landschaften vor uns. Ruhe - Persönlichkeiten - Eigenartigkeit - weites Land - Geschichte - und die Verbindung nach Japan mit sake in the jar. Ein großes Feld für die irische Gruppe. Irischen Wiskey und Bier zur Musik trinken und die irische Welt öffnet sich. Absolut meine Lieblings-CD!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Die Zusammenstellung der Titel hätte etwas geschickter sein können: mehr Flottes, weniger Elegisches. Nach meinem Geschmack, das mögen andere anders empfinden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

6,99 €
7,73 €
5,03 €
14,16 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken