flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusic Fußball wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen

am 3. Juni 2010
Stephen Hough hat hier Stücke von heute grösstenteils vergessenen Komponisten zusammengestellt. Wer kennt schon Ossip Gabrilovich? Dabei hat er eine sehr schöne Melodie geschrieben, die ich im Radio hörte und die mich zum Kauf dieses Albums anregte. Sehr gefällt mir auch die Klavierbearbeitung Godowskys von Saint-Saens' Schwan. Diese Melodie wirkt auch auf dem Klavier gespielt sehr schön und ist von reizvollen Tongirlanden umrahmt. Weniger begeistern konnte ich mich für die Variations brillantes op. 14 von Carl Czerny, obwohl es ja ganz interessant ist, einmal zu hören, was dieser Komponist ausser seinen Uebungen noch geschrieben hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2006
Stephen Hough, ein Pianist (und Komponist), der nicht so sehr bekannt ist, jedoch Qualitäten aufweisen kann, wo selbst die "anscheinend" besten Größen das Nachsehen haben.

Auf der CD finden sich Überwiegend unbekannte, technisch unheimlich schwierige Stücke, fast ausschließlich seit der Romantik bis heute.

Durch die Stückauswahl und der enorme Schwierigkeitsgrad, könnte man fast meinen, man hört eine Zugabe nach der anderen und lernt dazu immer neue unbekannte Komponisten kennen.

Houghs spiel ist unheimlich transparent und klar. Man hört jeden einzelnen Ton sowohl im Diskant als auch im Bass sehr gut. Das Fingerspiel ist erstaunlich brillant und perfekt, sodass man sich ärgert , warum man nicht schon früher von diesem Pianisten gehört hat.

Interpretatorisch gibt es meinerseits nichts zu bemängeln, da es wohl durchdacht ist mit Zäsuren, Atmungen, Hervorhebungen usw. obwohl viele Stücke eher einen "Non-stop-power"-Charakter aufweisen. Aber selbst in der weltbekannten Melodie in F zeigt er sein freies Spielen gekonnt wie ein Salonpianist der damiligen Zeit.

Diese CD ist ein Muss und angesichts des Inhalts und der DoppelCD ein echtes Schnäppchen.

Zugreifen und überzeugen lassen !!!

CM
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2006
Stephen Hough is a recognised as one of the finest pianists on the international stage. Since he won first prize in the Naumburg International Piano Competition in New York in 1983, he has performed with American and European orchestras under many of the major conductors in the world, and is as frequent performer at festivals Ravinia, Tanglewood, Blossom, Edinburgh, Salzburg, Sapporo and the BBC Proms.
This work of piano music includes many 'serious' pieces, but also some fun and playful pieces (Richard Rodgers, 'My Favourite Things', for example). Many of the pieces are recast by Hough not just for piano, but for his particular style, which is lively and elegant at the same time.
Major composers on this piece include Chopin, Liszt, Paderewski, and Saint-Saens. Lesser known but brilliant composers include MacDowell, Quilter, Dohnanyi, Gabrilowitsch, Friedman, Godowsky, Levitzki, Palmgren, and Moszkowski. This is fun album; Stephen Hough is a brilliant player, with a very vital spirit, and this collection shows Hough's dedication both to classical and to contemporary music.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken