Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Learn More Mehr dazu Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
5
4,2 von 5 Sternen
Durch die Wand
Format: Audio CD|Ändern
Preis:46,90 €+ 3,00 € Versandkosten

am 2. Juli 2010
Nach "Himmel und Hölle" 2002 und "Sternchen" 2009 geht's jetzt endlich weiter mit den Neuauflagen der Rio Reiser Alben, die ursprünglich bei Sony erschienen sind. Die 2010er Neuauflagen von "Über Alles" und "Durch die Wand" enthalten wie gewohnt nur das Original Album, keine Bonus Tracks, und kommen im zwar originellen aber äusserst labberigen CD-Kartonträger, dem das Booklet nur lose beiliegt. Immerhin kommen die Neuauflagen aus dem Rio Reiser Archiv von Möbius Rekords, d. h. von Gert Möbius (Bruder), somit kann man sagen dass "die richtigen" an den Neuauflagen verdienen (verdienen natürlich nur sofern ausreichende Stückzahlen abgesetzt werden).

Bei "Durch die Wand", dem 4. Rio Reiser Solo-Album aus dem Jahr 1991, gibt es keine Infos bzgl. Remastering. Das Booklet enthält im Wesentlichen die Texte, der originale Pressetext ist im Kartonträger abgedruckt. Leider hat man für die Neuauflage nicht nur (wie beiden anderen Neuauflagen) Rückencover und Booklet neugestaltet sondern diesmal auch das Cover. Zwar finde ich das neue Cover schöner als das ursprüngliche, dass man aber jenes nirgendwo mehr findet ist schon merkwürdig. Dafür wäre zumindest im Booklet noch Platz gewesen.

"Durch die Wand" ist m. E. ein gutes Album. Mit "Jetzt schlägt's 13" (ein Ton Steine Scherben Relikt) und "Nur Dich" sind 2 seiner besten Stücke enthalten. Und der Rest fällt nicht wesentlich ab. Mit Udo Arndt hat er einen guten Produzenten engagiert, das Album war damals eine Rückkehr in rockigere Gefilde.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2009
Es ist schon interessant das Rio Reiser sein viertes Album mit einen alten Scherben Song eröffnen musste. diesen hatten die Scherben zwar nie auf einer ihrer Alben veröffentlicht, doch das ändert nichts daran das Rio sich selbst zu covern anfing.
Es stimmt schon, dieses Album zieht keinen hering mehr vom Teller, doch 3 Sterne für ein Rio Reiser Album, fällt mir schwer zuzulassen.
Krieg wurde später auf Rio Piano Werken wieder sehr gut wiederveröffentlicht, wobei ich mich gefragt habe, warum hat er dies nicht schon auf dem Album durch die Wand gemacht hat. Die komische Melodie auf dem Album macht das Lied eigentlich kaputt. Das gleiche gillt für den Song Nur dich. Auch da wird die Blaupause für das späteren Alben "Am Piano" vorgestellt. Es zieht sich leider der rote Faden vom 3 Sterne Album weiter, gute Texte, Saumäßig schlechte Melodien. Wobei So Heiss schön anfängt aber leider auch überproduziert ist. Wie eigentlich alle Alben von Ralf Möbius seit 3 Sterne. Die Texte sind weiterhin auf einen hohen und sehr hohen Niveau, doch die Meoldien versauen alles. Interessant ist auch das Rio wohl versucht hat ein erneutes Tarot Album zu veröffentlichen, zumindest deutet das Innencovern von der LP darauf hin.
Der Drops war leider geluscht und Rio Reiser durch. Die Texte waren immer sehr oft, sehr gut, die Musik nicht mehr wirklich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2010
Schade, dass Rio Reiser schon so früh von uns gegangen ist. Seine Texte gehören mit zu den besten, die ich je gehört habe. Dazu gehören natürlich auch die Texte, die er mit seiner Band Ton Steine Scherben geschrieben hat. Ich höre ja sowieso Künstler am liebstn, die nicht ständig im Radio oder sonstwo gespielt werden. Wem es da genauso wie mir geht, sollte sich auf jeden Fall die CD's der oben erwähnten Künstler besorgen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Dezember 2014
Diese CD entspricht genau meinen Musik-Geschmack wie es mir vorgestellt habe. Sie ist weiter zu empfehlen.
Danke bis bald. Volker
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2002
"Durch die Wand" ist ein seltsam zurückhaltendes Album. In dem Song "Kneipe" (siehe Hörbeispiel) rückt die Alltagswelt hinter einen Schleier, der alles absurd erscheinen lässt, weil sich das lyrische Ich dem Verstehen verweigert. Diese Trunkenheit ist für die ganze Platte kennzeichnend und zieht uns in ihren Bann. Hier will kein Song ein Hit sein, wir sollen nichts bewundern oder verstehen. Die Platte plätschert unaufdringlich in das Ohr und nagt sich dann weiter und macht uns vergessen, dass wir alles zu wissen glaubten.
"Krieg" zum Beispiel ist ein politisches Lied, das sich der Erwartungshaltung, der geneigte Dichter möge uns doch bitte ein bisschen die Welt erklären, zauberhaft entzieht, indem er den Krieg wie ein Tier beschreibt: "er ist nicht tot der Krieg, er schläft nur". Das versteht jedes Kind, und doch bleiben wir etwas ratlos zurück.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken