Sale Hier klicken Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Sasha BundesligaLive



am 1. Januar 2016
Die Bestie in Menschengestalt ist ein echter Genuss. Im Gegenteil zu meiner eigenen CD spielt diese die Lieder ohne jede Störung ab. Ich empfehle sie allen Ärzte Fans!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. August 2016
Für Leute, die Geschmack an Punk-Rock finden machen die Ärzte generell sehr viel Spaß, dieses Album im Speziellem. Dazu kommt noch, dass die Tonqualität sehr gut ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Mai 2016
Haben das Album natürlich aus Nostalgiegründen gekauft. Wir wussten ja was drauf ist. Die CD kam schnell und ordentlich verschweißt hier an. Was will man mehr?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 2. Februar 2014
Das Kind ist happy , es wollte ja auch solche Musick , oder vielmehr Geräuche haben . Was soll ich noch sagen ?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Juli 2014
die findet alles gut was von den Ärzten ist, also auch diese Scheibe. Eins Zwei Drei Vier Fünf sechs Sieben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
Als sich DIE ÄRZTE 1988 trennten, dauerte es eine Weile, bis Farin Urlaub und Bela B. die Auszeit nutzten, das Gehirn auf Durchzug zu schalten, um dann endlich einen ganzen Schwung neuer Ideen aus dem Ärztekoffer zu zaubern. Doch 1993 (ich bin 1991 geboren) war es soweit. Als dritter Mann stieß Rod hinzu - bekannt als Gitarrist der Band RAINBIRDS, die mit dem Ohrwurm BLUEPRINT Charterfolge feierten.

Mein lieber Frauenarzt: DIE BESTIE IN MENSCHENGESTALT ist abwechslungsreich wie komisch. Punkrock trifft auf Hip Hop (FaFaFa), Tango meets Acapulcoklänge auf Berlinerisch (Die Allerschürfste), indischen Klangfarben (Lieber Tee) und deutsche Volksmusik (Wenn es Abend wird). Fast 63 Minuten lang, hauen DIE ÄRZTE einen Knaller nach dem anderen heraus - Langeweile ist hier Fehl am Platze!

Egal ob nun Protestsongs wie SCHREI NACH LIEBE oder der Liebesballade MACH DIE AUGEN ZU, trotz der überwiegend lustigen Songs haben die drei Rettungssanitäter immernoch Platz für die Ernshaftigkeit, die hier als gesunde Mischung angeboten wird, aber trotzdem mehr Schwung hat als ein gut sortierter Bio-Laden!

Ich vergebe für dieses Album uneingeschränkt 5 medizinisch relevante Sterne. Genau so sollte sich ein Comeback-Album anhören!

P.S.

Neben schicken Fotos der Bandmitglieder, sind auch die Songtexte im Booklet abgedruckt!
3737 Kommentare| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. September 2015
Nach Planet Punk ist DBIM das beste Album was seit 1993 veröffentlich wurde von Belafarinrod. An sich ist es sehr rockig/punkig, es kracht und doe Lyrics hauen rein und das mit viel Abwechslung. An und für sich ist das ein Punkalbum, aber dennoch ist jeder Song für sich total verschieden von den anderen. Mit Schrei Nach Liebe als zweiten Track nach Inntro hat die Platte einen sehr punkigen Anfang der den Hörer Lust auf die folgenden Songs macht. Im Grunde sind die meisten Stücke recht schnell und rocklastig die ins Ohr gehen, aber auch immer zwischendurch mal ein etwas anders klingen Song der vom Punk dann doch abweicht, aber im guten Sinne. Dan von den 19 Songs nicht alle top sein können ist klar, so sind Claudia Teil 95, Inntro, Hey Huh (In Scheiben), Lieber Tee, Gehirn-Stürm mehr Füller als supportender Songs, wobei auch in diesen Texten bestimmte kritische Messages drin strecken, in Lieber Tee z.B. wird das Einnehmen von Drogen mit pechschwarzem Humor verurteilt.

Topsongs des Albums sind Friedenspanzer, Schrei Nach Liebe, Wenn Es Abend Wird, Quark (schade, dass man nicht beide Versionen des Songs auf der Neuversion des Albums findet), Deutschrockgirl, Schopenhauer.

FAZIT: Für Fans und nicht-Fans loht sich der Kauf auf jeden. Das Album bietet für jeden etwas und rock so richtig von Anfang bis Ende.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. November 2014
Nicht dass die Ärzte vor ihrer Zeit mit Rod schlecht waren, im Gegenteil. Sie haben da schon einige sehr coole Lieder fabriziert. Die Bestie in Menschengestalt ist das erste Album mit dem endgültigen dritten Mitglied der Ärzte und ich finde: Das hört man. Der Sound ist reifer, ohne erwachsen zu wirken. Kein super klingendes Punk-Geblödel mehr, sondern eben richtige Musik. Neben dem Album "13" gehört "Die Bestie in Menschengestalt" definitiv zu den besten Alben, die die Ärzte je produziert haben. Gleichzeitig ist es das erste Album, das auch vom allgemeinen Mainstream wahrgenommen wurde (das kann einem nun gefallen oder nicht), denn wir finden hier Songs wie "Mach die Augen zu" und "Schrei nach Liebe". Dabei sind auch Lieder wie "Kopfüber in die Hölle" und "Hey Hu" einfach nur super.

Wer ein "ächter" Ärztefan ist, der muss dieses Album auf jede Fall besitzen. Ich habs mir schon mehrmals gekauft. Ähnlich wie bei "13" verbummle ich es nämlich ständig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2008
Diese Platte stellt sozusagen das Comeback-Album der Kombo aus Berlin ("aus Berlin! Egal wie das klingt!") dar; nach eigenen Angaben bettelten die Fans so lange, bis sich die Herren Farin Urlaub (a.k.a. Jan Vetter) und Bela B (Dirk Felsenheimer) - nun wieder mit eigenem Bassisten, nämlich Rod Gonzalez - dazu durchringen konnten, eine neue Platte aufzunehmen. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: mich beeindrucken vor allem die eingängigen Mitsingmelodien und die Vielfalt an musikalischen Stilen, die das Album so abwechslungsreich machen. Man findet Punknummern ("Schrei nach Liebe"), Psychedelisches ("Lieber Tee"), Balladen ("Mach die Augen zu"), Lustiges ("Quark"), spanisch Angehauchtes ("Dos Corazones" , "Kopfüber in die Hölle"), einen waschechten Zsardas ("Die Allerschürfste") und schließlich sogar eine richtige Musikantenstadl-Nummer ("Wenn es Abend wird"), welche aufgrund des recht drastischen Textes wohl niemals dort aufgeführt werden wird (selbst Die Wildecker Herzbuben haben es abgelehnt, auf dieser Nummer mitzusingen!). Solch musikalische Vielfalt findet sich nur noch auf dem Nachfolgealbum von Die Ärzte, nämlich "Planet Punk" von 1995; meiner Meinung nach eine weitere "Must Have" - Platte......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Januar 2000
Die Ärzte sind wieder da. Endlich, denn viel länger hätte ich es ohne die beste Band der Welt wohl auch nicht mehr ausgehalten. Als wären sie nie weg gewesen stürmen sie erst mit der Anti-Fascho-Single "Schrei nsch Liebe" die Charts und legen dann mit der "Bestie in Menschengestalt" auch noch ein hammergeiles Album nach. In typischer Ärzte-Manier legen sie los, das heißt sie scheren sich überhaupt nicht um eine bestimmte Musikrichtung (Punk steht zwar im Vordergrund, doch werden immer mal wieder Ausflüge in andere musikalische Gewässer unternommen) und schreiben gemeine, kritische, witzige und stets intelligente Texte mit schwarzem Humor, Selbstironie, kräftigen Seitenhieben und manchmal auch mit einem Schuß Naivität. Rein musikalisch wissen "Schrei nach Liebe", die Halbballade "Für uns", "Friedenspanzer", "Quark" und mein Lieblingslied des Albums "Kopfüber in die Hölle" am meisten zu gefallen. Rein textlich ist fast jeder Song ein Genuß. Die Ärzte sind eine einzigartige Band, die überaus intelligente Lieder schreiben und dabei immer einen sehr hohen Unterhaltungswert besitzen. Ein absolut gelungenes (und überfälliges) Comeback. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

13
16,99 €
Bäst of
19,99 €
Planet Punk
15,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken