flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited AmazonMusicUnlimited BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
4
3,3 von 5 Sternen
Staring at the Sun
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,05 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 19. Mai 2016
Es ist immer schwierig, kommerziell erfolgreich zu sein, ohne sich selbst und den ursprünglichen Stil zu verlieren. Das fiel Level 42 nicht immer leicht, aber dieses Album hier war und ist für mich noch immer eine Freude. Kommerziell zugegeben, aber mit genügend Originalität. Ich finde gerade "Tracie" einen richtigen Gassenhauer, und bis auf "Over there" haben sämtliche Titel für mich Ohrwurmpotential, ohne in absolute Banalität zu versinken. Im Gegensatz zu "Lessons in love" (Album "Running in the family"), das zwar fetzig, aber extrem simpel daherkam, begeistert mich diese Level 42-CD durchwegs. "Forever now" bot dann 1994 noch etwas mehr alte Level 42-Qualität, aber für dieses Werk muss sich die Band definitiv nicht schämen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2016
Dieses Album gefällt mir sehr gut! Ich fand es schade, dass Phil und Boon Gould die Band verlassen hatten. Boon Gould trat jedoch als Songwriter in Erscheinung. Dies trägt zu der Qualität der Texte bei. Nur "Tracy" finde ich etwas langweilig. "I don't know why" gefällt mir super gut und "Over there" rührt mich, weil der Text so traurig ist.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
als ewiger Hörer diesesr Combo und Sammler ist sie ein Muss. Und vorallem der Hammer preis. Da kann man nicht nein sagen.
Ist mir aber dann schon zu kommerziell für das was die können.
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2014
Diese Platte ist lächerlich, gelinde gesagt. Nachdem Phil Gould die Band verlassen hatte, musste für den Kinger als ganz schnell gehen. Und so klingt die Platte auch: Lieblose Produktion, lausige Songs. Der Gipfel des Schwachsinns ist "I Don't Know Why". Aber auch "Tracie" ist eine musikalische Fäkalie. Kurzum, SATS ist s******.
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

5 Classic Albums
15,61 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken