Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle BundesligaLive AmazonMusicUnlimited longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
3
4,0 von 5 Sternen

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Januar 2017
Ihre erste Scheibe noch unter dem Gene Simons (Kiss) Label veröffentlicht bietet zu vergleich zu ihren heutigen Scheiben lupenreinen AOR. Seinerzeit wurde das Werk mit Whitesnakes 1987 verglichen. Nicht ganz an den Haaren herbeigezogen würde ich sagen, besonders der von Stan Bush stammende Hit der Band "Love Don't Lie" wäre auch bei den Schlangen gut aufgehoben gewesen.

Also wenn ich es auch sonst gern etwas rockiger mag. Diese Scheibe ist spitze, ich habe sie seit der Erstveröffentlichung und höre sie auch heute noch immer wieder.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 26. August 2005
Power-Metal-Fans werden beim Hören dieser Scheibe sicherlich ein angewiedertes Gesicht ziehen, wer aber auf 80s-Hard-Rock steht wird hier vollstens bedient. Okay, wenn man bedenkt welches Esemble da hinter den Mikros steht (u. a. Ex-Mitglieder von Quiet Riot und Whitesnake) so hätte man mehr erwarten können, aber ich denke die Scheibe ist trotzdem recht gut gelungen, was wohl auch am Producer liegen könnte: es war kein geringerer als "Demon" Gene Simmons von Kiss...
Was den Sound angeht trifft "House of Lords" den Geschmack der späten 80er, fette Keyboards, die Gitarren dezent aber dennoch tonangebend, eben eher melodisch gehalten, teilweise sogar AOR-tauglich. Die Stimmung wechselt zwischen balladesk, mystisch und rockig, es werden somit wohl alle Geschmäcker bedient.
Fazit: Kein Überhammer aber trotzdem ganz gut gelungen, wer auf Bands wie Journey, Bonfire oder auch Gotthard steht der dürfte hier sicherlich glücklich werden...
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. März 2010
Obwohl nicht die beste, aber doch eine gelungene Scheibe. Was sofort beim Hören auffällt ist der typische Still der 80er Jahre, was natuerlich erfreut. Auf jeden Fall muss man den Jungs Anfängerfehler verzeihen, was ihre Entschlossenheit angeht mutige Musik von Anfang an zu bieten. Die ersten paar Lieder vor allem waren ein wenig schwach, aber es wurde immer besser. Nicht nur fuer einen echten Fan von House of Lords lohnt sich der Kauf, man vervollständigt nämlich die Anfänge der Gruppe in seiner Sammlung und ist ganz am Anfang gleich dabei.
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

189,18 €
14,49 €
13,99 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken