Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
8
4,1 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:13,29 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Januar 2000
Saga existieren jetzt schon zwanzig Jahre. Wer ein Konzert der Jubilleumstour gesehen und das Live-Album dazu gehört hat, mag dies kaum glauben. Die Band besticht seit ihren Anfängen durch Kreativität und Einfallsreichtum genauso wie durch Qualität. Das Album "Detours" zeigt alle Qualitäten der Band auf: Mal knallhart, dann sehr ruhig. Toll auch die Acoustic-Einlagen auf CD 2. Besondere Anspieltips: auf CD 1: Don't be late, Wind him up, Take a chance; auf CD 2: The security of illusion, The flyer, Humble stance. Fazit: Großartig. Jüngere Kollegen sollten hier Anschauungsunterricht nehmen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 7. November 2007
Die 90er waren für Saga aus Kanada ein `komisches` Jahrzehnt. Die "Security Of Illusion" war schon fast Hard Rock, der Nachfolger "Steel Umbrellas" vollkommen uninspiriert und ziemlich schwach. Dann folgten mit "Generation 13" (sehr gut) und "Pleasure And Pain" (eher schwach) zwei für Saga ungewöhnliche Alben. Erst mit der "Detours" von 1998 besann man sich auf die alten Stärken.

Aufgenommen wurde das DoAlbum auf der 97er Geburtstagstour und es sind fast alle Hits der Gruppe um Michael Sadler und Jim Crichton beisammen. `The flyer`, `Scratching the surface`, `Wind him up`, `On the loose`, `You`re not alone` und natürlich `Humble stance`, alle highlights sind vertreten. Auch zwei meiner absoluten Lieblingssongs und zwar `Don`t be late` und `Careful where you step` sind am Start. Dazu einige damals neue Songs wie z.B. `The cross`, `Heaven can wait` und `Welcome to the zoo`. Somit ist das DoAlbum auch ein guter Überblick auf 20 Jahre Saga. Und der `Geheimtipp` ist die Acoustic-Session mit `Security of illusion` und `Time`s up`.

Warum dann nicht 5 Sterne? Das kann ich jetzt schwer erklären, irgendwie fehlt mir ein bißchen Esprit und der letzte Funke. Vieles hört sich etwas routiniert an. Trotzdem ist das Album absolut zu empfehlen. Saga sind besonders Live immer ihr Geld wert. Schade, dass es heute so eine Mukke nicht mehr gibt. 4 gute Sterne für "Detours".
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juli 2002
1997, 15 Jahre nach "In Transit", bringen Saga ein zweites Livealbum heraus. Und nicht nur die Band, auch die Fans sind älter geworden. Wer auf Saga-Konzerte geht, wird feststellen, daß dort kaum Leute unter 30 zu finden sind - aber alle kennen die Songs in- und auswendig. So bezieht der charismatische Frontmann Michael Sadler oft das Publikum in die Darbietung mit ein: "You know what to do!". Die dann folgenden "Duette" zwischen Band und Publikum verleihen dem Album seine einmalige Stimmung.
Ihre Freude an der Musik zeigen Saga nicht nur durch die ausgefeilten und teilweise neuen Interpretationen ihrer eigenen Songs ("Time's Up" in Unplugged-Version), sondern auch an Gimmicks wie dem ersten Track, wo sie Edvard Grieg und Sergej Prokofjeff verrocken.
Angesichts der opulenten Klänge, die Saga schon auf Studio-Alben produzieren, ist es live schwierig, den Ton nicht vermatschen zu lassen. Das ist aber auf der "Detours" ebenso gut gelungen wie auf der "In Transit", so daß dieses Album, das viel Spaß vermittelt, nicht nur Fans sehr zu empfehlen ist.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2013
Gibt nicht viel zu schreiben. Nur...daß es sich lohnt, wenn man die älteren Stücke von Saga mag. Nette Compilation als Abwechslung zu den unschlagbaren Originalalben, falls man diese schon zu oft gehört hat ;-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2008
Sehr gute Zusammenstellung zum "20.Jubiläum".

Der Übergang vom "Opener": "IN THE HALL.........zu "HOW LONG" und vor allem "THE PERFECTIONIST" ist stark. Auch die nachfolgenden Songs, wobei der 6.Track: "DON'T BE LATE" ganz besonders herausragt.

Auf CD 2. ist der akustische Teil ab "THE SECURITY OF ILLUSION" u.a. sehr gut gelungen.

Fazit: SAGA muss man LIVE gesehen haben. Enttäuscht wird man nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juni 2004
als ich dieses album einlegte traute ich meinen ohren nicht... da wurden bis track 9 nur alte kammellen gespielt aber die so genial...die neuen songs gefallen mir sowohl im studio alls auch live nicht so sehr, was allerdings an den songs liegt und nicht an der art und weise wie sie geespielt sind....
die zweitee cd ist für das eigentliche highlight, weil es jetzt stetig zum höhepungt, der reggae- version von humble stance geht...
über das puplikum muss ich keinen buchstaben verlieren.... das haben leute vor mir schon getan und ich kann mich nur anschliessen!
zwei kleine sächelchen, die mir nicht sso sehr gefallen: die version von on the loose gefällt mir nicht so sehr, da das keyboard, welches, wie bei so vieleen anderen sagasongs, die wichtigste rolle spielt hat vom sound her nichts mit on the loose zu tun...sorry, saga...
naja, und das innenleben des covers lässt auch zu wünschen übrig, da die vielen vielen bilder dermassen vermanscht werden, dass es nicht viel spass macht dort hinein zu gucken...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2007
die Songsauswahl ist gut, die teilweise neuen Arrangements sind top, die Instrumentierung ist auch ok. Aber der Mix reisst dann alles runter. Sehr schlechte Produktion, ganz schwaches Mastering. Schade!
22 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2001
top zusammenstellung aber leider einfach nicht die qualität die zu dieser musik gehört und die man von saga aus den alben kennt
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen