Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
3
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. August 2013
hörte ich die 2 LP's dieser Gruppe und habe sie dann, warum auch immer, vergessen.
Wie schade...denn was diese 3 Männer zu dieser Zeit gespielt haben war schon etwas außergewöhnliches.
Trotz Deep Purple, Led Zeppelin, Black Sabath, Jethro Tull, die Auflistung ließe sich beliebig erweitern, haben diese 3 mit treibendem Bass, präzisem Schlagzeug und differenzierter Gitarre, ohne zu kopieren, etwas eigenes gespielt.
Niemals aufdringlich, doch mit musikalischer Ausdruckskraft, ob bei den härteren, oder den ruhigeren Titeln.
Bei jedem Anhören stellt man immer wieder das Können, das intensive Spiel dieser Musiker fest.
Ohne die damals üblichen, nicht enden wollenden Solos der Gitarren auskommend, habe sie 2 kleine Meisterstücke geschaffen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. August 2004
Digital remasterd kommen May Blitz und ihre Geniestreiche noch besser rüber. Beide Alben auf einer CD, beide Alben zählen in Korea zu den Top 100. Ein Meilenstein der Rockgeschichte. unerhört sensibel gespielte Nummern wechseln sich mit wuchtigen und harten Songs ab; ohne dass diese aber den Zuhörer zum Abschalten seiner Anlage verleiten würden. Eigentlich wünscht er sich nach dem Hören dieser CD mehr von May Blitz. Es ist für jeden Musikliebhaber, der auf "anspruchsvolle" Rockmusik steht, schade, dass diese Gruppe nicht weitermachen konnte, da beide Alben nach ihrer Veröffentlichung damals floppten und Vertigo sie aus ihrem Plattenvertrag rauswarf. Aber wie so oft hat sich auch hier wieder bestätigt, welche Perlen es aus dem Untergrund in die Unvergessenheit geschafft haben.
Ein Erwerb ohne je Reuegefühle zu bekommen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
May Blitz, ein No-Hit-Wonder aus den späten Sixties. Bis auf die fulminante "Fire Queen" hat damals kaum jemand Notiz davon genommen (ich hab's selbst noch erlebt und wüsste es also, wenn es anders gewesen wäre). Die zwei auf der CD zusammengefassten LPs waren nicht schlecht, wirken aber auch für ihre Zeit nicht herausragend. Was May Blitz fehlte, war der ganz große charismatische Funke, der z.B. bei den Kollegen von Virgin's Nebenlabel "Squirl" sofort zündete - bei Uriah Heep. Man kann es vielen Aufnahmen hier anhören, wo der Knackpunkt ist - es sind ganz klar die vernachlässigten Gesangsparts, deren Bedeutung für den Zugriff auf die crowd man wohl unterschätzte. Schmerzlich erkennbar ist dies insbesondere bei dem ersten Stück, "Smoking the day away": der Einstieg mit einem Riff, bei dem man die Ohren anlegt, etwas später kommt die erste Textzeile und man denkt: warum hast Du nicht einfach weitergespielt... Das gleiche Problem etwas später bei "Squeet". Als Songschreiber und Instrumentalisten waren May Blitz dabei absolut konkurrenzfähig.

"Second of May" wirkt dabei insgesamt etwas musikalisch etwas flüssiger, "May Blitz" dagegen noch kantiger. Beide Teile sind für Sammler, Nostalgiker und Rockhistoriker, die in den Anfangsgründen der Metal-Story forschen, sicher hörenswert. Umso ärgerlicher ist ein kleiner Etikettenschwindel: "Fire Queen" wird auf dem cover mit einer Spielzeit von 4:22 angegeben. Das wäre die lange Version mit dem aufgekratzten Gitarrensolo, die damals auch als Single (ohne durchschlagenden Erfolg) lanciert wurde - dieses Solo macht die abweichende Begleitung des letzten Refrains überhaupt erst plausibel. Diese Version ist auf dieser CD aber gar nicht drauf, sondern die um etwa eine Minute verkürzte Fassung ohne Solo. Da man die Langversion auch praktisch nirgends als Download findet (aber auf Youtube anhören kann!), ist das ein doppeltes Ärgernis.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

15,26 €
9,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken