Hier klicken May Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle KatyPerry longss17

Kundenrezensionen

3,5 von 5 Sternen
2
3,5 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
1
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:11,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Februar 2013
...diese hier ist es jedenfalls nicht. Masur dirigiert die an sich kraftstrotzenden Bruch-Sinfonien sehr zurückhaltend und das nicht nur im Tempo. James Conlon ist mit dem Gürzenich-Orchester deutlich vitaler, wenngleich die technische Leistung des Gewandhausorchesters überzeugender ausfällt. Klanglich sind beide Einspielungen (Conlon auf EMI) nicht optimal. Während bei der Masur-Einspielung die Brillanz in den Höhen fehlt und die tiefen Mitten (man beachte beispielsweise die Celli) etwas "breeig" aus den Boxen kommen, fehlt es der Conlon-Einspielung an Transparenz.
Am besten finde ich persönlich die Marriner-Einspielung der ersten Sinfonie auf hänssler classics, die auch klanglich eine recht gute Figur macht. Allerdings gibt es von ihm und seiner Academy of St. Martin-in-the-Fields nur diese eine Bruch-Sinfonie. Schade! Das hätte eine tolle Gesamtaufnahme werden können...
Fazit: Die ideale Gesamtaufnahme der tollen Bruch-Sinfonien muss erst noch gemacht werden. Bis dahin kann man leider weder Masur noch Conlon wirklich empfehlen. Im direkten Vergleich trägt Masur einen - denkbar knappen - Punktsieg davon.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Mai 2008
Ich war neugierig auf diese praktisch nie zu hörenden Symphonien - und wurde positiv überrascht ! Diese Orchesterwerke von Max Bruch sind hervorragende und angenehm zu hörende Kompositionen (ebenso die Stücke für Violine und Orchester). Eine wirklich erfreuliche Ergänzung und Abwechslung zu den berühmten Symphonien der Weltliteratur. (Gesamte Laufzeit ca. 150 Minuten.)

Die Aufnahme ist sowohl klanglich als auch interpretatorisch erstklassig - wirklich empfehlenswert für Menschen, die das gewohnte Klassik-Repertoire bereits kennen und erweitern wollen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken