Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
16
4,3 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:8,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. August 2001
"Boulevard" ist die wohl entspannteste Scheibe aus dem Hause St. Germain. Im Gegensatz zur - überaus hektischen - Platte "Tourist" und der eher experimentellen "From Detroit to St. Germain" glänzt diese CD mit House-Beats, die keine Ruhe stören und Jazz-Elementen die entspannen.
Ein Muss für Chill-Out-, Lounge- und Jazzhouseliebhaber.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. August 2001
Da ich zuerst auf St. Germains zweite Scheibe "Tourist" gestoßen bin und von ihr vollkommen und ohne Rückhalt begeistert bin, wollte ich gerne mehr hören. Ich stelle allerdings fest, dass Navarre sich (zu meiner Freude) im Vergleich zu "Boulevard" gesteigert hat. Natürlich ist man sozusagen im Nachhinein immer schlauer, es liegen ja auch ein paar Jährchen dazwischen. Im Vergleich, wie gesagt, erscheint "Boulevard" fast ein bisschen monoton und einfallsarm. Trotzdem immer noch sehr schön zu hören, wenn auch mehr im Hintergrund, weniger zum Zuhören.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 2. Februar 2004
Auch schon fast 10 Jahre her...Ludovic Navarre veröffentlicht seine erste CD "Boulevard" und alle staunten. Eleganter, definierter und phetter liess sich die Fusion von Jazz und House nicht auf den Punkt bringen. Bevor das French House Ding mit all den vielen Nachzüglern und Trittbrettfahrern richtig gross war, stand "Boulevard" in den Regalen und ist nach wie vor eines der besten auf diesem Sektor.
Knackig und präzise, extrem funky und mit einem derart guten, tiefen Rhythmus ausgestattet, das es unweigerlich in den Beinen zucken muss.
Nur Navarre selber konnte das mit dem Nachfolger "Tourist" 2000 toppen.
Bleibt zu hoffen, das es eine baldige Fortsetzung seines Sounds geben wird. Klasse! Kaufen!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2015
Reine Jazz-Fans sind mit diesem Album vielleicht nicht so gut bedient. Probehören sollte man in jedem Fall. Ich für meinen Teil, liebe die jazzigen Housetracks. Insbesondere Titel 1 und Titel 3 reißen mit.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2015
Ludovic Navarre (geb. 1973) zaubert auf "Boulevard" unter dem Künstlernamen St Germain eine luftig-leichte Mischung aus House-Beats und Jazz-Sounds aus dem Hut. Dem französischen Klangmagier gelingt es dabei, beide Musiklrichtungen organisch miteinander zu verbinden. Niemals gewinnen in den acht oftmals überlangen Songs die elektronischen Instrumente die Oberhand. Und dies obwohl der Komponist und Produzent St Germain selbst für diese Klangerzeuger zuständig ist. Vielmehr lässt er Alexandre Destrez (pno), Pascal Ohse (trp), Edouard Labord (sax), Malik (fl) und Miguel "Punta" Rios (perc.) viel Raum, ihr Können unter Beweis zu stellen. Diesem Mit- und nicht Nebeneinander von der Elektronik und von Menschen geschaffenen Klangmustern sind Kleinode wie "Deep in it" zu verdanken. Dieser Opener des Albums pulsiert, fließt, ja scheint mit seinen pumpenden Rhythmen und verspielten Piano-Passagen regelrecht zu atmen. Eine perfekte Melange aus entspannten House-Beats und Nu Jazz-Elementen. Von ähnlicher Qualität sind auch die anderen sieben Titel der Scheibe. Erwähnt seien hier stellvertretend das jazzige, mit federndem Schlagzeug und mittels Dämpfer gespielter Trompete sowie einem geradezu hypnotischen Groove ausgestattete "Easy to remember". St Germain rezitiert dazu Textteile aus der Grabrede für Malcolm X. Auf "What's new" mit einprägsamen Saxophon-Beiträgen treten die House-Einflüsse mehr in den Vordergrund. Für Abwechslung im Songreigen sorgt schließlich noch "Dub experience II". Wie der Titel bereits vermuten lässt, outet sich St Germain hier als Reggae-Fan. Herrlich entspannt tönt das, was die Truppe auf der Nummer rauszockt. Ich habe die Platte - ohne sie vorher anzuhören - aufgrund ihrer positiven Besprechung in einer Musikzeitschrift gekauft. Und, wie unschwer zu erkennen: sie hat mich nicht enttäuscht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2016
1995, ABER 2016 IMMER NOCH ZEITLOS. Keine der Rezessionen bekommt die Ware musikalität gepackt die in dem Album steckt. DESHALB PASST DAZU AUCH KEIN CAFE DEL Mar, oder LOUNGE, ES IST HOUSE IN SEINER JAZZIGSTEN FORM, ALS ES 1995 RAUS KAM BEKAM ICH ES SCHON GELIEHEN ZUM MIXEN, UND ES IST DAMALS WIE HEUTE SEHR INSPIRIEREND.1000% JUST FOR LOVERS
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juli 2001
diese cd ist ein unbedingtes muss fuer jeden st german fan und natuerlich auch fuer jeden anderen jazzer.es steht dem momentanen verkaufshit "tourist" in nichts nach und ludovic navarre ueberzeugt zusammen mit alexandre destrez(piano),pascal ohse(trompete),édouard labord(sax),malik(flöte),miguel "punta" rios(percussion).
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juni 2004
Also ich war auch schon seit einiger Zeit auf der suche nach einem house-jazzigem Album und ich muss sagen dass dieses wirklich nicht schlecht ist. Allerdings ist St. Germain's Boulevard bei weitem kein Meilenstein wie er von den meisten betrachtet wird. Die Jazz-Melodien werden zu schnell langweilig und eintönig. Die House-Beatz sind der Inbegriff der eintönigkeit. Ich meine klar geht es hier um chill-out musik um ambient oder wie man es auch immer heißen mag aber ein track der 15 min. dauert sollte schon wenigsten kurz die melodie wechseln. Wenn man dieses Album z.b mit dem Hit-Album von Koop (Waltz for Koop) vergleicht so zeiht dieses hier sicher den kürzeren.
Also nichts besonderes aber trotzdem nicht schlecht. Bestens als Hintergrundmusik geeignet.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2011
Wahrscheinlich ein Geheimtip. Läuft einfach gut im Hintergrund, ob laut oder leise, grooviger Bass mit leichtem Hang zum House, vielfache Instrumenteinmischungen mit viel Hall, groovy at his best.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2015
Mayby the recording is not as good as "Tourist". But you still can find in it something what's special in st. Germain style.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

11,90 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken