Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Fashion Sale Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
6
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
1
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 26. März 2006
.
"Sweet Revenge" war Amanda Lears zweites Album aus dem Jahre 1978 mit ihrem Welthit "FOLLOW ME".
Amanda Lear hat alle Texte selbst geschrieben, die Musik kam von ihrem Erfolgsproduzenten Anthony Monn.
Die erste Seite der LP ist an einem Stück zusammengemischt und als eigene Geschichte gedacht:
So erzählt Amanda die Geschichte von Faust am Beispiel eines Mädchens, das vom Teufel verführt wird, ihm doch seine Seele zu verkaufen ("Follow Me"). Er verspricht ihr Ruhm und Geld ("Gold"), aber als das Mädchen die wahre Absicht des Teufels bemerkt, sucht sie Rat bei ihrer Mutter ("Mother, look what they've done to me"), die ihr rät zu fliehen ("Run Baby Run"). Das Mädchen siegt schließlich über den Teufel ("Follow Me Reprise").
Auf der B-Seite der LP (ab Track 2 der CD) widmet sich Amanda Kindheitserinnerungen ("Comics"), erzählt von einer mystischen Affäre ("Enigma"), einem Callboy ("The Stud") und sie beschließt das Album mit einer Remineszenz an das Hollywood der 40er/50er Jahre mit dem wunderschönen "Hollywood Flashback".
(Amanda Lear - Fans wünschen sich, dass BMG Ariola anstelle unzähliger Best Of-Compilations doch endlich alle anderen Alben von der charismatischen Sängerin mit der außergewöhnlichen Stimme auf CD veröffentlicht, da diese bisher nur in Russland in der "2 LP's auf 1 CD"-Variante (und in mäßiger Soundqualität) erschienen sind.)
Das ganze Album sollte in keinem Plattenschrank fehlen!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Dezember 2007
Als ich 1978 meinen ersten Schallplattenspieler geschenkt bekam, gehörte diese Album mit zu den ersten Longplayern (neben BONEY M., die derzeit meine absoluten Favoriten waren- und beim selben Schallplatten-Vertrieb publizierten...) meiner LP-Sammlung.
Die Platte zog mich von Anfang an in ihren Bann: Vom Gongschlag am Anfang bis zu den letzten Tönen von "Hollywood Flashback"...
Das Album ist als Teil-Konzept-Album produziert worden, d.h. der 1. Titel auf dieser CD von ca. 20 Min. Länge beschäftigt sich durchgehend mit einem Thema (auf der Vinyl-Ausgabe war dies die gesamte A-Seite...), während die restlichen eine Auswahl unterschiedlicher Songs darstellen (Titel 2-5 auf der CD/bzw. die B-Seite der damaligen Vinyl-LP).
Interessant ist die Geschichte, welche Amanda Lear hier in Titel 1 (dem Konzept-Teil) erzählt:
Sie handelt, wie ja ein weiterer Rezensent hier bereits erwähnte, von einem Mädchen, was dem Teufel Ihre Seele verkauft (Follow Me), welcher ihr dafür im Gegenzug Reichtum bietet (Gold), an dem es fast zerbricht (weil Reichtum alleine nicht glücklich macht...) und sich hilfesuchend an ihre Mutter wendet (Mother, Look What They`ve Done To Me), die ihr daraufhin den Rat gibt wegzulaufen (Run, Baby, Run) um am Ende durch die Liebe eines Mannes aus den Fängen des Teufels erlöst zu werden (Follow Me/Reprise)!
Somit die "Süße Rache" (Sweet Revenge) des Mädchens über die Macht des Teufels...
Die restlichen Songs projezieren und kokettieren z.T. in Anlehnung auf Filmfiguren in "Comics", handeln von einem "eingefleischten Motorrad-Freak" (The Stud) oder lassen die Zeit der Schwarzweißfilme- und ersten Tonfilme im "Revue-Stil" des "Blauen Engel" Revue passieren...
Alles ist sehr aufwändig produziert, mit Streicher-Arrangements- und montiert, besonders der 1. Titel (welcher eine wunderbare, musikalische Dichte enthält...).
Musikalisch hat dieses Album "5 Sterne" verdient- ohne Zweifel!
Dennoch überzeugt mich die Klangqualität dieser CD-Überspielung nicht!
Ich hatte über weite Teile dieses Albums oft den Eindruck als sei "meine Abhöranlage" defekt: vieles klingt unausgewogen, z.T. dumpf und verzerrt, Details werden z. T. nur dürftig oder verfremdet wiedergegeben.
Es fehlt insgesamt die Brillanz, welche die Vinyl-Pressung dieses Albums ausmacht- und dies ist hörbar nachvollziehbar..!
Ich möchte deshalb jedem Kaufinteressenten empfehlen, der einen Schallplattenspieler sein Eigen nennt, sich dieses Album ggf. als gut erhalte Second-Hand Vinyl-Platte zu besorgen- oder, im anderen Falle, abzuwarten bis dieses Album als "Digital Remaster" in wesentlich besserer Klangqualität auf CD erscheint!
11 Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Januar 2006
Dieses Album wurde zum Höhepunkt der Disko-Ära gegen Ende der 70er-Jahre aufgelegt und ist das 2. Album der Lear nach ihrem Debut 'Queen of Chinatown'. Das Konzept hinter den einzelnen Titeln ist die Verführung des Menschen durch Geld (bzw. den bösen bösen Mächten dahinter). Mit dem Titel Follow Me wurde Amanda Lear so richtig berühmt. Alle Nachfolgeralben konnten bezüglich des reinen Verkaufserfolgs nicht mehr mit diesem Album mithalten. Persönlich am besten gefällt mir der Titel Enigma aus dem Album, weil er so schön ironisch ist.
Nur mal zur Erinnerung. Die ursprüngliche Vinyl-LP war aufwändig gestaltet und enthielt eine Menge Bilder der Künstlerin in lasziven Posen. Passte ungemein gut zu den Texten. In heutigen Zeiten ist man ja froh, wenn die CD noch ein Cover hat.
Die Titel sind exzellent arrangiert durch Harold Faltermeyer. Leider war der bei späteren Alben der Lear nicht mehr dabei.
Wenn man die Musik heutzutage anhört, dann merkt man, dass viel Zeit vergangen ist. Die Zeit der Göttinnen wie Greta Garbo oder Marlene Dietrich ist längst vorbei. Amanda hat mit der Erinnerung an diese Art Frauen gespielt. Eine große Bandbreite in der Stimme hat sie nicht nötig. Der rauchige Sprechgesang zusammen mit ihrer Ausstrahlung waren und sind ihr Markenzeichen. Und das hat sie mit genau diesem Album gesetzt.
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2014
Das zweite Album von Amanda Lear, gepusht durch den Single-Hit Follow Me, war wohl ihr grösster kommerzieller Erfolg! Wie schon auf dem Vinyl wurde auch auf der CD darauf verzichtet, die 5 Titel der damaligen A-Seite zu trennen und so kommen sie alle als Track 1 daher, so dass man einzelne Titel nicht anklicken kann. Schade, man hätte ja den zusammenhängenden Mix beibehalten können und dennoch den Tacks Nummern zuordnen können. Naja, zumindest hat man die Möglichkeit, für wenig Geld seine CD-Bestände mit Vinylerinnerungen aufzustocken und knistern tun CDs ja auch nicht.
Musikalisch auf der A-Seite homogener als das Debut I Am A Photograph, die Titel 2 bis 5 sind dann allerdings auch wieder ein Mischmasch aus sehr merkwürdigen Liedern wie The Stud oder Enigma. Für Fans und Sammler interessant, aber mich würde eine technisch verbesserte Auflage, die dann auch klanglich remastered sein sollte, durchaus interessieren.
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Juli 2012
Man ist ja schon zufrieden, diese Erfolgsplatte endlich
als CD zu bekommen.

O.k. - is nichts mit remastered oder so - aber trotzdem
hat die Musik nicht den Charme verloren und die CD
ist wirklich gut.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2016
Im Gegensatz zu einem Rezensenten,ist nach meiner Meinung die CD nicht von Platte überspielt worden,sondern von den Masterbändern. Die Qualität ist super. Die Titel gingen auch damals auf Platte ineinander über.
Man fragt sich wirklich,warum immer noch nicht die ersten 5 Alben von Amanda Lear veröffentlicht wurden,wo sie doch gerade dort ihre größten Hits in Deutschland hatte. Entweder man bezieht sie aus Japan,ohne Bonus oder aus Amerika,mit Bonus und verschiedenen Covers.
Man kann nur hoffen das es irgendwann mal die 5 Alben remastered gibt,vielleicht von Cherry Red,die ja auch die Alben von Silver Convention in hervorragender Qualität veröffentlicht haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

34,98 €
4,99 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken