Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle JustinTimberlake BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
3
Delete Yourself
Format: Audio CD|Ändern
Preis:67,93 €+ 3,00 € Versandkosten

am 16. März 2004
Atari Teenage Riot waren so ziemlich das Beste weil Innovativste, was ich in den letzten 10 Jahren in der Techno-Electro-Musikszene gesehen habe.
Ihre Musik ist, grob beschrieben, eine Ansammlung härtester digitaler, ohrenbetäubender Sounds mit bis zur Unkenntlichkeit verzerrten E-Gitarren a la Slayer und Sodom. Gewürzt wird das ganze durch laute Shouts.
Zusammen ergibt das einen akustischen Bombenhagel, dessen Wut und Aggression dem Hören wie ein Knüppel vor den Schädel kracht.
Lärm - wenn auch eben gut und verführerisch aggressiv.
ATR waren für mich der Beginn eines eigenen Musik-Stils, endlich wieder bissig,roh, unortodox. Eben genau das, was dieser verweichlichten Musikszene so sehr gefehlt hat. Ein gesunder Tritt in den Arsch der Musikindustrie und der Deutschland-sucht-den-Superstar-verblödeten Nation.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. Juli 2003
Atari Teenage Riot - ja mit Sicherheit einer besten Deutschen Acts die es in Sachen elektronischer Musik gibt. Ihr Sound ist mehr als wuchtig, noisig und naja auch sehr monoton.
Lyrics - werden alle durchweg gebrüllt und das geht mir mit der Zeit auch ziemlich auf den Nerv UND sind über weite Stellen sehr phrasenhaft und auch auch sehr infantil.
Fazit: Der optimale Soundtrack zum Amoklaufen; alles und jeden hassen; Wut auf- und abbauen; Autofahren.
Auf Dauer aber sehr zweidimensional und eintönig.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 29. Juli 2007
Das erste ATR Album steht bisher als unerreicht da. Viele haben versucht, Punk mit Electro zu verbinden, und ATR lässt sie leider alle im Regen stehen.

Manche kritisieren ihre Slogans. Das war das Konzept von ATR am Anfang. Texte, die sich sofort ins Gehirn brennen. Einfach aber sehr clever durchdacht. (Um mehr geht es bei einem Song der Rolling Stones auch nicht.)

Es gibt kaum Bands in der Musikgeschichte, die so einen Einschnitt geschafft haben. Deshalb funktioniert der Sound immer noch so gut.

Auf den Song "Start The Riot" hätte Joe Strummer oder Joey Ramone nicht besser kommen können.

Hier wird nicht lange gelabert, hier wird gehandelt.

Meine CD für die einsame Insel, wenn ich nur eine mitnehmen könnte.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken