Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
7
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Audio CD|Ändern
Preis:12,49 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 23. April 2012
Aphex Twin gilt als Breakbeat-König. Naja, ich lasse ihn mal als Prinz durchgehen. Was er hier in der halben Stunde produziert hat, gefällt. Er vermengt Breakbeat mit Acid, Elektronik, Trance und Drum'n'Bass. Das haben schon viele vor ihm versucht, aber so filigran wie Aphex Twin bekommt dies höchstens noch Fatboy Slim hin. Da kommen in "Peek 824545201" Geräusche vor, die einzeln gehört störend sind, in Zusammenhang aber durchaus zum Tanzen anregen. Selbst vor Synthie-Klängen ("Fingerbib") und einer klassischen Musik Interpretation macht er nicht halt ("Goon gumpas"). Für treibende Hammerbeats ist in "Corn mouth" gesorgt. Bei "To cure a weakling child" ist sogar eine Kinderstimme mit eingebunden. Einfach cool. Eine Symbiose aus Breakbeat und klassischen Tönen mit Trance-Anleihen kann man mit "Girl/boy song" vernehmen. Schon alleine diese Mischung ist schwer vorstellbar, deshalb unbedingt reinhören, auch wenn noch so knarzige Sounds auf dieser Platte zum Vorschein kommen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2000
Was ein kleiner, sehr zynisch dreinguckender junger Mann aus Cornwall auf dieses kleine Stück Plastik packte, ist bis heute meiner Meinung nach unerreicht geblieben. Richard D. James hat mit seinem gleichnamigen Album eine Art Musik auf den Markt gebracht, die für ein Publikum zugänglich war, welches an Kontrast kaum zu überbieten ist. Gibt es dort die alten Technofreaks auf der einen Seite, so gibt es aber auch noch die verharrten Hörer der handgemachten Gitarrenmusik, so wie ich zum Beispiel einer bin. Legt man diesen beiden Zielgruppen eine Aphex Twin-Scheibe in den CD-Player, so kann es einfach nur zwei Möglichkeiten geben: Man liebt es oder man kriegt Kopfschmerzen. So richtig hassen kann man es einfach nicht, denn dafür ist das Entsetzen viel zu groß. Auf der einen Seite ist diese Platte sehr kompliziert, auf der anderen sehr entspannt und ruhig, manchmal sogar alles auf einmal. Für Techno-Kids und Grunge-Kids genau das richtige!
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2011
Aus meiner Sicht klingt das Album wie ein kleiner vorgespulter Mozart mit
Herzrythmusstörungen in einem Schlagzeug-Flipper!
Klingt komisch, ist aber so!
Genial gestört und perfekt zum Meditieren im Quantenschaum...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2003
ist das Richard D. James Album allemal, zudem eines der grössten Meisterwerke des Briten. Bereits der erste Track "4" geht mit gewohnter Aphex Twin-Manier los und wird zu einem nicht überladenen, aber extrem verstrickten Auf und Ab, was sich durch das gesamte Album zieht. Allein durch Track sieben wird dem Hörer eine dreieinhalbminütige Pause gegönnt, nach der der Irrsin wieder freien Lauf bekommt. Wahrlich ein teils abstruses aber bis heute ebenso innovatives Album. Zwar hätten ein oder zwei Tracks mehr nicht geschadet, denn 37 Minuten auf einem Album sind recht mager, jedoch wird dies durch die Gansehaut erzeugende Klangqualität und die abgefahrenen Klangideen wieder gut gemacht. Ein unnachahmbares Kunstwerk, das man immer mal mit konzentriertem Zuhören würdigen sollte, da immer neue Feinheiten entdeckt werden, die einen das ganze wieder mit anderen Ohren hören lassen. Viel Spaß dabei!
22 Kommentare|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2003
Dieses Album hat Alles.Ambient,Breakbeats und das alles in einer unglaublichen, aber doch hör- und verstehbaren Mischung.
Zuerst dachte ich die meisten Lieder wären nur krankes rumexperimentiere, doch dann nachdem ich mir dieses Album etwa 20 mal angehört habe,erkannte ich Sinn und Zusammenhang.Alte Kindheitserinnerungen wurden in mir wach und ich frage mich wie
er das mit solch merkwürdigen Liedern geschafft hat.
Jedes einzelne Lied ist ein Meisterwerk für sich und auf diesem Album perfekt aufeinander abgestimmt.
Ich halte es für eines, nein, das beste Werk von ihm.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2003
Dieses Album hat Alles.Ambient,Breakbeats und das alles in einer unglaublichen, aber doch hör- und verstehbaren Mischung.
Zuerst dachte ich die meisten Lieder wären nur krankes rumexperimentiere, doch dann nachdem ich mir dieses Album etwa 20 mal angehört habe,erkannte ich Sinn und Zusammenhang.Alte Kindheitserinnerungen wurden in mir wach und ich frage mich wie
er das mit solch merkwürdigen Liedern geschafft hat.
Jedes einzelne Lied ist ein Meisterwerk für sich und auf diesem Album perfekt aufeinander abgestimmt.
Ich halte es für eines, nein, das beste Werk von ihm.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. August 2001
Ich hatte schon viele Tracks von Aphex Twin gehört. Aber dieses Album ist der Hammer. Man kann es kaum in Worte fassen. Also dieses Album von Aphex ist das Beste. Schnelle Technobeats + außergewöhnliche Sounds und die richtige Mischung. Ich könnte es immer wieder hören.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,99 €
7,99 €
9,80 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken