Sale Sale Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
Kfbh Presents Streets
Format: Audio CD|Ändern
Preis:15,63 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 19. Februar 2006
Neben zwei Studioalben komplettiert diese Live-CD die Diskografie der Rockband Streets, die nur von 1982 bis 1985 existierte. Kansas-Sänger Steve Walsh ist die herausragende und weltberühmte Stimme der Band. Daneben ist Basser Billy Greer am bekanntesten, weil er sich nach dem Ende von Streets zusammen mit Rückkehrer Walsh ebenfalls Kansas anschloss. Komplettiert wird das Lineup von zwei weiteren hervorragenden Musikern, dem britischen Gitarristen Mike Slamer und Drummer Tim Gehrt. Die Liveaufnahme wurde im Oktober 1983 für „King Biscuit Flower Hour“ aufgenommen, eine US-Radiosendung mit Livedarbietungen bekannter Rockbands, die es schon seit 1973 gibt. Das erste Streets-Album „1st“ war gerade erst erschienen – und so sind gleich acht der neun Songs des Studiowerks in der Setlist vertreten. Vom Mitsing-Ohrwurm „If Love Should Go“ über die druckvollen, bluesig angehauchten Midtempo-Hardrocker “One Way Street” und “Lonely Woman’s Cry” bis hin zum ‘Up-Tempo Rock’n’Roll’ (Zitat Steve Walsh) “So Far Away” bieten Streets erfrischenden, straighten Rock ganz im Stile der 80er, der dabei gleichzeitig hohen Ansprüchen gerecht werden kann. Vor allem Mike Slamers Gitarrenarbeit u.a. mit phänomenalen Frickelsoli sollten sich Anhänger anspruchsvoller Saitenarbeit nicht entgehen lassen. Zusammen mit den tight zur Sache gehenden Gehrt und Greer sorgt er für einen überzeugend druckvollen Sound. Keyboards gibt es auch, aber für die Zeit der Entstehung der Musik erstaunlich wenig – die Songs der Band bleiben ausgesprochen heavy ausgefallene Gitarrenmucke. Dazu singt mit Walsh eine der stärksten und individuellsten Rockstimmen aller Zeiten. Unterstützt wird er von den grandiosen Backing Vocals Billy Greers, der bei „Cold Hearted Woman“ sogar die Lead Vocals übernimmt. Spätestens mit drei auf keinem Studioalbum veröffentlichten Songs wird die 62 Minuten lange Scheibe zum Pflichtkauf für Streets-Kenner: „Shake Down“, „Streets of Desire“ und „I’m Not Alone Anymore“ schafften es nicht aufs erste Album bzw. waren ursprünglich für das zweite, 1985 erschienene „Crimes In Mind“, vorgesehen. Besonders „I’m Not Alone Anymore“ ist ein wahres Juwel – hier singen Walsh und Greer fast über den ganzen Song hinweg die hohen Lead Vocals zusammen und parallel. Außerdem klasse: „Fire“ wird durch ein Drumsolo und Jam-artigen Part mit wilden Gitarrenkunststückchen auf fast 12 Minuten gestreckt. Streets bieten hier großartigen Heavy Rock – nur schade, dass die Band nie den kommerziellen Erfolg verbuchen konnte, der sie etwas bekannter gemacht hätte. Wer mehr will, kann sich aber ohne Befürchtungen die CDs von „Seventh Key“ kaufen, dem Soloprojekt von Billy Greer, der dafür Ende der 90er Mike Slamer wieder mit ins Boot geholt hat.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Juni 2014
alles war in Ordnung, gerne wieder, vielen Dank , die Ware war wie im Angebot beschrieben erste Klasse und schnell bei mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Black Butterfly
16,99 €
Schemer-Dreamer
14,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken