flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Unlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
4

am 1. März 2003
Warum soll man sich eigentlich immer entscheiden zwischen der Sutherland und der Callas? Beide haben auch in dieser Rolle ihren eigenen Weg gesucht und gefunden: Die Sutherland war hier noch auf der Höhe ihrer stimmlichen Fähigkeiten (Warnung vor der späteren Aufnahme mit indisponierter Caballe und abgesungenem Pavarotti!) und singt die Norma in der großen Belcanto-Tradition, insbesondere technisch brillant und durchaus innig im Ausdruck.
Die Callas brachte noch eine weitere, modernere Facette in die Rolle, und war zumindest in ihrer ersten Einspielung auch technisch und stimmlich noch ähnlich gut wie die Sutherland.
Diese Aufnahme ist vor allem deshalb insgesamt befriedigender als alle anderen, weil sie stilistisch völlig aus einem Guß ist: Neben der Sutherland ist nämlich Marilyn Horne eine technisch gleichwertige Adalgisa mit ebenso wunderschöner Stimme. Die großen Duette dieser beiden Diven sind das eigentliche Ereignis dieser Einspielung.
Auch die Männer sind zwar weniger bekannt als in vielen anderen Aufnahmen, singen aber ausgezeichnet und passen voll in die Besetzung, die von Richard Bonynge, dem Ehemann der Sutherland, gewohnt stilsicher und souverän zusammengehalten wird.
Eine wunderschöne Aufnahme, die keine Wünsche offen läßt. Nur manchmal kommt einem das Stück in dieser Interpretation sehr museal vor, und man sehnt sich nach der Charakterdarstellung der Callas. Aber wie gesagt, nur manchmal.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 6. Januar 2003
Besser geht`s kaum: Die "Norma" in ihrer hörenswertesten Einspielung. Joan Sutherland in einer ihrer Paraderollen: koloratursicher, stilsicher, stimmsicher - perfekt! Warum nur immer der Vergleich mit der Callas? Hier geht es um eine CD (= Ton), nicht um ein Video (= Bild); und beim besten Willen und wohlwollendsten Anhören kann "La Divina" "La Stupenda" stimmlich nicht das Wasser reichen ... Auch Marilyn Horne bewältigt die Adalgisa vortrefflich, obwohl die Rolle ursprünglich für einen zweiten Sopran geschrieben wurde (hierzu hörenswert: "Norma" in der Einspielung aus den 80ern, mit Sutherland und Caballé - und Pavarotti). Wie immer brillant: Sutherland-Gatte Richard Bonynge, der Solisten, Chor und Orchester sicher durch die Handlung geleitet. FAZIT: Wer sich eine "Norma" zulegen möchte, sollte hier zugreifen!!!
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Februar 2002
Joan Sutherland und Marilyn Horne sind sicherlich weniger dramatisch in ihrer Rollengestaltung,aber in keiner anderen "Norma-Aufnahme" kann man so eine überragende vokale Aufführung erleben. Wenn Maria Callas auch bessener die Titelfigur gestaltet, ist ihre gesangliche Leistung oftmals indiskutabel. Bellinis "Norma" ist eine Oper der Belcanto-Tradition und erfordert auch eine solche musikalische Umsetzung. Bellini schrieb die Oper für bedeutend leichtere und beweglichere Stimmen. Die teilweise brachiale Stimme von Maria Callas kann also nicht nur als alleiniger Maßstab angenommen werden.
Außerdem stellt sich beim Hören der Aufnahme die Frage: Wo kann man heute Sänger erleben, die in diesen hybriden Partien brillieren?
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 2. Januar 2002
Eine gute Aufname der Norma. Joan Sutherland weiß aus der umfassenden Rolle der Norma zwar kein solch schillerndes Portrait zu entwerfen, wie Callas oder Zinka Milanov, doch was die stimmlichen Recourcen angeht, braucht sie keine Konkurrenz fürchten. Marilyn Horne ist wunderbar als Adalgisa, vor allem die Duette sind vollendet gelungen, der Zusammenklang der Stimmen Sutherlands und Hornes ist unglaublich, harmonisch. Dagegen fällt die männliche Besetzung leider ab. Insgesamt eine harmonische, wirklich schöne, von sattem Wohlklang durchflutete Aufnahme, wenn auch keine glühende, kontrastreiche Charakterisierung der gespaltenen Titelrolle.
7 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Norma
25,99 €
Norma (Remastered)
14,99 €
Norma
29,52 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken