flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
1

am 4. Oktober 2002
Die Phase ab der zweiten Hälfte der Siebziger Jahre wird bei Grateful Dead unterschätzt. Ich meine, erst mit dem Arista-Label sie Musik produziert, die man weiteren Hörerkreisen vorspielen kann. In dieser Zeit erschienen Solo-Projekte , die so mancher Dead-LP das Wasser reichen können und mehr ...
"Cats under the Stars" und "Run for the roses" sind gut produzierte melodische LPs, typisch Kalifornien. Kein intellektueller Anspruch, einfach Musik zum wohlfühlen und noch dazu von einem Gitarristen der Größenordnung Jerry Garcia. Man fühlt sich auf einer sonnigen Terrasse am Strand von Santa Barbara, man entspannt sich und vergißt seine Sorgen.
- "Run for the Roses" - Titeltrack ist mit "Good Lovin" mein Lieblingstrack von Garcia incl. Dead. Die elegante Gitarrenfigur geht nicht mehr aus dem Kopf ...
- "I saw you Standing there" ist von den Beatles, originell, was die Jungs daraus machten
- "Valerie" klingt etwas traurig (und noch dazu mit Garcias Stimme) hat aber eine langsame und gute Melodie.
- "Knockin on heavens door" - in den Achtzigern werden sie ein ganzes Album mit Dylan aufnehmen.
Eine gute Platte, wer "Terrapin Station" mag, dem wird die Musik gefallen, für mich anschaffenswert wegen dem Titelsong.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken