flip flip Hier klicken Jetzt informieren PR Evergreen Cloud Drive Photos Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
4
Out in l.a.
Format: Audio CD|Ändern
Preis:7,98 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

am 14. August 2013
Na gut - so schlimm ist es auch nicht. Das meiste, was auf den Tonträgern gesungen ist, klingt ja gut. Aber die Live-Aufnahmen auf der Scheibe hätte man sich verkneifen sollen. Ein Grauen - gesangstechnisch: Castles made of Sand - Hendrix-Coverversion. Ansonsten ist auf der CD eine Menge rhythmisch fetziger Funksounds. Das klingt ganz gut, ist aber von den Original-RHCP-aufnahmen mitunter sehr weit entfernt. Macht nix - es funkt. Und daran trägt Flea enorm bei.
Fazit:
die Liveaufnahmen (s.o.) kann man vergessen (2 Minuspunkte)
Funksound excellent (Ausflug in die 80er Jahre)(3 Pluspunkte)
RHCP-Fans dürfte das gefallen (so auch mir)(2 Pluspunkte)
bleiben 3 von 5 möglichen Punkten.

Tipp: die Studioaufnahmen laut hören und nicht mit Bässen sparen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 21. Juli 2002
Out in LA von 1994 ist keine "reguläre" RHCP-CD, sondern wurde eigenmächtig von der Plattenfirma veröffentlicht, als die Band zu dieser Zeit de facto nicht mehr existierte: Die Gitarristen wechselten mehrfach nach dem Weggang John Frusciantes im Jahre 1992 (dem Gitarrengott des legendären BLOODSUGARSEXMAGIC 1991) - bis schließlich Dave Navarro einstieg, der 1995 ONE HOT MINUTE einspielte.
Die Scheibe startet mit reichlich skurilen Maxi-Versionen früherer Lieder aus den 80er Jahren (Higher Ground, If you want me to stay...), deren Remixes ziemlich orientierungslos und weitschweifig wirken.
Interessant wird die Platte jedoch mit den Live-Versionen F.Y., Special Secret Song und dem Hendrix-Titel Castles made of sand, die die Band von ihrer besten Seite zeigen. Stimmungsvoll gehts dann mit Demoversionen vom Debütalbum weiter, deren (Bass-)Sound besser als auf der damaligen Studio-LP rüberkommt: Green Heaven, Out in LA, Police Helicopter und Nevermind sind energiegeladen und überzeugen durch harte Raps - haben aber fast nichts mit den heutigen RHCP zu tun (CALIFORNICATION, BY THE WAY)!
Leider behält die Platte dieses Niveau stellenweise überhaupt nicht bei. Die Band wartet mit Weisheiten (=Totalausfällen) wie "You always sing the same", "Flea", "Deck the Halls" oder "Stranded" auf (Stranded on a toilet bowl - what are you gonna do when you're stranded and there's nothing on the roll? - To prove you're a man you must wipe it with your hand...)
Dafür gibt es aber zur Entschädigung das von Anthony Kiedis gerappte und vom Bassisten Flea geslappte, geniale "What it is" sowie Flea's urkomischen "Blues for Meister", einem Stück über eine überfahrene Katze - "squashed by the rear of a Cadillac".
Letztlich ist diese CD nur eingefleischten (= alten) RHCP-Fans zu empfehlen, die die Band für ihre stampfenden Beats, harten Gitarrenlicks und wilden Slap-Bass-Attacken verehren. Balladen wird der Hörer jedenfalls vergeblich suchen - und dafür gibts von mir 4 Punkte - durch die rosa Brille.
30 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. März 2002
Ich habe diese CD erst dann gekauft, als ich schon alle anderen RHCP-Alben hatte. Obwohl ich seit einiger Zeit ein grosser Fan bin, hab ich beim ersten Hoeren nur ans Zurueckgeben gedacht. Jetzt schaetze ich mich gluecklich, es nicht getan zu haben.Beim dritten Durchlauf hab ich gemerkt, dass es auf dem Album ziemlich gute Songs bzw. Songvarianten gibt.Damit meine ich u.a. das Remix von Stevie Wonder's Higher Ground, das extrem funky klingt. Ganz gut ist die Live-Version von Jimi Hendrix' Castles Made of Sand. Den Grossteil der CD machen die Demos von den ersten Peppers-Liedern aus. Der Song Out In LA klingt hier viel besser als auf dem Album, Get Up And Jump und Green Heaven sind auch gut anzuhoeren. Am besten finde ich Blues For Meister mit der Flea-Trompete.
Dieses Album dokumentiert die Peppers im vollen Glanz ihrer fruehen Jahre. Fans koennen daran Gefallen finden, alle anderen kauft lieber Californication oder Blood Sugar Sex Magik.
8 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Mai 2007
Diese Zusammenstellung diverser Lieder der Peppers ist gut gelungen. Die größten Hits der damaligen Zeit sind darauf vereint. Vor allem ist der vergleich von der damaligen Live Band zur heutigen Live Band toll. Es hat sich einiges getan aber das Gefühl ist immer noch das Gleiche. Trotz allem ist diese CD eher für Sammler und eingefleischte Red Hot Chili Peppers Fans.
|0Kommentar|Missbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

Mother'S Milk [Vinyl LP]
12,99 €
Freaky Styley-Remastered
7,99 €
Live in Hyde Park
21,05 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken