20% Rabatt Hier klicken Duplo studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Learn More Fire Shop Kindle PrimeMusic GC HW16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
20
4,7 von 5 Sternen
Format: Audio CD|Ändern
Preis:9,37 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 28. Mai 2011
Wieder nur knapp zwei Jahre nach dem letzten Album - Turism - schüttelt das geniale Pop-Duo Fredriksson/Gessle mit - Crash Boom Bang - das nächste Hammeralbum aus dem Ärmel. 15 Rock-Pop-und-Balladen-Songs, die allesamt hitsingletauglich sind und somit an die gewohnte Qualität der bisherigen Veröffentlichungen herankommen, bekommt der Musikfan auf diesem Album zu hören. Roxette lassen mit diesem Album wieder keine Wünsche offen. So kommt der kommerzielle Hörer mit - Sleeping In My Car, Fireworks, Run To You, Vunarable und dem großartigen Titeltrack - genauso auf seine Kosten, wie derjenige, der eher die leider nicht als Single ausgekoppelten Songs wie zum Beispiel - I'm Sorry, Love is all, Lies, Do you wanna go the whole way? etc. - sein eigen nennt.

Auch wenn die Verkaufszahlen nach dem erfolgreichsten Album - Joyrinde - sehr stark rückläufig waren - was ja heutzutage hauptsächlich von den Medien gesteuert wird - blieb die Qualität der Songs und Alben von Roxette im gleichbleibend hoch und zeitlos. Schade nur, dass in der Musikwelt häufig immer nur die Gruppen von den Konzernen unterstützt werden, die regelmäßig für Skandale und Schlagzeilen in den Klatschpressen sorgen. Na ja, es stimmt eben doch: "Only bad News are good News!", denn Bad News verkaufen sich halt auf unserer Welt und in unserer Gesellschaft nach wie vor viel besser, als vorbildhafte Anständigkeit. Schön, dass das nicht für mich gilt.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juli 2012
Oh Mann, Crash Boom Bang - allen voran das gleichnamige Lied - ist alles andere als ein heftig krachendes Album.

Ganz im Gegenteil hat Roxette hier ganz andere Dinge versucht, und dabei viele Fans von The Look und Co verprellt. Aber ich habe es geliebt und muss noch heute darüber lachen, wie ironisch Roxette dieses Album rausbrachte und dann gleich das fetzigste (aber nicht wirklich gute) Lied "Sleeping in my car" als Single auskoppelte und dabei völlig falsch Erwartungen schürte - vielleicht bewusst?

Für mich ist dieses Album etwas ganz besonderes. Es ist 100% Roxette und sehr, sehr gut. Wenn man sich darauf einlässt, hier nicht ein krachend-bummend-bangendes Album zu haben, sondern eben eins, das viele Musikalische Wege erkundet, teils akustisch, teils ruhig (Vulnerable!!), aber dann doch wieder rockt. Zumindest Gitarren werden gecrasht und auch der Sound davon ist klasse...

Von dem Lied Crash Boom Bang gibt es übrigens auch eine Demoversion, die Per singt (lustig: hier singt er über Frauen, die sein Herz brechen - die Geschlächter sind im Text ausgetauscht) und auch die ist sehr schön.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 2012
Großteils kann ich mich der Meinung der anderen Rezis anschließen. Auch ich halte dieses Album für ein sehr gutes,
auch wenn es nicht ganz an Joyride rankommt. Das liegt wohl daran, daß hier doch auch ein paar "schwächere" Songs drauf sind, die mir ganz einfach nicht gefallen. (Bei Joyride gibts keinen einzigen Song, der mir jetzt gar nicht zusagt) Lustig ist die unterschiedliche Auffassung, was die Auswahl der guten und schwächeren Songs auf dieser CD betrifft, wenn man sich die Rezensionen so durchliest. Naja, die (Musik) Geschmäcker sind eben verschieden :-)
Ich persönlich halte z.B. das im Radio oft gespielte "Sleeping in my car" für das schlechteste Lied des ganzen Albums.

Kurz und bündig: Dies ist für mich nach Joyride eines der besten Roxette Alben mit 15 Songs, davon zumindest 10 gut, teilweise sogar sehr gut, und ca.3 eher schlecht, der Rest läuft halt so mit.
Teils rockig, teils ruhig... eine gute Mischung würd ich sagen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2016
vorne weg erst mal dieses album kam 1994 raus. Und für Diese Zeit war es schon eine tolle Roxette Musik. Man kann es natürlich nicht mit den Alben Look Sharp und Joyride vergleichen denn Ende der 80 Anfang der 90 das war eine ganz andere Zeit. Das Album hatte auch nicht mehr die Hitbreite wie seine Vorgänger doch waren Slepping in my car, run to you, crash boom bang, i'm sorry fireworks alles noch tolle lieder ok vielleicht nicht mehr die Welthits aber für die Zeit doch sehr schöne Songs. Auch go to sleep ist eine sehr schöne ballade. Ihre Hauptzeit sozusagen hatten roxette von 88-92 dann war die zeit diese Musikstils vorbei. Und dennoch hat sich crash boom bang auch noch 6 millionen mal verkauft welche band kann das mitte der 90 schon behaupten?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2011
dieses album, finde ich. der typische roxette kracher darf nicht fehlen, mit sleeping in my car ist dieser mehr oder weniger in line mit how do you do und joyride... ansonsten sind hier aber viele schöne sachen drauf... grade zum ende hin nimmt die qualität mächtig zu, die letzten 6 lieder sind allesamt top! ruhige und trotzdem ausdrucksstark arrangierte balladen und auch schnellere nummern... mit das beste was roxette gemacht haben ist der titelsong. und das letzte stück ist mit der beste abschluss, den sie je auf einem album hatten, abgesehen von evtl. perfect day... mir persönlich gefallen die alben nach joyride eh besser weil vielseitiger und nicht nur auf fetzigen gitarrensound abgestimmt... roomservice fällt dann wieder deutlich ab meiner meinung nach...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. September 2001
CBB war das beste Album Roxette's! Nicht jeder konnte diese Meinung teilen , das Auseinandersetzen mit den ALben kann man nur von Fans oder Leuten erwarten , die den tieferen Sinn von einem Album suchen . Heute noch kann ich mich für dieses Album begeistern . Dauerrenner wie Sleeping in my Car , Fireworks , Vulnerable oder Run to You gehören heute zu den Perlen von Roxette . Love Is All , Whats she like , I'm sorry und und sind auf jeden Fall ein reinhören wert . Man kann sich sehr schnell begeistern , und wenn man sich begeistert hat wird man merken dass Roxette das Teenie Image nicht verdient hat . Roxette ist Zeitlos und beweist es mit jeder seiner Platten !
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 13. August 2002
Der Nachfolger für das über 10 Millionen mal verkaufte "Joyride" war die hastig nachgeschobene CD "Tourism" 1992, eine Enttäuschung, obwohl der bekannteste und vielleicht beste Song "How do you do" enthalten war. Es wurde die folgenden 3 Jahre ruhiger um Per und Marie ...
"Crash Boom Bang" wurde 1995 begeistert von Fans und Kritik aufgenommen. Es kann den Vergleich mit "Joyride" meiner Ansicht standhalten, so viele gute Songs:
Hat auch Songs härterer Gangart: "Harleys", als Opener "Sleeping in my car", "Fireworks", "Crashing Guitars" haben neben melodischen Gesang und ohrwurmigen Refrains auch fetzige Gitarrenläufe und pochende Drums. Und erstklassige Balladen: "Crash, Boom, Bang" ist eine davon (der Titel läßt einen Headbanger erwarten, es ist ein ruhiges Lied mit einem superben Solo-Gesang von Marie), "Love is all, "Go to Sleep" und nicht zuletzt "First Girl on the Moon", ein bestechender Soft-Song, der auch eine gute Single/Maxi-CD abgegeben hätte.
Trotz dem großen Erfolg der CD (ich glaube 7 Millionen mal) waren die Hitauskoppelungen nicht der Weisheit letzter Schuß gewesen. Die harten Rocker "Sleeping in my Car", "Fireworks" waren gute Album Tracks, aber Hitpotential wie "How do you do" besaßen sie nicht. "Vulnerable" ist meiner Ansicht der einzig schlechte Song, warum gerade er ausgekoppelt wurde? Vielleicht wären die ruhigeren Songs erfolgreicher gewesen.
Die CD ist super und gehört neben "Joyride" in jede Sammlung von Musik der Neunziger Jahre.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2000
Nach dem großen Erfolg von "Joyride" und seinen Auskopplungen war es zunehmend stiller um das schwedische Duo Roxette geworden, Follow-Up und Live-Platte stellten einen Abfall zu den älteren Werken dar. Mit "Crash! Boom! Bang!" fanden Marie Fredriksson und Per Gessle jedoch zu alten Qualitäten zurück, und das heißt in erster Linie eingängiges Songwriting auf einfachen und hübschen Melodien, belanglos aber nett. Anders als auf "Joyride" ist die Diskrepanz zwischen den (hervorragenden) Auskopplungen "Crash! Boom! Bang!", "Fireworks", "Run To You", "Sleeping In My Car" und "Vulnerable" und dem Rest des Albums, der um einiges schwächer ist, größer. Was insbesondere deswegen schwer zum Tragen kommt, da sich die fünf Auskopplungen unter den ersten sechs der insgesamt 15 Tracks befinden. Wer also nach Track 6 (oder nach Nummer 7, um noch das wundervolle "The First Girl On The Moon" mitzunehmen) den CD-Spieler ausmacht, bekommt eine erstklassige EP. So weit, so gut. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Crash!Boom!Bang!ist ein richtig gutes Album,und kann auf alle Fälle mit Joyride und Look Sharp mithalten.Die drei Bonustracks sind auch Songs der besseren Sorte,und passen richtig gut zum Album dazu.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2009
Dieses Album erschien im Jahre 1994 und war das letzte Album von Roxette auf dem sie Pop-Rock spielten, danach mit "Have A Nice Day" wurde dann in das Pop-Dance-Fach gewechselt.
Crash Boom Bang ist gleichzeitig auch ihre rockigste Platte. Das merkte man sofort, als "Sleeping In My Car" im Radio lief. Weitere Hits des Albums sind: Fireworks,Crash Boom Bang und Run To You.

Im Jahre 2009 nun endlich als Remastered Version mit Bonustracks erhältlich!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

8,11 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken