Jeans Store Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. September 2002
Lindsey Buckingham gelingt mit diesem Album ein Meisterwerk. Er erstellt wundervolle Melodien, bricht diese aber immer wieder in ihren Strukturen auf und verschachtelt sie neu. Dennoch findet man hier viele Ohrwürmer (GO INSANE, SLOW DANCING, BANG THE DRUM) zusammen mit einigen experimentiellen Stücken (PLAY IN THE RAIN, I WANT YOU, I MUST GO, LOVING CUP) und einer wundervollen Hommage an den in den 80er Jahren verstorbenen Beach Boy Dennis Wilson (D.W.SUITE). Alles in allem ein hervorragendes Popwerk.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2010
Lindsey Buckingham (Fleetwood Mac) mit seinem zweiten Solo-Album kreiert hier so etwas wie einen neuen Sound. Damals ist die Platte beim Publikum durchgefallen. Zugegebenermaßen muss mann sich auch daran gewöhnen, denn wer hier Fleetwood Mac Töne erwartet hat, wurde enttäuscht. Dies sind Werke eines Musik-Visionärs. So sollte man die CD hören. "Go Insane" ist wohl der markanteste Titel und wurde in dieser CD-Version auf der letzten live-Tour von Fleetwood Mac 2009 gespielt. Genial! Auch die Videos von "I want you", "Go Insane" oder "Slow Dancing" sind sehenswert. "I must go" ist wohl der Geheimtipp auf der CD. Lindsey Buckingham ist Brian Wilson (Beach Boys) inspiriert. Allerdings hat er einen Titel in Erinnerung an den 1982 verstorbenen Dennis Wilson hier untergebracht ("D.W. Suite"). Dennis Wilson war der Freund von Christine McVie, der Super-Sängerin und Songwriterin, von Fleetwood Mac. Diese CD ist ein Stück Musikgeschichte. Dass LIndsey Buckingham 2008 mit "Gift of Screws" eine weitere hochqualitative hörenswerte CD auf den Markt brachte, zeigt von seinem Ausnahmekönnen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

16,96 €
18,35 €
15,49 €
8,29 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken